.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM FBF als VoIP-Ersatz für ISDN-Adapter: Anrufbeantworter?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von _ub_, 8 Jan. 2005.

  1. _ub_

    _ub_ Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FritzBoxFon -- geniales Teil, kann ja wirklich alles. Und VoIP ist so transparent implementiert, dass man's gar nicht bemerkt.

    Jetzt möchte ich unsere ISDN-Verdrahtung ganz abschalten und die zwei analogen Telefone von der Teledat USB 2a/b auf die FBF umziehen.

    Super Idee, nur: wie nutze ich den Anrufbeantworter der Fritz!-Software weiter? Bisher läuft Fritz!Fon am ISDN-Adapter über CAPI auf einem Laptop als AB. CAPI ist bei der FBF jedoch offenbar nicht implementiert. :? Und 1&1, mein ISP, bieten für VoIP keinen AB im Netz an. :?

    Ob mit oder ohne CAPI: Wenn ich jetzt meine zwei Analogtelefone an die FBF anschließe, wie realisiere ich dann einen Anrufbeantworter? Ich kaufe mir doch mit so viel Hightech im Haus nicht jetzt noch bei eBay 'nen analogen Anrufbeantworter dazu :shock:
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wozu brauchst du bei ISDN einen Anrufbeantworter? Hast Du keine T-Net Box?

    jo
     
  3. _ub_

    _ub_ Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, außerdem: die T-Net Box beantwortet ja keine eingehenden VoIP-Anrufe...

    Abgesehen davon kann die AB-Software (Fritz!fon) viel mehr: Übersichtliche Anzeige aller Anrufe und Nachrichten, unterschiedliche Ansagen je nach MSN, Uhrzeit und Anrufer :mrgreen: ... Davon trennen wir uns nicht gern.

    Muß ich jetzt wirklich die ISDN-Anlage behalten nur um weiter 'nen AB über CAPI betreiben zu können, oder läßt sich da mit der FBF 'was machen?

    Wie realisiert man denn eigentlich überhaupt ohne externe Geräte 'nen Anrufbeantworter für die FBF, der sowohl bei Festnetz- wie bei VoIP-Anrufen drangeht? :gruebel:
     
  4. Forni

    Forni Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja, ohne externe Geräte kann das ja nur "in" der Fritz!box stattfinden.
    Vermutlich ist der Zusammenschluß von VoIP und ISDN/Analog-Calls auch der Grund, warum AVM den CapiServer nicht direkt implementiert hat. Ich könnte mir aber vorstellen, dass dieses in einem späteren FW-Release noch kommt. Zumal ich irgendwo hier im Forum mal gelesen haben, dass in der Verzeichnisstruktur der Box ein Capi-Directory enthalten ist!

    Bis dahin behelfe ich mir mit einer analogen Basisstation, die einen AB integriert hat. So kann man aufgenommene Anrufe auch über die Mobilteile abhören und muss nicht zwischen Festnetz und VoIP differenzieren.

    Gruß
    forni
     
  5. ego0910

    ego0910 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo _up_,

    kannst du nicht deinen PC mit der integrierten Fritzcard parallel zur Fritz!Box Fon an das NTBA anschließen?

    Dann sollte Fritz!vox funktionieren (außer vermutlich bei VoIP-Anrufen).

    Ich hab das mit Fritz!Fax so gelöst und es läuft einwandfrei.

    Wäre zumindest eine Zwischenlösung.

    Viele Erfolg.

    Frank
     
  6. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    also nochmals , zum mitlesen :
    Du hast die FritzCard am Notebook ( USB oder Notebook-Karte ) und läßt dort die FritzSoftware ( FritzFon , FritzFax etc. ) laufen. Ich denke Du hast sie doch eh direkt am S0.Bus des NTBA angeschlossen , oder ? Dann klappt es doch weiterhin , aber VoIP wird er nicht annehmen , wie auch ?
    Habe ich das so richtig verstanden ?
    Peter
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    kennst du das Programm Phoner ? ich nutze es selber nur als ISDN Anrufbeantworter, laesst in der Richtung aber auch kaum Wuensche offen. Tatsache die Konfiguration bietet auch die Moeglichkeit SIP zu konfigurieren (allem Anschein nach 1 Account). Ob und wie gut das laeuft weiss ich wie gesagt nicht, aber das Tool ist Freeware - http://www.phoner.de/
    Genial ist, dass das Proggie eine SMS oder Emai schickt bei eingehendem Anruf und einen Webserver beinhaltet, auf den ma sich ueber ein Passwort einloggen kann und auch die Anrufe abrufen kann. Geht natuerlich auch via Telefon anrufen und damit abhoeren. Das ganze laeuft bei mir voellig problemlos auf nem alten Athlon 600 mit FritzcardPCI
     
  8. _ub_

    _ub_ Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey, moin allerseits.

    Danke, JSchling, phoner muß ich mal probieren. Wußte gar nicht dass der SIP kann. Bin gespannt was passiert wenn man phoner und FBF auf den gleichen SIP-Account konfiguriert.

