.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM 7050: Mini-PCI WLAN-Card austauschen? Möchte auf 108Mb

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Nachbar, 8 Sep. 2005.

  1. Nachbar

    Nachbar Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann ich die MiniPCI-WLAN-Card aus der 7050 austauschen?
    Wollte gerne auf 108 WLAN gehen.....

    Jemand schon Erfahrungen gemacht?
     
  2. renardym

    renardym Mitglied

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    miniPCI Karte wechseln

    Hallo,

    wundert mich, daß sonst so wenig Leute darauf kommen! Das sollte
    Problemlos funktionieren! Die Karte steckt in einem Standard Slot, wie er auch in einem Notebook verwendet wird.

    Grüße

    Martin
     
  3. Rupert

    Rupert Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was nützt das, wenn die Karte in einem Standard-Slot steckt?
    Viel entscheidender ist doch: die FRITZ!Box muss die Karte treibermäßig unterstützen :!:
    In einem Notebook ist es kein Problem einen neuen Treiber zu installieren, aber einen Treiber in die FRITZ!Box? :?
    Wenn jemand es fertig bringt, in die Box einen Treiber einzubinden, der dann die neue MiniPCI-WLAN-Card unterstützt, dann könnte es funktionieren.
    Vielleicht könnte ja der AVM-Support behilflich sein?
    Viel Spaß dabei. :mrgreen:
     
  4. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Die 7050 unterstützt G++, also 125 Mbit. Allerdings braucht es dafür einen T1-Chip auf der/ den Gegenseite/ -n, z.B. mit dem AVM USB-Stick.
     
  5. Rupert

    Rupert Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Der AVM USB-Stick ist zur Zeit die einzige Hardware, die das properitäre 802.11g++ unterstützt.
    Mein Sohn hat so ein Teil, konnte bis jetzt aber keinen gravierenden Geschwindigkeitsunterschied zu meiner 54(108)Mbit-Karte feststellen.
    Hierzu gibt es AFAIR schon Threads.
     
  6. Nachbar

    Nachbar Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gut, das mit dem Treiber war ja klar....
    Dachte, daß evtl. jemand was gefunden hat.
    Der Treiber muß ja auch irgendwie in die Box gekomen sein.... is ja Software.

    Fazit: Geht so wohl nicht.
     
  7. BDW

    BDW Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich hab ne Dlink g650+ mit US-Robotics Treibern, funzt auch mit 125Mbit

    Gruß
    BDW
     
  8. weisnix

    weisnix Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie? bedeutet das daß ich meine neue Wlan Karte von Gygabyte (im Notebook) mit der Fritz Box, nie zum Laufen bekommen werde? :weg:
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi weisnix,

    nein. Das bedeutet nur, dass Du nicht die volle Geschwindigkeit von 125 MBit ausreizen kannst. Da die FBF ja 802.11g-konform ist, kannst Du ohne weiteres ne Verbindung mit 54 MBit aufbauen.
     
  10. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hat jemand schon mal probiert, welche maximale Entfernung zur Gegenstelle möglich ist, damit eine stabile Verbindung mit mehr als 54 MBit möglich ist? Da selbst für eine stabile 54 MBit Verbindung kaum mehr als 5 m drin sind, stellt sich die Frage, ob man tatsächlich direkt neben der Fritz Box sitzt, um dann in den Genuß der höheren Geschwindigkeit zu kommen. Interessant wäre es allerdings zu wissen, ob im Vergleich mit der reinen 54 MBit Technik, man mit der neuen Technik eventuell über etwas größere Distanzen hohe Datenraten erzielt, also z.B. die 54 MBit nicht nur im Umkreis von 5 m sondern vielleicht dann in 7 m Umkreis.
     
  11. Arnie_75

    Arnie_75 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Jeder WLAN-Karte mit aktuellem TI-Chipsatz und mittelneuen Treibern unterstützt 802.11g++ bzw. 125MBit/s. Selbst meine NoName Longshine tut das.
     
  12. abergdolt

    abergdolt Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meist liegt es weniger an der Entfernung, sondern an Reflexionen und daraus resultierenden Interferenzen, wenn WLAN-Verbindungen Inhouse instabil werden. Es gibt etliche Berichte von wirklich schlechten Verbindungen bei 1 m Abstand; und meistens steht die Box dann auf einem (unsichtbaren) Stahlträger, vor einer Wand mit Wasserrohren oder neben dem Treppengeländer aus Metall. Und wenn man sie dann ans offene Fenster stellt, hat man auf einmal eine einwandfreie Verbindung über 25 m.

    Der viel beschriebene Antennenumbau bringt wider Erwarten sehr wohl einiges auch bei solchen Problemen.
     
  13. Nachbar

    Nachbar Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So, habe jetzt die neuste Firmware von AVM drauf.... auch g++ aktiviert.
    Mit meiner Gigabyte GN-WIAG Mini-PCI -Card bekomme ich aber dennoch keine 108er Verbindung hin.
    Und die Karte soll es ja unterstützen.
    FB zeigt mir aber auch nur 54Mbit an, sowie Netstumbler und auch das Tool von Gigabyte.

    Liegt es jetzt doch an der Karte aus der Box? Oder wie....?

    Möchte doch nur 108Mbit haben.....
     
  14. heini66

    heini66 Gesperrt

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    2,163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    irgendwo im wald im kreuz von hh und lg
    manche leute begreifen enfach nicht, das g++ noch kein standard der hersteller ist. da kocht nun mal jeder nach belieben mit entweder atheros super g = 108 mit oder ti acx111 = 125mbit sein eigens wlan süppchen
    hab ich nen router mit atheros, sollte man nicht mehr wie 54 mbit erwarten wenn man den mit acx111 chips mischt, ebenso andersherum, nen acx111 macht zum super g auch nur 54 und keine 125 oder 108.
    und zu tausch der wlan karte in der box klappt nur gegen andere acx111 karten, nicht mal mit ner acx100 bootet die box.

    der heini
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Laut ct schafft ein 108MBit-WLAN max. 30% mehr als ein 54MBit-WLAN. In der Regel eher 10-20% Steigerung... Also, die Steigerung ist mäßig.
    Verrennt Euch nicht in den Gedanken 108MBit = Doppelt so schnell, wie 54MBit :!: