Aterisk Benutzeroberfläche

rubinho

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

Ich bin neu hier im Forum und auf dem Gebiet Voip !

Meine erste Frage:
Wird Asterisk nur über CLI konfiguriert oder gibt es auch eine Grafische darstellung ?

Da ich das Problem des dürftigen Linux-Wissensstands habe würde ich mir recht schwer damit tun, was nicht heisst das ich es nicht hinbekäme.

Meine zweite Frage
Ich habe vor mit meinem Cousin ein Netzwerk über Wlan aufzubauen.
Er möchte dann sich den ISDN Anschluss sparen und mit mir meinen teilen.
Zusätzlich möchten wir beide in den Genuss von Internet Telefonie kommen.

Gibt es irgendwelche Probleme mit Asterisk und oder Wlan.

Kurz nochmal eine Zusamenstellung

Ein ISDN Anschluss für eingehende und ausgehende Festnetzgespräche, gekoppelt mit Asterisk der via WLan zu einem Soft oder Hardphone verbindung hat. Zusätzlich soll Inernet Telefonie möglich sein.

Mein Server ist ein Shuttle XPC mit einem Athlon XP 2200+ mit Powernowmod, 1GB Ram und eine AVM Fritzcard PCI. Momentan habe ich Windows 2k3 Small Business Server drauf, und will über VirtualPC oder VMWare meine Linux OS draufspielen (z.B.Asterisk in a BoX)


Gruß
Rubinho
 

nc2001

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2004
Beiträge
134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zur ersten Frage: Es gibt GUIs die auch eine grafische Einrichtung erlauben, schau da mal auf voip-info.org danach.

Zweitens: Ihr wollt also euren normalen ISDN Anschluß über Asterisk teilen. D.h. du brauchst schonmal eine ISDN-Karte die entweder direkt am NTBA hängt bzw. an einer (ISDN-)Telefonanlage. Zusätzlich brauchst Du ja dann an den jeweiligen Rechner z.B. SIP Clients mit denen Du bzw. Dein Freund dann ins normale Festnetz über ISDN telefoniert. Mit diesen Clients sollte dann auch die Internettelefonie funktionieren, allerdings müssen dem Asterisk bestimmte Ports weitergeleitet werden sonst geht das nur schlecht bzw. gar nicht. Wenn Asterisk zu einem Hardphone Verbindung haben soll brauchst du noch eine zusätzliche Karte die dann im NT Modus läuft wo das Hardphone angeschlossen wird.

Drittens: Ich weiß nicht ob das mit VMWare so eine gute Idee ist, ich würde mir da nen "alten" PC suchen wo eine normale Linux Distribution läuft und auch die Karten eingebaut sind.

Chris
 

rubinho

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
nc2001 schrieb:
Wenn Asterisk zu einem Hardphone Verbindung haben soll brauchst du noch eine zusätzliche Karte die dann im NT Modus läuft wo das Hardphone angeschlossen wird.
Chris
Was verstehst Du unter zusätzlicher Karte? ISDN oder Netzwerkkarte ?

NT Modus ???

Anscheinend muss ich noch ein wenig im Forum suchen, ich dachte ich hätte das Grundprinzip von VOIP & Asterisk schon verstanden.

Update:
Jetzt weis ich was Du meinst.
Ich hab mich falsch ausgedrückt. Beim "Hardphone" meinte ich ein Hard-IP-Phone. Mein Cousin soll ja nicht immer den Rechner anmachen wenn Er telefonieren will.
Du meintest ein ISDN-Hardphone oder täusche ich mich ?

Gruß
Rubinho
 

nc2001

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2004
Beiträge
134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Achso ja, beim IP Telefon brauchst du dann keine zusätzliche ISDN Karte.

Chris
 

rajo

Admin-Team
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
1,958
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Also:
- zu GUI wie schon erwähnt: das voip-wiki
- zu Wlan: gibt es keine Probleme, solange man nicht 10km auseinanderwohnt, die übertragungsgeschwindigkeit 2byte/s beträgt und man sich die noch mit filetransfers vollstopft :)
- zu VMware: mmmhh... solange Du Asterisk-pur (ohne Hardware wie z.B. ISDN) verwenden willst, sollte das tun; zumindest für erste Gehversuche und experimente kann es nichts schaden. Aber sobald Hardware ins Spiel komm, ist ein echter dedizierter Linux-PC zu empfehlen (das braucht nix besonderes zu sein, ein alter P2 tut da vollkommen)
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Asterisk in VMWare laufen zu lassen koennte tricky werden. VMWare hat Probleme mit der Echtzeituhr der simulierten PCs (die "simulierte" RTC hinkt grandios nach, selbst dann, wenn man NTP oder andere Massnahmen einsetzt, die normalerweise Uhren synchron halten koennen).

Ich wuerde ebenfalls empfehlen, einen vollwertigen Linux-PC einzusetzen - hier laeuft ein Thinclient mit Cyrix MediaGX-Prozessor bei 300 MHz, was in etwa einem Pentium MMX 233 entsprechen duerfte, vollkommen problemlos als Router mit integriertem Asterisk.

