.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA 486 und Dauerrotlicht

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Peer, 28 Juni 2004.

  1. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem bei Ersteinrichtung des ATA 486.

    Nachdem die Konfigurierung noch geklappt hat, habe einen reboot durchgeführt. Nach dem Einstöpseln habe ich bestimmt eine viertel Stunde das Gerät in Ruhe gelassen. Auch nach erneutem reboot erscheint das Dauerrotlicht. Ich habe hier im Forum gelesen, dass so etwas auf kaputte FW hindeutet.
    Habe aber nichts darüber gefunden, wie man das Problem behebt?

    Provider ist sipgate, internetprovider ist ish
     
  2. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dazu solltest Du bitte erstmal schreiben WAS Du in die Konfiguration eingetragen hast.
     
  3. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die Daten eingetragen, die mir sipgate vorgegeben hat.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vermutlich auch die TFTP-Server-Adresse mit der 18 am Ende ???
     
  5. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein,
    TFTP-Server: 217.10.79.21
     
  6. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Setze bei Dir im lokalen Netz einen TFTP-Server auf, dem Du diese IP gibst, und auf dem Du die Firmware >= 4.68 (ich würde Dir gleich zur 1.0.5.3 raten, die gibts u.a. auf der GS-Info Seite - siehe meine Signatur) ablegst. Dann schließt Du den ATA über den WAN Port an Dein lokales Netz an, damit der den lokalen TFTP-Server findet und die Firmware laden kann. Das ganze sollte dann in 30 Sekunden wieder zu einem funktionierenden ATA führen. Nach dem Update trägst Du im ATA bitte bei TFTP Server die 0.0.0.0 ein, damit Dir sowas nicht nochmal passiert.
     
  7. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kannst Du das für doofe erklären, wie man einen TFTP-Server aufsetzt??? Ich bin recht ratlos
     
  8. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  9. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir scheint, die dort beschriebenen Vorgehensweisen scheinen nur für Geräte zu sein, die nicht komplett abgestürzt sind :bahnhof:
     
  10. Peer

    Peer Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hänge leider immer noch in der Luft. Der TFTP-Server lässt sich wunderbar starten. Allerdings ist mir nicht möglich, TFTP-Adressen zuzuweisen. Auch klappt die Adresseingabe über Internet Explorer nicht, um auf Config-Seite zu gelangen, da Internet durch das aufgehängte ATA nicht funktioniert, wenn ATA dranhängt.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder schicke das an Deinen Händler zurück - wegen Garantie.