Aufzeichnung der Telefon (analog/voip) Gebühren?

gerrit

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2004
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

gibt es bei der Fritz!Box Fon einen Gebührenzähler integriert? Bräuchte sowas nämlich zwingend, weil ich vorher wissen will, wann meine 20 ¤ Gesprächsguthaben bei Versatel aufgebraucht sind. Der dürfte aber nicht den Zählimpuls auswerten, da dieser von Versatel falsch übermittelt wird.
Wäre natürlich sowohl bei analog Gesprächen wie auch bei Gesprächen über VoIP interessant!

Danke für eure Hilfe!
 

pippovic

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Gerrit, willkommen im Forum!

Leider gibt es bei der FRITZ!Box keinen internen Gebührenzähler und auch bei der Software ist meines Wissens keiner dabei. Man kann lediglich Online-Zeit und verbrauchtes Datenvolumen überprüfen.

Gruß
pippovic
 

gerrit

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2004
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
oh, das is schade.
also noch nicht einmal eine art protokoll wann und wohin gespräche geführt wurden? dachte eigentlich dass hätt so gut wie jede telefonanlage.

oder gibts da noch ne andere möglichkeit das alles zu protokollieren?
 

pippovic

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt es bei Versatel keine derartige Übersicht? Ich bin bei Freenet und kann dort einen Einzelverbindungsnachweis einsehen (falls es funtioniert ).

Gruß
pippovic
 

gerrit

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2004
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nee...hab leider noch keinen EVN gesehen und bin schon seit Mai '04 bei Versatel...nur leider sind sie so günstig, dass einem da keine andere Wahl bleibt. Wenn überhaupt würde man den auch nur mit der Rechnung bekommen. Also keinen zeitnahen. wenn sonst niemand was weiß werd ich morgen mal bei AVM anrufen, vllt is ja sowas in naher Zukunft geplant, sollte ja eigentlich nicht so aufwendig sein, dass zu implementieren...
 

kawamoto

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
pippovic schrieb:
Hallo Gerrit, willkommen im Forum!

Leider gibt es bei der FRITZ!Box keinen internen Gebührenzähler und auch bei der Software ist meines Wissens keiner dabei. Man kann lediglich Online-Zeit und verbrauchtes Datenvolumen überprüfen.

Gruß
pippovic
Also das mit der Onlinezeit ist mir schon klar. Aber wo sehe ich das verbrauchte Datenvolumen?
Und was für ein Datenvolumen ist das? Nur für diese Sitzung(Onlinezeit), oder das komplette Datenvolumen der Box insgesamt?

mfg
kawamoto
 

pippovic

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Einfache Kontrolle über Online-Kosten und -Nutzung
Komfortable Verbindungssteuerung
Detaillierte Protokollierung der DSL-Nutzung
Übersichtliche Darstellung der Übertragungsgeschwindigkeit
Zähler und Budget für Daten-Volumen und Online-Zeit mit Benachrichtigung bei Überschreitung
Optimale Ausnutzung von Zeit-Tarifen: Intelligentes Verbindungsmanagement minimiert die Gebühren

Aus der Produktbeschreibung der Software FRITZ!DSL, die mit der Box ausgeliefert wird. Probiert habe ich das ganze allerdings noch nicht, da ich eine Flatrate habe.
 

stdr

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2004
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,288
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das sieht ja Klasse aus. Toller Fund!

jo
 

udosw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mrz 2004
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
stdr schrieb:
Bei der Wlan-Version (FW .18 und oem=1&1) gibt es folgenden Statistikseiten:
Spannend, musst ich bei meiner Fritz!Box Fon (kein WLAN) natürlich auch gleich mal ausprobieren ...
stdr schrieb:
Rufliste: (Datum stimmt nicht, muss man über telnet stellen)
Wie machst Du das denn? Telnet geht doch mit der Original-Firmware gar nicht!? Oder hast Du das telenet.image genommen?
stdr schrieb:
Das gibt zwar eine leere Liste, aber die Seite und sogar die Hilfe-Seite dazu ist auch in der Fon-Box enthalten!
stdr schrieb:
Gibt immerhin eine Tabelle mit interessanten Werten.

Das Ding hat echt das Potential zu einem brauchbaren Router zu werden. AVM sollte die Sourcen freigeben, dann könnten fähige Leute sogar noch was vernünftiges aus der Box machen. :wink:

Udo
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das ist ja geil. Wie findet Ihr sowas nur raus. bei der normalen Fritz Box ohne Wlan funktioniert das auch-Einwandfrei. Nur die Uhrzeit stimmt überhaupt nicht ,oder haben wird heute erst den 1.7.04. Wäre aber schön
 

Wille

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welche FW-Version habt Ihr? Bei meiner 28er geht das net.
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Funktioniert bei mir auch. Ist das irgendwo dokumentiert? Welche Fähigkeiten hat der Webserver der Box noch?

