.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Automatische Kündigung bei T-DSL -> 1&1 -Wechsel?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Tiber, 30 Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tiber

    Tiber Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich weiß nicht, welcher Teufel mich da geritten hat, aber ich habe beschlossen von T-DSL 1000 + T-DSL Flat auf 1&1 DSL 2048 + Deutschland-Flat zu wechseln. Irgendwie geht die ganze Werbung wohl doch nicht spurlos an einem vorbei :)

    Aber wie auch immer - Auf der 1&1-Seite gibt es ja einen dicken, fetten DSL-Wechsler-Button. Die gewünschten Tarif- und Hardwareoptionen sind auch schnell ausgewählt. Doch wie steht es mit der Kündigung des bestehenden T-DSL-Anschlusses?

    Mir ist nicht ganz klar, ob 1&1 das für mich übernimmt, oder ob ich hier selber ein Schreiben aufsetzen muss. Wie geht das vor sich? Die T-DSL-Flatrate möchte ich auch erst kündigen (bzw. in Call-by-Call umwandeln), wenn ich mit 1&1 schon online gehen kann. Aber was ist mit dem DSL-Anschluss selbst?

    Ein Besonderheit in meinem Fall ist noch, dass Telefon- und DSL-Anschluss, im Gegensatz zur Flatrate, nicht auf meinen Namen laufen. Gilt es hier irgendetwas besonderes zu beachten?

    Gruß,

    Tobias
     
  2. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Um den DSL Anschluß kümmert sich 1und1, Du musst nur Deinen Online Tarif bei T-Online selbst kündigen bzw. auf "by call" umstellen. Da die Umstellung von Flat auf "by call" nur 1-2 Werktage dauert, würde ich damit warten, bis Dein Anschluß auch wirklich umgezogen wurde.
     
  3. Tiber

    Tiber Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dank für die Info!

    Ich befürchte nur, dass es Probleme gibt, da der DSL-Anschluss nicht auf meinen Namen läuft. Falls da noch jemand nen wertvollen Tip für mich hat - immer her damit!

    Tobias
     
  4. mayday7

    mayday7 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jepp, abwarten bis der Tarif ausläuft und dann lässt du denjenigen bestellen, der auch den DSLanschluss hat, sonst rückt die Telekom garantiert nicht deinen DSLanschluss an 1und1 heraus!
    Es sei denn, du erklärst die Situation an 1und1 und 1und1 akzeptiert, dass dort nicht der Name des Tarifinhabers steht, sondern der des DSLanschlussinhabers, vielleicht lassen die sich ja darauf ein, können die ja nur theoretisch gewinnen, nämlich einen resalenanschlussinhaber mehr!
    Und vorsicht, wenn du halt mehr als 25 GB versurfst pro Monat, wirst du von 1und1 antelefoniert, denn mehr ist bei den 10¤ für die Flat scheinbar nicht drin :), dazu solltest du den Thread in meiner Signatur genau lesen!
    gruß mayday7
     
  5. Tiber

    Tiber Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab eben mal mit 1&1 telefoniert. Der Mitarbeiter meinte, es wäre kein Problem, wenn der DSL-Anschluss nicht auf meinen Namen läuft. Nunja - im Zweifel für den Angeklagten - ich glaub ihm das halt erstmal. Er hat an meine Bestellung noch ne Anmerkung gehängt und sich den Namen des Anschlussinhabers dazu notiert. Mehr als in die Hose gehen oder funktionieren kann die Umstellung ja nicht - der Rest ist Schicksal :)

    Dem Thema "hoher Traffic" sehe ich erstmal gelassen entgegen. Keine Ahnung, wie hoch mein momentaner monatlicher Traffic aussieht (führt T-Online da irgendwo Statistik drüber?) aber ich denke, ich bleibe unter dem 25 GB Limit. Wenn zu den Emails, dem Rumgesurfe, einem gelegentlichen "apt-get update" und hier und da mal einem ISO-Image noch VoIP hinzukommt sollte, sehe ich noch keine "Gefahr" bestehen. Könnte aber auch sein, dass ich mich da verschätze :)

    Dem Mitarbeiter zufolge, den ich heute am Rohr hatte, sind die Mädels von der Bestellannahme und -bearbeitung übrigens ganz schön am rotieren um mit der Arbeit hinterher zu kommen. Ich richte mich also mal auf einige Wochen Wartezeit ein. Bei der massiven Werbung die 1&1 im Moment macht, ist das aber auch kein Wunder. Mich würde auch wundern, wenn die in ihrer Kalkulation nicht auch ein paar extensive Flatrate-Nutzer eingeplant hätten. Genau diese Leute wieder rauszukeln ist einfach nur eine Gewinnoptimierungsmaßnahme.

    Tobias
     
  6. Tiber

    Tiber Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach 7 Wochen (!) geduldigen Wartens kam heute die FritzBox + Zugangsdaten. Der DSL-Anschluss ist noch nicht umgestellt - ich bin gespannt :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.