.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA: Merkwürdigkeiten bei IP-Einstellung und DHCP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von southy, 12 Jan. 2005.

  1. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe grade die .22 (die ja nicht offiziell für die ata gedacht ist), draufgeflasht.
    Experteneinstellungen sichtbar.
    Modus: interner Router mit Zugangsdaten (geht prima)
    Jetzt fällt mir auf, daß:

    System -> Netzwerkeinstellungen -> IP-Adressen
    der Dialog fehlt.

    Also: Da ist die Beschreibung, was die Option macht, die Warnung, was man damit falsch machen kann, es gibt "übernehmen", "Abbrechen" und "Hilfe", aber: Es gibt keinerlei Eingabemöglichkeit. Es wird auch nicht angezeigt, was die aktuelle IP ist.

    Nein, ich habe keine entsprechenden Experimente mit telnet gemacht.

    DHCP:
    Es scheint nirgends mehr Einstellungen zu geben bez. DHCP. (Das ist ja noch verständlich, AVM geht wohl davon aus, wer das Ding als Router nimmt, nimmt es auch als DHCP-Server.)
    DHCP-Server für die Clients tut aber.

    Das ist jetzt natürlich dumm, weil die Box ja in diesem dummen ....178er subnet sitzt, ich will eigentlich aus bestimmten Routing-Gründen ein anderes Netz haben.

    Insbesondere der erste Punkt fällt mir sehr merkwürdig aus. Das kann doch nicht stimmen, daß das Userinterface da einen Fehler hat.

    Kann mal bitte einer schauen, ob das bei ihm auch so ist?

    Danke, southy
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Du die Box zum Client umschaltest, kommen die erwähnten Einstellmöglichkeiten zum Vorschein (und andere Verschwinden).
     
  3. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ne..dumme frage ...kann die box mit der .22 als router ohne ppoe arbeiten? ...für kablesurf
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kann sie nicht. Ich finde diese hausgemachte Einschränkung auch blöd ...
     
  5. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    moment: die ATA kann ohne pppoe nicht als Router arbeiten? - Als Router an meinem Kabelmodem geht's auch mit der ATA nicht? - Nach 2 Nächten, die ich mich mit der Fon herumgeschlagen, weil ich dachte, ich bekomme sie schopn irgendwie mittels telnet dazu per dhcp sich eine IP vom Kabelmodem zu holen, dacht ich, dann kaufe ich mir halt die ATA. Mit der geht das auch nicht?
    Die Box müsste sich selbst per DHCP eine IP holen und NAT-Routing für die lokalen Rechner machen können. Kann sie das oder nicht?

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  6. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    auszug aus ata web oberfrläche :

    Die erweiterten Einstellungen sind nur im Betriebsmodus "Direktzugang über DSL-Modem" verfügbar. (Routerbetrieb)

    In der jetzt aktiven Betriebsart "Zugang über Router" hat die FRITZ!Box Fon ata keinen Einfluss auf die Steuerung der Netzwerkparameter. (Netzwerkbetrieb ata arbeitet als hub)
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das macht sie.
    Das macht sie nicht. Du brauchst außer der FBF ata noch einen extra Router (Empfehlung: Siehe Sig). Ich glaube, Du solltest dir lieber den Grandstream ATA 486 ansehen.
     
  8. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit ist auch klar, warum das mit den IP-Einstellungen und DHCP nicht geht.

    Ich bin garnicht aus die Idee gekommen, daß in einem bestimmten Modus solche Features wie IP festlegen oder so nicht mehr verfügbar sein sollen, was soll das denn auch?? Das ist doch eine absolut völlig blödsinnige Einschränkung.

    Southy,

    der es garnicht mag, wenn ihm eine Maschine vorschreibt, wie er sein Netz zu gestalten hat.
     
  9. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nein, kann sie (noch?) nicht.

    Wenn du dir eine eigene Firmware baust, die die Linux-Kernelmodule für NAT (und ggf. QoS) enthalten, sollte es machbar sein.

    AFAIK kann der AVM dsld, der für Routing etc. (im Userspace ...) zuständig ist, bisher nur PPPOx nach draussen.

    Gruß,
    Enrik
     
  10. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Nein, kann sie (noch?) nicht.

    hab ne email an avm geschriebenda stad folgendes drin:

    hallo...avm

    ...habe heute meine fritz box fon ata bekommen ...habe aber feststellen
    müssen
    das leider der "router betrieb" nur im ppoe modus möglich ist... ich nutze
    cablesurf ...daher kein ppoe möglich... daher auch meine frage: wird es in
    naher zukunft möglich sein die fritz box fon ata im "netzwerkmodus" als
    router
    zu betreiben (nach eventuellem firmwareupdate) oder muss ich mir einen
    router
    besorgen um die fritz box fon ata betreiben zu können

    (wenn nicht...welchen voip und cablesurf fähigen router können sie mir
    empfehlen? damit ata box einwandfrei funktioniert)

    auf ihre antwort wartet hoffnungsfroh
    mit freundlichen grüßen
    venus

    Antwort 1 von AVM:

    Hallo Herr MrVenus,

    die AVM FRITZ!Box Fon ata ist leider nicht mit einem Kabelmodem nutzbar.
    Die FRITZ!Box Fon ata benötigt einen ADSL-Anschluss nach U-R2/1TR112.
    AVM stellt auch in absehbarer Zukunft nichts für Kabelanschlüsse her.

    Mit freundlichen Grüßen,

    AVM GmbH


    Meine Antwort:

    meine frage war ob es eine router funktion im netzwerkmodus geben wird
    .....und falls nein welchen router sie mir empfehlen würden für fritz box
    fon ata ...bitte lassen sie sich vorher von ihren kollegen informieren
    ...wie eine ata box funktioniert ....befor sie über "ADSL-Anschluss nach
    U-R2/1TR112." reden..bzw. schreiben.


    mfg christian venus


    Antwort AVM:

    Sehr geehrter MrVenus,

    wie auf der Verpackung und im Handbuch der FRITZ!Box Fon ata
    unter "Systemvoraussetzungen" beschrieben benötigt das Produkt
    einen T-DSL- oder dazu kompatiblen ADSL-Anschluss sowie ein
    DSL(!)-Modem oder einen DSL(!)-Router.
    Da AVM (auch in absehbarer Zukunft) keine Produkte für
    Kabelanschlüsse herstellt, ist auch kein Firmwareupdate o.ä.
    geplant, welches die dafür nicht vorgesehene FRITZ!Box Fon ata
    an solchen Anschlüssen nutzbar machen würde.

    Mit freundlichen Grüßen

    AVM GmbH

    Meine Antwort:

    mir reichts ...trotzdem danke ....nur noch eins .....ein ROUTER muss nicht
    unbedingt ein DSL-Router sein ....es gab auch schon Router bevor es DSL gab!

    (nutze ATA als client)

    danke mfg venus