PS: telnet ist bei mir nicht :(

Grüsse
 

stdr

Neuer User
Mitglied seit
7 Okt 2004
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie machst Du das denn? Telnet geht doch mit der Original-Firmware gar nicht!? Oder hast Du das telenet.image genommen?
Du "installierst" das Telnetimage von Enrik.

Danach geht zunächst gar nichts mehr, außer eben Telnet. Daher muss man die Dienste neu starten:
Code:
telnet 192.168.178.1
login : root                                                     //einloggen

# ctlmgr                                                        // Webinterface starten
# multid                                                        // dhcp, dns ...
# dsld -i -n                                                    // jetzt wählt sich die Box ein
# voipd                                                         // für VoIP
# telefon                                                       // für LeastCostRouting, Ruflisten, Kurzwahl usw.
Wenn du jetzt eine Nummer wählst, gibt telefon interessante Meldungen aus.

Datum stellen, zB:
Code:
#  date 101509062004
Fri Oct 15 09:06:00 CEST 2004
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Daten sind auf jeden Fall der Hammer. Auch ohne "telnet-Patch".

Bei mir sind Daten erst ab 1.35 erfasst bzw. seit dem Zeitpunkt, zu dem 1.35 eingespielt wurde.

Grüsse
 

gerrit

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2004
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wie sehen denn die Daten aus? Beginn und Endzeit? Dauer? VoIP/Festnetz? etc.

Könntet ihr vllt ein Beispiel posten?

Dann könnt ich mir ja das doch noch mal überlegen.
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe mir den Dump mal kurz angeschaut. Auf jeden Fall wird PPPoE getracet, d.h. man sieht alles, was sich kurz vor bzw. hinter dem DSL Modem abspielt. In den PPPoE Session Daten sind dann ja alle anderen Protokolle enthalten. Leider enthält der Dump keine Timestamps.

Es sollte trotzdem möglich sein, die Datei zu parsen, den AVM Overhead rauszuschmeissen und diese in eine etherreal konforme Datei umzuwandeln. Diese kann dann (wahrscheinlich) leicht mit etherreal inspiziert werden.

Nach meinem derzeitigen Erkenntnisstand beginnt die Datei mit einem 40 hex grossen Header (schön: ID = 4711, diese Spassvögel). Es folgt dann noch mal ein Block 4711 a 20 hex, so dass der gesamte Header 60 hex gross ist. Für den habe ich keine Erklärung, also in die Tonne damit.

Jeder Block ist "0-aligned", d.h. man kann sich anhand der 0er Grenzen Zeile für Zeile vorhangeln, bis man eine Kennung "dsl" findet. Von da aus 10 hex zurück, dort findet man eine fortlaufende Blocknummer. Diese 20 h Byte können weg und markieren nur den Anfang eines Traceblockes.

Innerhalb des Blockes findet man dann einen normalen Ethernet-Dump, der jeweils PPPoE Pakete enthält (Protokolltyp 8864 = PPPoE Session) Hier kann ggf. auch 8863 auftauchen (Session Initiation Protocol), aber mehr auch nicht. Innerhalb eines PPPoE Blocks ist dann der ganze PPP Kram, der wiederum TCP/IP einwickelt. Dies kann dann aber etherreal für uns dekodieren.

Wenn man jetzt sukzessive die Blöcke so extrahiert, muss nur noch ein einmaliger tcpdump header erzeugt werden ( http://www.tcpdump.org/lists/workers/2002/04/msg00096.html )

Für die einzelnen Blöcke muss zur Generierung eines tcpdump-konformen Dumps jeweils ein Blockheader generiert werden. Hierzu braucht man ggf. die korrekte Länge eines PPPoE Blocks, aber die kann man leicht an einem fixen Offset raussuchen und berechnen.

So, eigentlich ein Kinderspiel, daraus einen etherreal Dump zu bauen (wie gesagt, ohne Timestamps), falls es sowas in den Weiten des Webs nicht geben sollte.

Könnte ich machen, wenn's gewünscht wird (und morgen schlechtes Wetter ist :)

Grüsse und Kommentare bitte, fals jemand noch was anderes sieht hier (z.B. Zeiten)
 

radar

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Folgende Erkenntnisse möchte ich zum besten geben:

Nach Power OFF:

Ereignisprotokoll - gelöscht
Anrufliste - gelöscht
Traffic - gespeichert

Die Uhr stellt sich bei erstem Festnetztelefonat (ISDN).

Noch unklar: Maximale Anzahl der Einträge in der Anrufliste
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,868
Beiträge
2,027,542
Mitglieder
350,982
Neuestes Mitglied
rolmor2417