Auerswald A-Box

Tinitus

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Forum,


habe heute mal versucht die A.Box in Verbindung mit einem Grandstream Adapter 486 oder alternativ mit einer Fritzbox in Betrieb zu nehmen.
(Telefonanlage Elmeg C48m ISDN)
Leider ohne Erfolg.

Die Telefonanlage stellt zwar bis zur A-Box durch, doch diese hebt leider nicht beim SIP Adapter ab.

Auch nach einem Reset des Adapters keine Änderung!

Deshalb habe ich zunächst meine Bemühungen eingestellt und hoffe nun von irgendwem eine Erfolgsmeldung zu bekommen.

Am Montag werde ich die A-Box bei Auerswald reklamieren, da ich sehr stark annnehme, daß die Box nicht funktioniert.
(Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren)

G. Roland
 

Tinitus

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Rücksprache mit der Auerswald Hotline

Und hier die Fortsetzung,

Nachdem ich heute mehrere lustige Gespräche mit der Hotline von Auerswald hatte, bin ich zu dem Schluß gekommen.....wie auch schon vor vielen Jahren eigentlich ...nie wieder ein Auerswald Produkt.

Ein Haufen Kohle für ich habe keine Ahnung. Man konnte mir eh nicht mehr sagen als ich schon wußte.

..Unser Produkt kann doch nicht kaputt sein...

Servicewüste Deutschland

G. Roland
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab heute meine ABox bekommen, angesteckt und es funzt einwandfrei :)

Auerswald 4308i <-> ABOX <-> ATA486

Deine Probleme mit Auerswald kann ich übrigens nicht bestätigen, hab einige Auerswald Anlagen in Betrieb genommen und die laufen bis Dato alle astrein.
 

mrfrag

Neuer User
Mitglied seit
14 Jul 2004
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich muss sagen, ich habe auch mit meiner ABox keinerlei Probleme.

Habe eine T-Concept XI 520 -> ABox an analogen Port -> FritzBox Fon Wlan. --> EINWANDFREI :D

Das einzigste was man natürlich an der ABox einstellen muss ist die Durchwahl auf das Zieltelefon an der TK Anlage, oder auf eine Sammelrufgruppe, damit mehrere Telefone klingeln.

Gruß
Martin
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Funktioniert bei mir auch einwandfrei. Besser als mein alter FX-200.

Getestet mit Cisco ATA186 und Grandstream ATA286

Die Installation kann meiner Meinung nach jeder machen, der ein
minimum an techn. Verstaendnis hat.
 

jp-trading.de

Neuer User
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ABox und Klingelzeichen

Hallo,

ich habe gestern mit ABox bekomme, angeschlossen an meine Auerswald ETS4216i (uralte ISDN Anlage) und mit einen ATA286 verbunden; alles entsprechend konfiguriert und läuft ohne Probleme.

Das einzige was stört ist, wenn ich einen externen VoIP Anruf erhalte, klingelt das Telefon, als sei es ein interner Anruf, weiss jemand hier Abhilfe?

MFG
Udo
 

Robinson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
1,751
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genau genommen ist es ja auch ein interner Anruf, hängt ja sicherlich an einer Nebenstelle.
 

Tinitus

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Forum,

um mich auch noch einmal dazu zu äußern...

Ich mag Auerswald z.B. deswegen nicht, weil z.B. in vergangenen Tagen z.B. ein Firmwareupdate z.B. mit einem Auswechseln des "Käfers" verbunden war ...und das hat sich Auerswald immer fürstlich vergüten lassen. Die Konkurrenz hatte derweil schon mal das Update via Serial oder später ISDN im Angebot.

usw.

Aber egal.

Meine A-Box scheint nun doch defekt zu sein....was mir der Auerswals Support nicht abnehmen wollte so nach dem Motto unsere Hardware und defekt. Nach ein paar sehr teuren Anrufen scheint man aber nun auch der Meinung zu sein. Mal sehen am Montag kommt eine neue A-Box.

Es ist gut zu hören, daß sie -wenigstens bei euch- funktioniert.

