ATA486 als Client an Fli Router geht nicht

oliverb

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo an alle,
wenn ich den ATA als Router nehme geht die IP Telefonie über Sipgate ohne Probleme, da ich aber meinen Fli Router unbedingt brauche, wollte ich den ATA als Client betreiben, aber irgendwas muss ich falsch machen, da ich keine Verbindung zu Sipgate erhalte. Wenn ich aber einen PC an den ATA anhänge, also Reihenfolge PC --> ATA --> Fli Router --> Wan kann ich ohne Probleme surfen.
Die Ports 5004-5007, 5060 und 10000 habe ich auf den ATA weitergeleitet, aber es funzt einfach nicht, hier mal meine Einstellungen im ATA, vielleicht findet jemand ja den Fehler:

statically configured as:
IP Address: 192.168.0.2
Subnet Mask: 255.255.255.255
Default Router: 192.168.0.1
DNS Server 1: 62.225.2.129
DNS Server 2: 194.25.2.129


SIP Server: www.sipgate.de
Outbound Proxy: lan.fli4l
SIP User ID: xxxxxx
Authenticate ID: xxxxxx
Authenticate Password: xxxxx
Name: xxxxxxx

Advanced Options:
Preferred Vocoder:
(in listed order) choice 1: current setting is "PCMA" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 2: current setting is "PCMU" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 3: current setting is "G729" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 4: current setting is "G723" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 5: current setting is "G726-32" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 6: current setting is "G728" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
choice 7: current setting is "iLBC" G.723.1 G.729A/B PCMU PCMA iLBC G.726-32 G.728
G723 rate: 6.3kbps encoding rate
iLBC frame size: 20ms
iLBC payload type: 99
Silence Suppression: No
Voice Frames per TX: 4
Layer 3 QoS: 48
Layer 2 QoS: 0 0
Use DNS SRV: No
User ID is phone number: No
SIP Registration: Yes
Unregister On Reboot: No
Register Expiration: 60
Early Dial: No
Dial Plan Prefix:
No Key Entry Timeout: 4
Use # as Dial Key: Yes (if set to Yes, "#" will function as the "(Re-)Dial" key)
local SIP port: 5060
local RTP port: 5004
Use random port: No
NAT Traversal: Yes, STUN server is: stun.sipgate.net:10000
keep-alive interval: 14
Use NAT IP
TFTP Server: 217.10.79.5
SUBSCRIBE for MWI: No, do not send SUBSCRIBE for Message Waiting Indication
Offhook Auto-Dial:
Enable Call Features: No
Disable Call-Waiting: No
Send DTMF: via SIP INFO
DTMF Payload Type: 101
Send Flash Event: No
FXS Impedance: current setting is "CTR21 (270 Ohm + 750 Ohm||150nF)"
NTP Server: ntp1.ptb.de
Time Zone: current setting is "GMT+1:00 (Paris, Amsterdam, Berlin, Rome, Vienna, Madrid, Warsaw, Brussels)"
Daylight Savings Time: Yes (if set to Yes, display time will be 1 hour ahead of normal time)
Send Anonymous: No
Lock keypad update: No
WAN side http access: Yes (WAN side access to http server will be rejected if set to No)

NAT/DHCP Server Information & Configuration:
WAN IP Address: 192.168.0.2
Cloned WAN MAC Addr:
LAN Subnet Mask: (default is 255.255.255.0)
LAN DHCP Base IP: 192.168.0.10
DHCP IP Lease Time: 120
DMZ IP:


Ich hoffe, das mir jemand helfen kann, oder einen Tip geben kann, woran es hängen könnte.

Gruß
Olli
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
statically configured as ...
Das funktioniert niemals:

Subnet Mask: 255.255.255.255

wenn schon: 255.255.255.0

DNS Server 1: 62.225.2.129
DNS Server 2: 194.25.2.129

hier reicht DNS Server 1: 192.168.0.1
und
SIP Server: sipgate.de

Ausserdem braucht man für den port 10000 kein forwarding (outgoing)!

Und unter Outbound Proxy: lan.fli4l ????

Hast du das opt siproxd installiert - sonst macht die obige Angabe keinen Sinn!
Besser: proxy deines providers eintragen: sipgate.de

Und um dir eine besser Hilfe geben zu können nenne mir mal deine fli4l-Version!
 

oliverb

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, bei der Subnetmask habe ich mich vertippt. Habe natürlich 255.255.255.0
Als DNS hatte ich auch mal 192.168.0.1 und als Server sipgate.de und als Proxy auch sipgate.de eingetragen, funzte leider trotzdem nicht.

Habe die Fli Version 2.0.7
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@oliverb:

poste mal deine port-forwarding Einstellungen deines fli4l!
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
soetwas sollte bei dir stehen:

PORTFW_1_SOURCE='5004-5007'
PORTFW_1_TARGET='192.168.0.2'
PORTFW_1_PROTOCOL='udp'

PORTFW_2_SOURCE='5060'
PORTFW_2_TARGET='192.168.0.2'
PORTFW_2_PROTOCOL='udp'
 

oliverb

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe es so angegeben bei mir:
PORTFW_1='5060 192.168.0.2 ucp'
PORTFW_2='5004-5007 192.168.0.2 ucp'
sollte aber aufs gleiche rauskommen.

Habe das OPT_PORTFW installiert.
Habe aber auchmal Sicherheitshalber udp angegeben, leider gehts net.
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
ucp<>udp

ucp:
"UCP (Universal Computer Protocol) ist ein Übertragungsprotokoll, z.B. zu einem SMSC. Anderst als bei TAP können hier, ausser Textnachrichten, auch Bildnachrichten, Logos oder Ringtones übertragen werden. Voraussetzung ist jedoch, das entsprechende SMSC unterstützt dieses Protokoll."

SIP Server: sipgate.de <-- das hast du gesetzt ???
Outbound Proxy: sipgate.de <--
SIP User ID: xxxxxx
Authenticate ID: xxxxxx
Authenticate Password: xxxxx
Name: xxxxxxx

NAT Traversal: Yes, STUN server is: stun.sipgate.net:10000


kannst du mal im imonc auf 'debug' gehen und den ata dann rebooten und anschliessend das syslog hier posten?!
 

oliverb

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Netview
habe es jetzt endlich zum laufen gebracht, puuuhhhh.
Habe jetzt den Outbound Proxy lehr gelassen, die DNS Server habe ich regulär eingetragen und den NAT Traversal habe ich auf No gesetzt. Scheint jetzt alles super zu laufen, das QOS geht auch ohne Probs.
Vielen Dank für Deine Hilfe, hast mir zu ein paar Denkanstößen verholfen.

Gruß
Olli
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Es gibt zwei Möglichkeiten der Nutzung:

1) über den outbound-proxy
2) oder über 'nat-traversal' und stun-server (dies müsste auch gehen sofern das port-mapping ok wäre!)

Du hast zwar jetzt das Problem 'umgangen' allerdings wäre ich persönlich damit nicht zufrieden (irgendwo hast du nämlich in deiner fli4l-Konfig. noch einen Fehler)!
 

oliverb

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, im Grunde gibts dadurch ja keine Nachteile, werde mir aber im Weihnachtsurlaub, mal die Zeit nehmen und den Fehler suchen. Irgendwo muss er ja zu finden sein :wink:
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,840
Beiträge
2,027,321
Mitglieder
350,932
Neuestes Mitglied
dengel80