.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Auftrag zur Einrichting 1&1 DSL derzeit nicht ausführbar

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von GGerrits, 14 Sep. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Hallo allerseits,

    Hatte am 1.8. Online das DSL-Comfort-Plus-Paket mit AVM FritzBox Fon WLAN bestellt. Nach einer Woche kam das übliche 1&1 Schreiben mit der Entschuldigung dauert alles etwas länger. Naja OK. Die Lieferschwierigkeiten der AVM-Box waren mir da schon bekannt und habe erstmal nichts schlimmeres dabei gedacht. Am 10.9. bekam ich dan folgendes Schreiben:

    "Bei Ihrer Auftragserteilung hatte unsere Vorprüfung eine sehr große Warscheinlichkeit für die Verfügbarkeit von DSL, an dem von Ihnen angegebenen Anschluss ergeben. Die entgültige Überprüfung hat nun leider ergeben, das nicht alle notwendige technischen Rahmenbedingen gegeben sind, um den von Ihnen gewünschtzen 1&1 DSL-Anschluss einzurichten. Da zu Zeit keine weitere Ändeungen im Leitungsnetz geplant sind, können wir Ihren Auftrag zur Einrichting des 1&1 DSL-Anschlusses leider derzeit nicht Ausführen."

    Also erst nach 6 Wochen war bei 1&1/T-Com(?) klar das es nun doch nicht gehen wurde :cry:

    Nach eigene Recherche ist herausgekommen:
    Ich wohne in einem größerem Neubaugebiet (noch nicht vollgebaut, kein Glasfaser, max 1.5km zur Vermittlungsstelle) und da sind alle/viele Teilnehmer erstmal über einige sogenannte PE-Multiplexer geschaltet. Eine DSL Anfrage bedeutet in diesen Fall: die T-Com muss meinem Anschluss aus dem PE herauslösen und auf ein eigenes Aderpaar schalten und prüfen --> Handarbeit, bezw. Neuzuordnung von vorhandene aber wertvolle Leitungen.
    Die große Frage ist nun, haben die das tatsächlich so geprüft oder einfach an 1&1 gemeldet "DSL geht nicht" bezw. "manuelle Prüfung kostet xx EUR". Von 1&1 habe ich nur die Aussage DSL nicht möglich.

    In der Telekom-Datenbank steht jedenfalls "Diesem Kunden kann T-DSL bereitgestellt werden + Manuelle Recherche muss beauftragt werden". Werde mal beim T-Punkt vorbeigehen und versuchen den richtigen Stand der Dingen zu erfahren. Nur die werden mir bestimmt nur in Verbindung mit einem T-Online Auftrag behilflich sein. T-online hat aber keine AVM-Box mit VoIP im Angebot.

    War meint Ihr, "Einfach abhaken und ISDN-Flatrate suchen" oder habt Ihr noch Tipps?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Guus Gerrits
     
  2. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Schon mal folgendes in Erwägung gezogen?
    Geh zur Telekom (T-Punkt vor Ort), beantrage dort einen DSL-Anschluß passend zum gewünschten Internettarif (DSL1000, 2000 3000) (soweit ich weiß, erlassen die im Moment auch die Anschlußgebühr?!? Mach eine Selbstmontage vor Ort also bei dir zu Hause, sonst wollen sie für das Verbinden diverser Geräte mit beigelegten Kabeln auch noch Geld...) und melde dich bei 1&1 als Wechsler an (aber besser erst nachdem der DSL-Anschluß der Telekom geschaltet wurde).
    Dann bestellst Du bei 1und1 NUR den Internetzugangstarif und läßt DSL wo es ist: bei der Telekom. Das kostet nicht mehr (wenn die Telekom den Anschlußpreis erläßt) und Du bekommst bei 1und1 99,95 Euro Anschlußpreis gutgeschrieben und kannst auch vergünstigte Geräte kaufen - so wie ich. :mrgreen:

    Ach ja: Laß dir keinen T-Online-Tarif andrehen! T-DSL gibt es auch ohne T-Online - auch wenn sie gerne mal was anderes behaupten wollen... ;)
     