G. Roland
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tinitus:

Mal abgesehen davon, dass Auerswald zuerst nicht deiner Meinung war, hast du bei Internetgeschaeften ein Rueckgaberecht und im Einzelhandel bekommst du meist sofort Ersatz.

Wenn man einen Chip auf einer Platine ersetzen muss fuer eine neue Firmware dann ist eine Aufwandsentschaedigung angebracht, es sei denn es wurde innerhalb der Gewaehrleistung ein Mangel beseitigt den der Besitzer vorher angezeigt hatte.

Sicher gibt es updates fuer jeden Krims gratis und zum runterladen. Dieses scheint eine Mitnahme-Mentalitaet bei einigen Menschen zu bewirken und ruft erstaunen hervor wenn es mal nichts umsonst gibt sondern auch mal gezahlt werden muss.
 

Tinitus

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
koehler schrieb:
Tinitus:

Mal abgesehen davon, dass Auerswald zuerst nicht deiner Meinung war, hast du bei Internetgeschaeften ein Rueckgaberecht und im Einzelhandel bekommst du meist sofort Ersatz.



Damals war das eher eine Abzocke...neue Anlage gekauft mit Fehlern ...neue Firmware benötigt...zur neuen Anlage neuer Chip wird gebraucht


Wenn man einen Chip auf einer Platine ersetzen muss fuer eine neue Firmware dann ist eine Aufwandsentschaedigung angebracht, es sei denn es wurde innerhalb der Gewaehrleistung ein Mangel beseitigt den der Besitzer vorher angezeigt hatte.

Sicher gibt es updates fuer jeden Krims gratis und zum runterladen. Dieses scheint eine Mitnahme-Mentalitaet bei einigen Menschen zu bewirken und ruft erstaunen hervor wenn es mal nichts umsonst gibt sondern auch mal gezahlt werden muss.
Da hast was falsch verstanden
In vergangen Tagen.... war eigentlich gemeint vor ca. 8-10 Jahren ;-)

Damals gab's noch kein Fernabsatzgesetz.

Aber ich wollte das nicht weiter ausufern lassen.....

Für mich steht schon ein wenig fest, daß in Dtld. nach dem erfogreichem Verkauf einer Ware der Service meist endet.

G. Roland
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tinitus:

Ich meinte du kannst die ABox zurueckgeben ohne dich von Auerswald aergern zu lassen. Es gibt Verbraucherschutzgesetze von denen manch ein Mitarbeiter vielleicht nichts zu wissen scheint.

Für mich steht schon ein wenig fest, daß in Dtld. nach dem erfogreichem Verkauf einer Ware der Service meist endet.
'Servicewueste Deutschland' ist ein von Medien gepraegter Begriff. Meine pers. Erfahrung ist: wenn ich freundlich um die Korrektur eines Mangels anfrage, dann werde ich eben so freundlich behandelt und der Mangel wird beseitigt.

Die Service-Person am Telefon oder im Ladengeschaeft kann absolut nichts fuer kalte Loetstellen, Platinenbruch oder sontige Fehler und sollte nicht mit einem seelischem Abfalleimer verwechselt werden. Wenn man das vergisst muss man sich nicht wundern wenn man nicht das bekommt was eigentlich wollte. Wie es in den Wald hinein...
 

AltF1

Neuer User
Mitglied seit
3 Jul 2004
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die ABox funzt bei mir super hervorprächtig

gruß AltF1
 

Jofo007

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe meine ABox auch vor ca. 3 Wochen bekommen, nach dem Auspacken und anzeichnen von Befestigungslöchern, kurzem Bohren, aufdübeln und anschließen an meine Auerswald 2206 USB ind SPA 2000 lief alles einwandfrei. Ich brauchte lediglich etwas länger um herauszufinden, wieso mein internes Telefon nicht geklingelt hat, wenn mein VoIP-Anschluß gerufen wurde. Der Fehler lag aber "zwischen den Ohren" ;-)
Den Vorwurf gegen Auerswald kann ich auch so nicht stehen lassen. Habe mittlerweile meine 3. Anlage von denen und die liefen bisher alle 1A. Selbst bei Anfragen an den Support hatte ich keinen Grund zur Klage.
(Frei nach dem Ruf in den Wald....)

