ATA 486 in Studentenwohnheim

chris83

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine Frage an alle Anwesenden:

Ich möchte meinen ATA 486 in einem Studentenwohnheim am Uni-Netz betreiben. Voraussetzung für den Zugang ist, dass die MAC Adresse des im jeweiligen Zimmer verwendeten Gerätes (hier: mein Laptop) beim Rechenzentrum registriert ist.

Jetzt möchte ich allerdings den ATA "dazwischenschalten". Anstatt meine MAC-Adresse beim Rechenzentrum ändern zu lassen, möchte ich nun im Feld "Cloned WAN MAN Adr." die MAC meines Laptops (der beim RZ registriert ist) eintragen.

Nun meine Frage: Verstehe ich das Feld richtig, dass es die von mir (s.o.) gewünschte Funktion erfüllt?

Ich bin etwas vorsichtig geworden, da ich nämlich mit genau dem Feld schonmal meinen ATA gekillt habe. betateilchen hat ihn dann dankendwerterweise wieder auferweckt.


Danke für Eure Hilfe!
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,289
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Was das Clonen der MAC adresse angeht ist das ok. Du musst nur auf die richtige Syntax achten, bei Windows Bindestriche, normal Doppelpunkte.

Ob Du mit dem ATA dann auch telefonieren kannst ist eine andere Gechichte.
Hast Du es mit einm Softphone schon mal ausprobiert?

jo
 

chris83

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erstmal Danke, rollo.

Im ATA Konfigurations-Interface im Browser muss ich doch weder Doppelpunkte noch Bindestriche eintragen, oder?

Zum Thema Softphone: ich verwende seit einigen Wochen erfolgreich die Freephone-Software von Web.de.

Ich hab' weiß halt nur nicht, was jetzt der Unterschied ist zu meinem letzten Fall, als ich mit der Eingabe meinen ATA unbrauchbar gemacht habe.
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich kann dir nur raten, vorher VoIP mit SIPPS oder X-Lite auszuprobieren....
 

chris83

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nach meiner Information ist die Freephone-Software SIPPS basierend.
--> Softphones funktionieren
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Software heißt SIPPS (http://www.sippstar.de/), das Protokoll heißt SIP....

Mit dem ATA hat das ja nichts zu tun...Aber wenn VoIP mit SIPPS oder X-Lite/X-PRo geht, sollte es auch über das ATA gehen...

Ich hab' auch ein Problem, PN kommt...
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn xlite geht, geht ein hardware adapter auch. allerdings geht xlite nicht, heiß es noch lange nicht, dass ein hardware adapter nicht geht. da xlite imo keine stun unterstützt (ist zwar aufgeführt, wird aber nicht geroutet) xpro dagegen nutzt stun. stun ist gerade dort wichtig wo firewalls und nats eingesetzt werden...
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du kannst die MAC-Adresse im ATA eingeben, solange Du zumindest eine Firmware >= 1.0.5.7 verwendest.
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So...ich habe jetzt auch den ATA 486...
Aber ich habe ein paar Probleme:

Wie kann ich ALLE Ports zu meinem Rechner weiterleiten?
Und wie kann ich wieder die Rechner in der Arbeitsgruppe sehen? (Also andere Rechner, Wohnheim-Server,...)?

Und wie bekomme ich meine alte IP wieder? Ich bin im FH-System mit der MAC-Adresse meiner Netzwerkkarte (und jetzt auch die MAC des ATA) registriert und ich hatte immer eine bestimmte IP (die auch im FH-System verzeichnet ist).
Nun habe ich eine ganz andere (192.xx), eins höher als die Standard-IP des ATA...
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn du deinen rechner HINTER dem ata 486 laufen lässte bekommst du immer eine ip von dem ata. du müsstest dir nen switch besorgen, und für den ata ne eigene ip beantragen (falls ihr feste ips habt), und dann den ata und deinen rechner am switch laufen lassen. dann klappt es *g* kannst vielleicht ja auch ne 2te dose nehmen (falls vorhanden und belegt).
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Der ATA hat bereits seine eigene IP (würde sonst nicht gehen, da man dann keinen zugriff aufs netz hat).

Aber gibt es keine möglichkeit, dass ich irgendwie auf's Netzwerk (und die anderen Rechner) zugreifen kann?
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
naja was haben die andere rechner den für ips? interne oder öffentliche und welches subnetz? das wäre es mal wichtig zu wissen.
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also wir haben alle IPs der Form 172.16.x.xx, Subnetz ist 255.255.0.0.
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
na das sind ja öffentlich das ist ja toll *G* hätte ich auch gerne für alle meine geräte...
255.255.0.0 ist übrigends deine netmask nicht dein subnetz.

also dann wirst du nicht drum rumkommen dir nen switch zu kaufen, kostet aber auch nur so ca. 10EUR. hättest du interne ips würd es auch ohne gehen, aber so imo leider nicht.
 

Phil

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2004
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hm..sowas blödes...dann hätte ich mir ja doch den ATA 286 kaufen können, wenn ich eh' einen Switch/Hub benötige :-(

Naja....egal...

Aber sind die IPs nicht intern?
Nach außen hin (also im Internet) hat jeder hier die IP 194.95.98.41
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
doppeltes NAT durch die Firewall des Uni-Netzwerkes

I-Net 194.xxx -> Uni-Netz-Firewall 172.xxx -> ATA 192.168.2.xxx -> PC 192.168.2.xxx (vom ATA)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,104
Beiträge
2,030,176
Mitglieder
351,441
Neuestes Mitglied
Airmr