.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ausfallsichere ISDN Anbindung mit Asterisk

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von fow0ryl, 17 Jan. 2006.

  1. fow0ryl

    fow0ryl Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    wir müssen unsere alte ISDN Telefonanlage mit 4 externen ISDN Ports demnächst ersetzen, da diese nur 1TR6 unterstützt.
    Eine reine VOIP Lösung kommt nicht in Frage, da hier nur 1MBit DSL möglich ist und damit die Leitungskapazität für gute Signalqualität bei vielen gleichzeitigen Gesprächen nicht ausreicht.

    Bislang habe ich testweise einen Asterisk installiert, der 2 ISDN Port's bedient. Funktioniert soweit prima.
    Nun möchte ich wegen der Ausfallsicherheit einen zweiten Rechner in gleicher Konfiguration einsetzen.
    Damit soll erreicht werden, daß bei Ausfall eines Rechners zumindest 2 ISDN Leitungen weiter bedient werden können.
    Natürlich sollen alle IAX2 fähigen Telefone im gleichen Subnetz liegen.
    Somit müßte auch der zweite Asterisk in dieses Subnetz.

    Wie kann ich erreichen, daß die Telefone (beim Anruf nach extern) auf entsprechende freie ISDN Leitungen geroutet werden. Es kann ja nicht vorhergesagt werden, welche Leitung frei ist.

    Müssen (sollten) die Telefone sich alle an einem Server registrieren?

    Was ist wenn genau dieser Server ausfällt?

    Wäre damit ein Load-Balancing möglich?
    D.h. die Server werden ungefähr zu gleichen Teilen genutzt. Oder ist es so, daß sich die Telefone z.B. auf Server 1 zugreifen und dann von dort auf Server 2 geroutet wird?

    So, bin jetzt mal auf euer geballtes Expertenwissen gespannt.

    Gruß Henning
     
  2. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE