.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM Fritz!Box 5012 hinter DSL-Router LinkSys WRT54G OpenWRT

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von msobchak, 30 Sep. 2005.

  1. msobchak

    msobchak Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bin gestern auf die providerunabhängige VOIP-Flat von GMX aufmerksam geworden und frage mich nun, ob man die dort angebotene AVM Fritz!Box 5012 einfach hinter einen LinkSys WRT54G (OpenWRT) Router hängen kann?

    Ich möchte die AVM Fritz!Box 5012 hier ins interne Netz _hinter_ den bestehende Router hängen. Der DSL Zugang muss aus verschiedenen Gründen unbedingt durch den LinkSys WRT54G hergestellt werden. Die Fritzbox vor den LinkSys zu hängen wäre daher keine Option. Kann man die Fritz Box also entsprechend konfigurieren oder funktioniert VOIP nur wenn die Fritz Box den Internet-Zugang bereitstellt (sonst NAT Probleme etc.)? Falls ja wie wäre die Fritz Box zu konfigurieren, falls nein, welche alternativen Geräte könnt Ihr empfehlen?

    Grüße & Danke,
    Marcus
     
  2. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit der FBF ATA habe ich eine ähnliche Konstellation, nur etwas komplizierter,
    siehe Signatur.
    Für die Erreichbarkeit meiner SIP-Accounts ist lediglich ein Portforwarding
    des bekannten Ports 5060 UDP im WRT notwendig.
    Die FBF einfach für "Betrieb hinter Router" konfigurieren.
    Ich kann keine alternativen Geräte empfehlen.

    HTH
    a_schiller
     
  3. msobchak

    msobchak Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hei,

    danke für die Antwort! Was meinst Du genau mit

    "Die FBF einfach für "Betrieb hinter Router" konfigurieren."?

    Ist das im Webinterace von der Box eine Option oder muss man dazu mehrer Dinge deaktivieren (DSL Modem, das Routing abschalten und der Box sagen, dass sie eine IP über den auf dem LinkSys laufenden DHCP Server beziehen soll bzw. die IP fest setzen)? An die Fritzbox selbst will ich keine PC anschliessen, sondern nur die ISDN Telefone für VOIP.

    Ach ja und dann würde mich noch interessieren, ob man

    a) eine Rufnummernunterdrückung aktivieren kann

    b) die box auch so konfigurieren kann, dass bestehende Nummern der Telekom auf die Ports der Box gelegt werden können, auf denen auch die VOIP Nummern liegen oder vielleicht verständlicher ausgedrückt: kann ein und dasselbe Telefon klingeln, wenn man auf der "normalen" Telekomnummer annruft und auf der VOIP Nummer von GMX?

    Grüsse und Danke,
    Marcus
     
  4. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du kannst ja mal diesen Bericht ansehen:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=26031&start=0
    Keine Angst, die Konfiguration via Web-Interfache ist easy.

    Deine restlichen beiden Fragen kann ich auch mit ja beantworten.

    HTH
    a_schiller
     
  5. msobchak

    msobchak Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hei,

    danke Dir nochmals!

    Noch eine Frage: besteht die Möglichkeit, mit einer vorgewählten Taste z.B. * die VOIP zu umgehen und über die Telekom rauszuwählen. Es gibt bestimmte Auslandsverbindungen bei denen man mit CallbyCall Anbietern günstiger fäht. Dafür möchte ich aber nicht ein extra ISDN Telefon kaufen und direkt an den NTBA stecken.

    Danke,
    Marcus
     
  6. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, mit *111#
    Du fragtest zwar nach der 5012, das Handbuch zur 5010 ist im Download-Bereich des Forums.

    HTH
    a_schiller
     
  7. msobchak

    msobchak Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!

    Eine Frage noch zum 5012: aus dem Handbuch geht nicht hervor, ob man an die 5012 wiklich nur 2 ISDN Endgeräte anschliessen kann, d.h. nur eines pro ISDN Port oder ob ich an den Ports jeweils z.B. 2 ISDN Eingeräte wegsplitten kann (die dann vor mir aus auch identisch auf eingehende Anrufe gleich reagieren).
    Hintergrund: ich mich möchte an die ISDN Ports jeweils über einen splitter ein kabelgebundenes Endgerät und ein schnurloses Endgerät anschliessen, also an jeden Port 2 ISDN Endgeräte. Geht das?

    Grüße & Danke!