Das einzige was stört ist, wenn ich einen externen VoIP Anruf erhalte, klingelt das Telefon, als sei es ein interner Anruf, weiss jemand hier Abhilfe?
Wenn ich mich nicht irre sollte man be Deiner Anlage auch den internen Klingelton ändern können. Zwar klingelt die ABox bei mir auch mit dem internen Rufton, aber am ISDN-App. so sehe ich im Display gleich "VoIP-Anruf".
Ich schau noch mal nach, ob man da was drehen kann!
 

DPStaude

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Jofo007

klappt denn bei Dir die Rufnummernanzeige richtig? Ich habe auch eine COMpact 2006 USB, allerdings den GS 486 und (noch) keine ABox. Wäre schön, wenn Du mir sagen könntest ob die Anzeige durch deinen ATA, die ABox und dann von der internen Rufnummer an ein anderes Telefon klappt. Ich habe das ISDN-System-Telefon COMfort 2000 an der Anlage hängen.

Danke!

Gruß DPStaude
 

Jofo007

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@DPStaude

Ich muß zugeben, das mir die Rufnummernanzeige auf meiner VoIP-Nummer derzeit noch völlig wurscht ist, da dieser Anschluß noch nicht publiziert wird (zumindest nicht von mir :wink: ).

Ich habe lediglich der internen Nebenstelle einen entsprechenden Eintrag im Telefonbuch meines ISDN-Telefons gegeben, damit ich sehe, das es ein VoIP-Anruf ist.
Abgesehen davon habe ich noch nicht so sehr viel Zeit in die Konfiguration meiner TK & VoIP Komponenten investiert. aber ich bin mir ziemlich sicher, das man das auch irgendwie konfigurieren kann.

Das einzige Problem das ich derzeit sehe, ist der Auerswald beizubringen den Anruf der internen Nebenstelle (ABox) als externen Anruf zu werten.
:wiejetzt:


Auf jeden Fall kann ich die ABox empfehlen.
 

hertfelderu

Neuer User
Mitglied seit
12 Apr 2004
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei mir läuft die Abox zwar und alle Funktionen funktionieren, aber ich habe ein Brummen beim Telefonieren, das sowohl ich als auch mein Gesprächspartner sehr stark störend wahrnehmen.

Kurzum die Gesprächsqualität ist mißerabel.

Das Problem kann aber auch mit meiner Telefonanlage zusammenhängen (Tiptel 411 clip).

Mfg. Uwe
 

Jofo007

Neuer User
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Problem kann aber auch mit meiner Telefonanlage zusammenhängen (Tiptel 411 clip).
Teste das ganze mal ohne TK-Anlage, nur mit einem analogen Telefon.

<spaß> dreh doch einfach mal den Power-Stecker der Tiptel um </spaß>
 

hertfelderu

Neuer User
Mitglied seit
12 Apr 2004
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Schon getestet,

das Problem hängt sicher mit einer unverträglichkeit zwischen Abox und Telefonanlage zusammen.

Mfg. Uwe
 

stephan2503

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich habe soeben meine Abox ausgepackt und getestet, ich kann der Fraktion GEGEN die Abox eigentlich nur zustimmen.

Die Anrufe von der Telefonanlage ins Internet sowie aus dem Internet auf meine Telefonanlage klappen zwar einwandfrei ( zwar auch ohne Rifnummer, aber ... naja). Was mich mehr stört, ist die Tatsache, dass meine Abox das Auflegen der Teilnehmer der Telefonanlage nicht registriert und daher der Anschluss fürs Internet nach jedem Anruf für die eingestellte Maximaldauer der Verbindung besetzt war, da die Abox eben nicht auflegt. In der Bedienungsanleitung steht nur wenig hilfreich , dass die Abox um erkennen der Beendigung des Gespräches ein Besetzt -zeichen benötigt ( was ich bei angeschlossenem Telefon auch klar und deutlich höre)

Mein Fazit ist : Nicht zufrieden!
( ausser mir kann jemand sagen, was ich falsch gemacht habe/ ändern muss, dass es geht ?? )

MfG

Stephan
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,618
Mitglieder
349,951
Neuestes Mitglied
senussi