  3. telubaga

    telubaga Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @elmo:
    Die T-DSL-Anschlussgebühr wird nur erlassen, wenn man gleichzeitig einen T-Online-Zugang bestellt. Ansonsten werden 99,95 Euro fällig.
    Die bekommt man zwar dann von 1&1 wieder gutgeschrieben, es ist aber speziell bei Volumen- und Zeittarifen schwierig, das Guthaben sinnvoll zu nutzen, denn es kann nur für Grundgebühr und Traffic-/Onlinezeitkosten verwendet werden und muss innerhalb von 4 Monaten verbraucht werden. Damit man in 4 Monaten auf 100 Euro kommt, braucht man aber schon einen teuren Tarif, wie z. B. eine Flatrate, verbunden mit einem monatlichen Traffic von über 10 GB.
    Gruß
    telubaga
     
  4. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Habe mal die Heisleine von 1&1 angerufen.

    In deren KundenDB steht auch nur "DSL nicht möglich" ohne weitere Angaben was nun genau nicht (Dämpfung zu hoch, Glasfaser, Systemfehler, nur bei Neumond, ... ). Es gibt tatsächlich nur eine automatische Prüfung gegen der T-Com DSL-Datenbank/Schnitstelle mit Ja/Nein Antwort. Mein Fall verlangt ja die Beauftragung von "Manuelle Recherche" und das wird offensichtlich nicht automatisch von dieses 1&1 System gemacht (oder darf es einfach nicht). Habe dan gefragt ob es dan nicht durch die Hotline/Technik selber beauftragt werden kann --> Nöh geht auch nicht.

    Also auf zum T-Punkt.

    MfG,
    Guus
     
  5. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    Beachte bitte: Wenn deine angegebene Hauptrufnummer (auf dem 1&1 oder DSL Antrag) nicht gleich der "Stammnummer" deines Mehrgeräteanschlusses ist oder du einen Anlagenanschluss hast, die Mitarbeiter das nicht finden. Da must du bei der Telekom nach der Verrechnungsnummer des DSL Anschlusses fragen und den dann 1&1 mitteilen.
     
  6. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Habe momentan immer noch mein Standard T-Net mit nur die eine Rufnummer. Die Telekom FKTO-Nr. enthält nur zusätzliche 000 zwischen der Vorwahl und Rufnummer. Es hängt definitiv an der PeriphereEinheit/Multiplex (bei meiner LeitungsBezeichnung ist nach der Rufnummer auch das Kürzel MX angehängt). Bei der Anschlussdaten steht auch noch "Dämpfung: Nicht ermittelt". Eine genaue Prüfung hat es also noch nicht gegeben und es wurde auch noch nie eine beauftragt!
    Ich muss es also so hinkriegen das ein Telekomtechniker die Prüfung durchführt (wird aber normalerweise nur nach eine verbindliche Beauftragung/Bestellung vom T-DSL gemacht ) und in der Telekom-DB alles mit OK vermerkt wird. Danach kan ich 1&1 noch mal bemühen damit bei denen die automatische Telekom-DSL-Abfrage "JA" ergibt. Bis dahin könnte es aber etwas länger dauern.

    Ein T-Punkt Besuch ist erst Morgen möglich (was auch immer da noch geht).
    Ein Brief an 1&1 über diese Ich-Mag-Nur-Unproblematische Kundenpolitik wird glaube ich, ausser Aufregung meinerseits, eher weniger bringen.

    MfG,
    Guus
     
  7. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Hmm, OK, dann mußt DU dir die Frage stellen, ob Du einfach mal bei der Telekom DSL ohne T-Online in Auftrag gibst und die 99 Euro von 1und1 "intern" verrechnest. Die Frage ist halt, ob Du 99 Euro in 4 Monaten bei 1und1 verbrauchst, damit sich das rechnet? Willst Du eine Flatrate, dann würde ich es an deiner Stelle machen (mit FairPreisOption?!?). Bedenke bei der Tarifauswahl auch, daß das Telefonat auch einen Traffic erzeugt, der vom Volumentarif abgeht! Und Zeittarif ist im Zusammenhang mit VoIP eh sinnlos (bei der Anlage), weil Du dann nicht über Internet angerufen werden kannst, da deine Anlage ja die Verbindung trennt.

