Auerswald COMpact 4410 USB, ABox, weitere Teile nötig?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

systemtester

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe eine ISDN-Telefonanlage Auerswald COMpact 4410 USB und möchte über die ABox meine an die Anlage angeschlossenen Telefone (ISDN-Telefone und analoge Telefone) VoIP-fähig machen.

Die genannte Telefonanlage hat einen internen und externen S0-Bus und auch analoge Nebenstellen.

Desweiteren habe ich einen Netgear-Router, DSL-Splitter, DSL-Modem, NTBA, und einen T-DSL-Anschluss in der Variante T-DSL1000 und eine Flatrate.

Braucht man nun noch ein ATA, wie es im Forum häufig genannt wird?

Falls ja, habe ich folgende Fragen zum ATA:
- was macht das Teil?
- Was bedeutet die Abkürzung ATA?
- Von welchem Hersteller gibts ATA?
- Was kosten ATA?

Am Besten wäre natürlich, wenn ich eine ABox einfach zwischen Telefonanlage und

Besten Dank für Infos.

Gruss
Systemtester
 

hottenrott

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2004
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
habe auch eine Auerswald-Anlage und habe die A-Box angeschlossen. Du brauchst dann noch einen ATA (Analog-Telefon-Adapter).
Ich habe den Sipura SPA-2000 mir gekauft und sipgate.de darauf konfiguriert. Ist nix für Anfänger - Habe 2 Std. gebraucht bis ich da die richtige Konfiguration hier aus dem Forum für den Sipura ATA SPA-2000 gefunden und eingestellt hatte.
Vielleicht einen leicht verständlichen ATA kaufen. Ansonsten ist die A-Box sehr einfach.
Habe die A-Box auf Teilnehmer 38 meiner Auerswald-Anlage geklemmt und nun praktisch einen Amtszugang wenn ich Intern den Teilnehmer "38" anwähle!
Die A-Box ist eigentlich eine Top-Idee um seine Telefonanlage auf VOIP zu erweitern!
Nimm am besten einen ATA von deinem VOIP-Anbieter wie z.b. Sipgate.de welche anbietet. Da bekommst du auch infos zur Konfiguration. Das ist für Anfänger einfacher!
 

systemtester

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hottenrott schrieb:
Hallo,
habe auch eine Auerswald-Anlage und habe die A-Box angeschlossen. Du brauchst dann noch einen ATA (Analog-Telefon-Adapter).
Ich habe den Sipura SPA-2000 mir gekauft und sipgate.de darauf konfiguriert. Ist nix für Anfänger - Habe 2 Std. gebraucht bis ich da die richtige Konfiguration hier aus dem Forum für den Sipura ATA SPA-2000 gefunden und eingestellt hatte.
Vielleicht einen leicht verständlichen ATA kaufen. Ansonsten ist die A-Box sehr einfach.
Habe die A-Box auf Teilnehmer 38 meiner Auerswald-Anlage geklemmt und nun praktisch einen Amtszugang wenn ich Intern den Teilnehmer "38" anwähle!
Die A-Box ist eigentlich eine Top-Idee um seine Telefonanlage auf VOIP zu erweitern!
Nimm am besten einen ATA von deinem VOIP-Anbieter wie z.b. Sipgate.de welche anbietet. Da bekommst du auch infos zur Konfiguration. Das ist für Anfänger einfacher!
Hallo,

danke für Dein Feedback.

Auerswald weist ziemlich versteckt darauf hin, dass noch ein ATA benötigt wird. Auf dem ersten Blick meint man, super: ABox kaufen, anschliessen und los gehts.

Ich überlege auch, eine Sipura-Box oder FritzWebPhone zu kaufen. Liegen preislich ungefähr gleich. Als Provider werde ich wohl freenet nehmen, mal sehen.

Wie ist denn die Sprachqualität mit der Sipura?
Merkt der Angerufene, dass Du ihn über VoIP anrufst?

Gruss
Systemtester
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,118
Beiträge
2,030,322
Mitglieder
351,465
Neuestes Mitglied
mathador