.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA 486 DHCP deaktivieren oder anpassen

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von joeask1, 7 Aug. 2004.

  1. joeask1

    joeask1 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe seit kurzem ein Handytone 486, und habe ihn als Router angeschlossen, um die Telefonverbindung möglichst problemlos zu priorisieren. Soweit funktioniert auch alles, und ich komm auch ins Netz.
    Das Problem ist, das mich der eingebaute DHCP Server stört. Ich möchte gerne einige zusätzliche DHCP Optionen an die Clients senden, z.B. einen Alternativen DNS Server, da ich eine Windows 2000 Domäne betreibe...

    Zusammengefasst meine Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit, den DHCP Server am ATA zu deaktivieren wenn er als Router genutzt wird, oder gibt es eine Möglichkeit, manuell konfigurierte DNS Server - Optionen über den eingebauten DHCP an die Clients zu senden?

    Vielen Dank schonmal,

    Jörg

    PS: Version und Statusmeldung:
    Program--1.0.5.3 Bootloader--1.0.0.18 HTML--1.0.0.36 VOC--1.0.0.6
     
  2. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Jörg,

    gerade in der Anleitung gestöbert aber nix gefunden, welches den DHCP ausschalten würde. Ohne ein Vollprofi zu sein, würde ich einen Router an den LAN-Ausgang des ATA486 anschliessen, bei welchem ich dann DHCP clientseitig abschalten würde. Ist allerdings irgendwie "mit der Kirche ums Dorf". Möglicherweise gehts auch simpler.

    Viele Grüße,
    Jens
     
  3. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der ATA schickt von Haus aus die DNS-Server-IPs die er vom Internet-Provider erhält, an die angeschlossenen Clients - das läßt sich nicht abschalten.

    Wenn Du aber klar definierte Adressen hast, die Du allen Clients zuweisen willst, warum machst Du das dann nicht einfach statisch in der DNS-Konfiguration der Clients ?
     
  4. joeask1

    joeask1 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal für die Antworten,

    Weil das dann genau dem Sinn von DHCP widerspricht. ich würde gerne Änderungen am Netzwerk einfach an alle Clients weitergeben, aber mit einem "wildgewordenem" DHCP Server geht so was leider nicht...


    bis dann,

    Jörg
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der ATA 486 ist nicht dazu entwickelt worden, einen Netzwerk-Server mit verschiedensten Diensten wie http, DNS, DHCP, Firewall usw zu ersetzen. Sinn und Zweck des ATA ist, dem Benutzer ein Telefon und einen PC (oder auch mal 2 oder 3 - im Maximalfall bis 253) in "Standardkonfiguration" ins Internet zu bringen.

    Das darf man nicht vergessen - und diese Aufgabe erfüllt der ATA auch zu 99,9% zuverlässig.
     
  6. NTB

    NTB Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hast natürlich Recht, dass der 486 keinen Server ersetzen kann/wird/soll.
    Dennoch wäre es sinnvoll, den DHCP abschalten zu können.
    Nicht nur wegen oben beschriebenen Problems, sondern z.B. auch, weil schnell mal zwei DHCP Server in einem Netz hängen können und es dann natürlich knallt.