    Also mußt Du entscheiden:
    Ja zu VoIP mit AVM Fritz!BoxFonWLAN (kann ich wirklich empfehlen) oder nein. Die Kosten wären die Anlage für 49,80 und eine eventuelle Differenz beim "internen" verrechnen der Gutschrift mit DSL-Anschluß - und Flatrate-Gebühren.

    Ich würde an deiner Stelle eh überlegen, den Anschluß bei der Telekom zu lassen, da Du bei der Kündigung des Internettarifs bei 1und1 den Anschluß behälst und bequem wechseln kannst. Bei 1und1 kündigst Du meines Wissens mit dem Zugangstarif auch den Vertrag über DSL! Wenn DU dann wieder DSL haben willst, mußt Du wieder 99 Euro berappen!
     
  8. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Also,

    aus def 1&1 FAQs:
    Dazu ein "ältere" Thread hier im Forum:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2654

    ==> Also 4 Monate *
    9,90EUR Internetgebühr + Sämtliche Telefonate Freundin/Verein/Eltern(NL)
    Danach wieder CbC und/oder VoIP. Sollte ausreichen :)

    Die 19,99EUR DSL-Grundgebühr wurde auch angerechnet wenn ich T-DSL zu 1&1-DSL wechsele. Ist aber wie Elmo schon sagte wegen spätere Kündigung/Wechsel nicht zu empfehlen.

    Deshalb die nächste Frage:
    Gibt es bei der Beauftragung etwas zu beachten damit der T-DSL Anschluss auch tatsächlich bei der T-Com bleibt? z.B. nur über die 1&1-Hotline Bestellen, oder beim Online-Bestellformular das Häckchen da-und-so setzen/entfernen?

    Schon mal vielen Dank an alle.

    MfG,
    Guus
     
  9. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Also ich habe einen DSL-Anschluß bei T-com. Auf der Startseite von 1und1 habe ich dann links einfach unter "DSL" auf "für Wechsler" geclickt.
    Dann bleibt der DSL-Anschluß bei der Telekom und Du beauftragst also nur einen Internetzugang. War / ist bei mir jedenfalls so. Da wird dann auch nix weiteres zurm Thema DSL-Anschluß mehr abgefragt.

    Du mußt nur drauf achten, daß Du den richtigen Tarif auswählst. Zeittarife haben den Nachteil, daß beim Telefonieren zu den 1 Cent pro Minute noch Kosten für die Internetverbindung anfallen! Außerdem mußt Du die Anlage immer den Zugang trennen lassen, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Ähnlich verhält es sich bei Volumentarifen, da ja beim Telefonieren noch Megabytes anfallen, die das Konto ebenfalls belasten. Daher habe ich mich für eine Flatrate entschieden. Da ich davon ausgehe, unter 20 GB pro Monat zu bleiben, habe ich die FairPreisOption genommen, weil ich auch einige Monate dabei haben werde, wo ich unter 10 GB bleibe. Letztendlich mußt Du aber selber entscheiden.

    Denk auch an USB-Sticks oder ähnliches zum kabellosen Verbinden mit der AVM-Anlage (die solltest Du auch nicht vergessen. ;) ). Ich habe mir gleich 2 DWL-122 USB-Sticks (Bei Bestellung mit Internetzugang nur 9,99 statt 49 Euro beim Ich-bin-doch-blöd-Markt..) von D-Link dazu bestellt. Die sind zwar nur 11b-Standard, aber die laufen unter SuSE 9.1 problemlos - ganz im Gegenteil zu dem angebotenen Siemens-USB-Adapter... Und zum Surfen reichen die eh. Sollte ich mal größere Datenmengen in der Wohnung von Rechner A nach B schaufeln müssen, gibt es noch das LAN-Kabel auf der Kabeltrommel. ;)
     
