.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Auerswald Compact 4410 über S0 Bus an Fritzbox konfigurieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von fritzpeter, 20 Jan. 2006.

  1. fritzpeter

    fritzpeter Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe den externen S0 Bus meiner Compact 4410 am internen S0 Bus der Fritzbox 7050 und führe damit alle Telefonate über VOIP.
    An der Fritzbox sind auch 3 PC´s angeschlossen.
    Habe die Compact 4410 bisher immer über USB programmiert. Da die Anlage aber im Keller ist muss ich immer mit meinem Laptop dahin und die Neuprogrammierungen dort vornehmen.
    Hat jemand einen Tipp ob dies nicht auch über den oder die an der Fritzbox angeschlossenen PC´s möglich ist?

    Grüsse
    petertt
     
  2. Zentralplasma

    Zentralplasma Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sage jetzt mal es geht nicht, wüßte nicht wie.

    Aber da Du schreibst Du hast 3 PCs angeschlossen würde mich mal interessieren wie Du die angeschlossen hast. Falls Du in Deinem Haus nämlich LAN Kabel verlegt hast, idealerweise noch mit RJ45 Buchsen an jeder Seite, dann kanst Du nämlich einfach Dein vorhandenes LAN Kabel als Verängerung nutzen (es sollte voll belegt sein), sprich erst das normale LAN Kabel raus aus Deinem PC, das Steuerungkabel für die ISDN Anlage dort rein, andere Ende an die Buchse und im Keller halt genauso, LAN Kabel raus aus der FBF und dafür ne Verbindung zur ISDN Anlage per Patch Kabel.
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Hast Du kein Telefon mit USB-Port an der Auerswald?
    Ansonsten ginge noch ein ISDN Karte am internen S0 oder seriell über ein Modem an der Anlage für die Programmierung

    jo
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Theoretisch müßte doch CAPI-over-TCP von einem PC an die Fritz!Box und dann weiter per ISDN an die Anlage gehen? Man kann die Auerswald 4410 USB per ISDN oder per USB (direkt oder per COMfort 1200) konfigurieren...

    --gandalf.
     
  5. fritzpeter

    fritzpeter Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo gandalf,
    genau so eine Lösung suche ich.
    Wo bekomme ich hier Infos

    Gruß
    fritzpeter


    Die anderen Lösungen mit umstecken und verlängern von LAN bzw ISDN Kabel habe ich auch schon überlegt. Aber vom Aufwand her kann ich dann wie bisher mit meinem Laptop die Auerswald per USB programmieren.

    Trotzdem Danke für Eure Mühe
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

  7. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #7 achim1108, 26 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2006
    Die Capi geht aber nur zum Festnetz raus, also in dieser Konstellation nicht brauchbar. Damit das ginge müßte der ISDN/analog Anschluß wieder mit einem int S0 der Auerswald angeschlossen werden (denn nur da erwartet die Auerswald die Programmierung über S0, evtl. noch über den ext S0, aber dazu müßte die FBF die CAPI an ihren int S0 geben).

    Also zum Mitschreiben:
    1. ext S0 der Auerswald an den NTBA
    2. ext S0 der Auerswald an den FON S0 der FBF
    1. int S0 der Auerswald an den ISDN/analog der FBF

    Und dann jede Menge geschicktes programmieren der MSN und der Auerswald VoIP Routing.
    Hier und im Jacotec Forum gibts noch einen Thread über dieses Konstrukt, hab den link grad nicht zur Hand...[EDIT] jetzt aber: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91260&page=1

    [EDIT]:
    @gandalf: geht es mit der 1.8D eigentlich wirklich mittlerweile? Und dann wäre noch die Frage, ob die Programmierung wirklich geht, da die CAPI ja eigentlich nur zum Faxen bestimmt ist ....
     
  8. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Zum Thema CAPI kann ich nichts sagen, da ich - wie schon erwähnt - ein COMfort 1200 neben mir habe mit USB und darüber laufen alle Updates bzw. Abfragen...

    Die 1.8D hatte nur das kleine Problem, daß eine undokumentierte Änderung der Interpretation von Amtseinstellungen für die Wahl "via Analogadaptern" nun eben auch für die "digitalen" Adapter für VoIP/GSM gilt. Das war zunächst nicht im ChangeLog der Version - nun ist ein Hinweis dort.

    Ich betreibe die 1.8D seit Erscheinen problemlos und auch das Routing funktioniert stabil. Die bei 1.8C ab und zu bei Updates auftretenden Abstürze der Anlage nach Einbau des zweiten 4S0-Moduls traten seither nicht mehr auf... Wie die 1.8D auf einer 4410 läuft, kann ich leider nicht sagen...

    --gandalf.
     
  9. fritzpeter

    fritzpeter Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Diese Lösung scheint mir erfolgversprechend.
    Ich habe aber neben dem ext S0 an der Auerswald (liegt jetzt am internen S0 der FBF) nur noch einen S0 an der Compact 4410 frei.
    Ich habe auch schon hier im Forum gelesen, dass die Anschaltung der FBF am internen S0 der Auerswald nicht ganz unproblematisch ist.
    Na ja dann geh ich halt weiter in den Keller zum programmieren. So oft kommts ja nicht vor.
    Trotzdem vielen Dank an Alle