    @Forni: ja, genau: die FBF wäre m.E. prädestiniert, intern einen AB zu realisieren. Alle Anrufe laufen hier zusammen, und Bedienung und Abhören per Telefon und/oder im Browser.
    Im Unterschied zu Fritz!fon könnte die FBF die Anrufe mit den eingebauten CODECs sogar noch extrem platzsparend ablegen... ein paar MB interner Speicher sollten also reichen. Wär ja mal 'ne Anregung für AVM -- ist jemand hier mit im Board? :phone:

    @PeterBauer & Frank: eben, so hab ich's ja heute. Nur: VoIP klingelt halt nicht auf dem S0-Bus. Nichtsdestotrotz erscheint der Wunsch nach einem AB, der alle eingehenden Anrufe gleichermaßen bedient, legitim :D -- ohne dass ich nochmal bei eBay schaue und mir für uns noch zwei analoge ABs kaufe...
     
  9. PeterBauer

    PeterBauer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ _ub_:

    natürlich , ich denke es wird dieses Jahr einige kommen , VoIP steckt ja erst in den Kinderschuhen . Mein Wunsch von AVM : eine VoIP-Analage mit mind. 4 analogen Nebenstellen , FritzCard-Funktionen wie FritzFon , FritzFax etc. und als option noch in der Version Bluetooth. Dann wär ich glücklich :)

    Peter
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mein Wunsch wäre eine voll stabil funktionstüchtige FritzBox Fon ata mit Wlan, 4-port switch, 4 analogen Ausgängen, wahlweise internem S0 (umschaltbar) und der Möglichkeit, den analogen Eingang parallel zu nutzen.
     
  11. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Du kannst Dir eine weitere VOIP-Rufnummer mit kostenlosem Anrufbeantworter zulegen (z. B. Sipgate)
    Dann leitest Du alle Rufe der Nebenstelle 1 (VOIP + Amt eingerichtet) über Parallelruf an diese VOIP-Nummer weiter. Den AB (Voicemail kannst Du z. B. auf 35 Sekunden einstellen, dann geht er nach dem 7. Klingeln von Tel. 1 ran.)
    In der Fritz!Box gibst Du bei Sipgate z. B. als Wahlregel die 50000 über die neue AB-Rufnummer ein.
    Jetzt kannst Du z. B. von jedem an die Fritz!Box angeschlossenen Telefon, bei Wahl von 50000#, übers Webinterface oder per Mail, ... Deine Anrufe abhören.
     
  12. _ub_

    _ub_ Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey tippfehler, dein Tipp ist der Hit: echt smart :dance: Führt zwar FBF-seitig für zwei Benutzer mit je eigener Voicebox bei sipgate zu einem leicht komplizierten Setup, aber es funktioniert.

    Was der FBF jetzt noch fehlt -- merkt man erst wenn man 2 1&1-VoIP-Festnetznummern und zwei sipgate-Accounts zu jonglieren hat -- sind getrennte Wählregeln für jede Nebenstelle... :keks:

    Außerdem anläßlich der Account-Neueinrichtung mal wieder die Preise von Sipgate gecheckt: wenn die einfach monatlich von der Kreditkarte einziehen würden statt der kindischen Kontoaufladerei, wären die eigentlich ganz interessant!
     
  13. _ub_

    _ub_ Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nachtrag: kann man bei der FBF die Einstellungen irgendwie speichern?

    Der Setup ist mit den ganzen Accounts und Wahlregeln jetzt so ungefärt kompliziert geworden wie eine selbstkonfigurierte Firewall: wenn die FBF jemals das Gedächtnis verlieren sollte, sind wir für Tage von der Außenwelt abgeschnitten (bzw. kommen zumindest nicht an den Anrufbeantworter) :shock:
     
  14. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie stelle ich denn ein, dass die weitergeleiteten anrufe ueber meinen sipgate account weitergeleitet werden und nicht ueber den standardausgang, ueber den meine manuellen ausgehenden anrufe gehen. sonst wuerden ja jedesmal gebuehren anfallen...
    bei manuellen anrufen kann man dies ja mit *nummer# erreichen, aber so klappts nicht bei der rufumleitung, da dort nur ziffern erlaubt sind...
     
  15. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
  16. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dass man dort die rufumleitung einstellt habe ich gesehen. meine frage war wie man der fb dort klarmacht dass sie nicht ueber die "Rufnummer der Nebenstelle" gehen soll, sondern ueber eine "zusaetzliche Rufnummer" (z.b. sipgate). diese ist fuer mich ja nur die ab-verbindung, normale telefonate fuehre ich ueber 1und1.
    da auf der rufumleitungsseite nur ziffern erlaubt sind frage ich mich _wie_ dies dort eingegeben werden kann...

    gruesse,
    wolgang
     
  17. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Von sipgate zu sipgate:

    Die komplette Rufnummer mit Vorwahl oder einfach die SIP-ID als Rufziel eingeben.

    Von anderem Anbieter zu Sipgate ist es leider umständlicher, wenn er kein Enum unterstützt.