  10. telubaga

    telubaga Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    die Information von der 1&1-Website "Zur Nutzung eines DSL-Plus-Tarifes ist 1&1 DSL erforderlich" ist schlicht und ergreifend falsch. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden können einen DSL-Plus-Tarif bestellen und T-DSL behalten. Erstere klicken dazu auf http://dsl.1und1.de einfach auf "DSL-Wechsler", letztere müssen sich telefonisch an den Support wenden (im Control Center ist der Tarifwechsel nur in Verbindung mit einem Anschlusswechsel möglich).
    Gruß
    telubaga
     
  11. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Habe am 17.9. die manuelle Recherche für T-DSL2000 beim T-Punkt beauftragt. Diese sollte nach der Aussage vom T-Punkt bis 29.9. durchgeführt sein (bis jetzt hat sich aber noch keiner gemeldet). Die Verlängerung der 1&1 Aktion bis 31.12. kommt mir daher sehr gelegen. Falls die T-Com doch länger braucht, kann ich nun berühigt die Bestätigung (oder doch eine Ablehnung?:cry: ) der Prüfungen abwarten.

    MfG,
    Guus
     
  12. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Na dann mal viel Glück bzw. Erfolg!

    Wenn Du Pech hast wird es nur eine 768 / 1000er DSL-Verbindung, aber besser als nix, zumal man mit ner 768er Leitung auch VoIP nutzen kann.
     
  13. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Mein T-DSL2000 wurde gestern geschaltet :D

    Konnte so ein altes DSL-Modem (ein ECI-ANeT914 der Dt.Telekom) von einen Kollegen ausleihen (er hat schon die FritzBox). Nachdem ich die Kabel, den Splitter, etc. entsprechend installiert hatte, zeigte das Teil nach ein par Sekunden auch schon Sync. :p
    Habe leider noch keine Account-Daten zur Einwahl verfügbar. Aber den Test mit dem Telekom Speedmanager zeigte schon mal alles OK (ausser den Testeinwahl bei 1&1:shock: alle anderen funktionierten). Bei den Funktionsdaten wurde auch korrekt 2000DL / 192UL angezeigt. Wie gut oder schlecht meine Verbindung ist wird sich also demnächst zeigen.

    Werde also bald als "Wechsler" bei 1&1 ein Account beantragen (das DSL soll ja bei der T-Com bleiben). Nur bis die FritzBox-Fon-WLAN geliefert wird is bald Weihnachten.

    Viele Grüße,
    Guus
     
  14. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Na dann schon mal herzlichen Glückwunsch!

    Warum sollte die Lieferung so lange dauern?!? Ich habe meinen Wechselauftrag (nur Internetzugang) am 7. September um 08:00 Uhr getätigt und die haben mein Paket am 13. rausgeschickt (Datum auf Anschreiben in dem Paket). Am 14. Habe ich mich um 15:37 Uhr das erste mal mit der Fritzbox eingewählt.

    Es geht also auch schneller. :rosen:
     
  15. norbert

    norbert Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gefangen bei 1und1

    Tja Ihr scheint ja alle Glück zu haben mit 1und1, ich dachte das auch bis for einem halben Jahr als mein Account ohne mich zu informieren umgestellt wurde fon 2GB Volumen auf 5GB Volumen.

    Als ich darauf hin Kündigen wollte sagte man mir alles kein Problem nehmen Sie doch unser Plus Angebot und wechsel auch DSL in ca 14 Tagen kanns dann losgehen.

    Da war mitte Juli.

    Und damit begann das Trauerspiel die erste Bestellbestätigung kam auch sofort am 19.7.2004 das alles schnellst möglich erledigt wird.
    Bis heute ist es aber leider nicht erledigt, ich muss weiterhin 9,90 zahlen und kann nicht Kündigen, da ja die Bestellung läuft.