Ciao, Mike
 

rubinho

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Erstmal Danke für die Antworten

Die Funkstrecke ist ca. 250m, also sollten damit keine Probleme entstehen.

Das Problem mit VmWare ist ärgerlich da ich dann 2 Rechner permanent laufen habe. Einer hätte mir schon genügt.
Ich muss dann vorläufig zum testen mir einen alten Rechner besorgen
bevor ich mir vielleicht wenn alles funzt mir einen schönen kleinen lüfterlosen Epia zulegen werde.

Wegen des Gui für Asterisk war ich auf der von euch erwähnten Website aber dort habe ich nur Gui Addons gesehen (Glaube ich) und keine vollwertige Asteriskinstallation.
Ein Webinterface würde mir schon reichen.
Asterisk in a Box mit Webinterface wäre doch toll.(Ich glaube ich werde jetzt Unverschämt) :oops:

Na mal schauen was ich hinbekomme. Wenn ich fragen habe meld ich mich wieder.
Ich bin gespannt wie lange es dauert !


Gruß
Rubinho
 

rubinho

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Tom
Das habe ich schon gelesen aber wo kann ich die Distribution saugen.
Auf seiner Website war nur die Debian Dis.

Gruß
Rubinho
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
geh auf die Seite http://asterisk.de.ms und klicke dort auf den blauen Button "Die Asterisk CD"
Das ist der Download für ISO-Image, das Du dann auf eine CD brennen mußt.

Das mit Debian ist schon richtig - sowohl Knoppix als auch die Obelix-CD laufen als Debian System.
 

obelix

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@rubinho,

ist ja auch ne Debian. Nur installiert dat Ding auch gleich den Aterisk mit. (nach dem 1. Reset).

OBELIX
 

rubinho

Mitglied
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Achso

Das ist also die Asterisk in a Box von Obelix !
Die hab ich mir ja schon gesaugt.

Und via Vmware auf meinem Notebook installiert. (nur zum schnuppern versteht sich)
Ich bin momentan in Mülheim a.d.R. für mein Arbeitgeber tätig und komme morgen erst wieder nachhause ins geliebte Saarland.
Deswegen kann ich keine richtige Installation durchführen.

Nichts desto trotz, angeschaut hab ich mir sie natürlich ja nur mich ich mich jetzt durch das CLI kämpfen.
Egal besser als nix.

Gruß
Rubinho

PS. @Obelix ich hab heute in meiner CT rumgeblättert und dort stand auf Seite 38 ein kleiner Artikel über Deine Asterisk in a Box Version.
 

rajo

Admin-Team
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
1,958
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
rubinho schrieb:
Ich bin momentan in Mülheim a.d.R. für mein Arbeitgeber tätig und komme morgen erst wieder nachhause ins geliebte Saarland.
hilfe, noch einer :)

rubinho schrieb:
Nichts desto trotz, angeschaut hab ich mir sie natürlich ja nur mich ich mich jetzt durch das CLI kämpfen.
nja, konfiguriert wird das ganze ja eigentlich nur in den *.conf-Dateien in /etc, das CLI braucht man eigentlich recht selten.
Und soo schwer ist die Syntax der Dateien nicht.
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

faximan

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2004
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Projektidee oder gibt es schon sowas ?

wäre doch ne tolle projekt idee! ich bin auch auf der suche nach einer asterisk version wie die von obelix nur mit ner venüpftigen user freundliche installertion mit webconfig möglichkeit, ähnlich wie bei den vdr systemen.
ich bin leider kein linux freak, wäre aber gerne dabei und könnte das schreiben von anleitungen übernehmen. gut wäre auch bei so einen projekt, das man auch einen astrisk server betreiben kann der mit und isdn auskommt also eine reine sip anlage mit vielen funtionen (faxabruf, voicechat (konferenzen) bandansagen, uhrzeitansage vorlesen von emails etc

Viel arbeit aber garantiert ne super sache

kleine Nachtrag:
vielleicht wär ne fertig vorinstallierte asterisk version mit diesem tool schon die halbe miete:
http://amp.voxbox.ca/
 

embago

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin auch am suche nach einer "out of the box" solution !!!
Das Linux von Obelix tuts bei mir leider nicht !!
Aber ich hab auch schon so eine Idee. Hab heute mal Knoppix installiert
und ich bin wahrlich auch kein Linux Crack, aber 2 Tage lesen und ein
bißchen testen schon ist der Asterisk am laufen....aber was jetzt...????
Mir fehlt auch als Windows Admin so ein wenig die "Sicherheit der GUI"
also zu wenig bunte Bildchen in der Konsole.... ;) )
Die Systeme die ich bis jetzt testen wollte (DeStar und astguiclient) benötigen
ebenfalls beide einen webserver, mySQL und php (LAMP) .....
Also muß werd ich mich mal schlau machen wie man das unter Linux inst.
Eine andere asterisk ready-to-install die mir ein Kumpel gezeigt hat findest du hier:
http://www.xorcom.com/rapid/
Werd ich leider auch nicht soo schlau drauß !!!
:idea:
Deshalb versuch ich es step by step selbst zu konfigurieren !!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,375
Beiträge
2,021,688
Mitglieder
349,965
Neuestes Mitglied
Luuu