    Auf die ersten Anrufe und Briefe sagte man abwechselnd:
    - die Telekom behaupte bei mir sei kein DSL möglich.
    (Ich habs ja nur schon seit ein paar Jahren)
    - Wir sind von der Nachfrage überrascht
    - Hardware nicht lieferbar
    - Das FAX sei nicht angekommen
    - und diverse interne Problem

    Und immer wieder nächste Woche sollte es klappen.
    Ich kann den Satz nächste Woche schon nicht mehr hören.
    Auch ist nie irgendjemand für irgendetwas zuständig. Ich soll mich doch an denn Bereich wenden, Ich soll dort anrufen, ich soll hierhin schreiben.

    Es reicht total.

    Obwohl nichts weitergeht lassen Sie einen auch nicht aus der Bestellung raus. Das ist ............

    Ich bin total gefrustet und werde nächste Woche wohl das erste mal in meinem Leben einen Rechtsanwalt einschalten.
     
  16. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Es geht!

    Habe gestern endlich meine Logindaten bekommen. Zwar nur das FreenetDSLByCall für die Übergangszeit bis die 1&1 Hardware etc. da ist , aber hat alles soweit geklappt. :)
    Ein Downloadtest von eine größere Zip-Datei ergab ein DL-Rate/Anzeige von etwa 245-260KB/s, also Vollauslastung für ein DSL2000. Muss mal schauen ob ich eine genauere Messung machen kann.

    Soviel zu DSL derzeit nicht möglich 8)

    Viele Grüße,
    Guus
     
  17. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Na, dann fehlt ja nur noch die Frtzbox, damit du auch endlich mit deinen Festnetztelefonen voipen kannst. ;)
     
  18. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Meine Fritz!Box ist schon da!

    Juhu, meine Fritz!Box ist schon da! :D (und schon nach 3 Tage. Vielen Dank @Christoph)

    Alles an der Fritzbox angeschlossen, WLAN-Karte im Laptop hinein, VoIP bei 1&1 aktiviert...
    Bingo läuft alles wie geschmiert :)

    Nun muss ich die Verkabelung+FritzBox noch mal ordentlich verlegen und montieren (bevor es daheim Ärger gibt :wink:).
    Gibt es für die Fritzbox Empfehlungen bezüglich der Montage (ausser auf Abschirmung durch Metal/Stahlbeton achten)? Eher unten am Boden oder doch höher an der Decke? Brauche eh nicht durch die Decken hindurch, da alles auf ein Stockwerk ist (nur der DT-Anschluss liegt ziemlich blöd, deshalb auch WLAN). Die Antennenausrischtung kann ich ja durchprobieren.

    Viele Grüße,
    Guus Gerrits
     
  19. Raf

    Raf Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Kiel
    Moin Moin
    1&1 Gemeinde
    habe gestern auch meinen Anschluß in Auftrag gegeben
    bin totaler Neukunde war vorher bei einer kleinen Telefongesellschaft hier in Kiel dort war das telefonieren recht billig,aber DSL war nicht bis glaube ich vor 4 Monaten haben sie auch DSL angeboten leider nur viellll zu teuer,deshalb bin ich komplet zu 1&1 gewechselt als erstes wird mein telefonanschluß geschaltet (ISDN bei Telekom) sobald das erledigt ist soll DSL von 1&1 folgen
    hoffe das klappt alles noch dieses Jahr.
    Mal ne frage an die Profis ...zahle ich eigentlich jetzt noch für den Telefonanschluß ISDN ?? oder ist das alles inbegriffen bei wechsel zu 1&1 ??
     
  20. GGerrits

    GGerrits Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Griesheim
    Hallo Raf,

    die Grundgebühr für ISDN bleibt leider auch fällig :arrow: T-Com Rechnung
    + DSL-Grundgebühr :arrow: T-Com oder 1&1, je nachdem wer dein DSL-Anschluss verwaltet
    + DSL-Internettarifgebühren :arrow: 1&1
    + Telefonkosten VoIP :arrow: 1&1
    + Telefonkosten ISDN :arrow: T-Com/CbC/Preselect

    Viele Grüße,
    Guus Gerrits
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.