.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM/ iptelorg: Erstmals ISDN-Leistungen bei VoIP/SIP

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 7 Apr. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmals ISDN-Leistungen bei VoIP/SIP
    SIP-Endgeräte von AVM und SIP-Router von iptelorg für leistungsfähiges Voice over IP Gemeinsames Projekt zur Implementierung

    Berlin. AVM und iptelorg haben in einem gemeinsamen Projekt erstmals ISDN-Leistungsmerkmale innerhalb des SIP-Protokolls ermöglicht. Die neuen Leistungsmerkmale stehen nach der Präsentation auf der diesjährigen Cebit bereits ab April zum praktischen Einsatz bereit. Die Zusammenarbeit von AVM als Endgerätehersteller und iptelorg als Serveranbieter hat die Einführung der neuen Leistungen deutlich beschleunigt. Auch künftig wollen die beiden Unternehmen zusammenarbeiten und so kurzfristig weitere neue Leistungen bei der Internettelefonie ermöglichen.

    Beide Unternehmen nehmen auf ihrem Gebiet jeweils eine führende Position ein. Die SIP Express Router (SER) von iptelorg bilden bei vielen großen Providern das VoIP-Rückgrat und vermitteln als so genannter Registrar im Backbone die Gespräche zwischen den Teilnehmern. Auf Anwenderseite verfügt AVM mit der FRITZ!Box Fon ebenfalls über einen hohen Marktanteil, so dass neue VoIP-Leistungen auf Anhieb für eine Vielzahl von Anwendern einsatzbereit sind. Bei dem beispielhaften Projekt wurden netzseitig und anlagenseitig ISDN-Features wie Rückruf bei Besetzt, Rufweiterleitung im Netz, Anklopfen, Dreierkonferenz oder Halten einer Verbindung implementiert. Der Anwender kann diese Funktionen über die gewohnten Tastenkombinationen aktivieren.

    Für Peter Faxel, Technischer Leiter der AVM GmbH, hat die Kooperation von Endgeräteherstellern und Server-Anbietern eine elementare Bedeutung. „Die Zusammenarbeit mit iptelorg zeigt, welches Potenzial bei Voice over IP vorhanden ist. Mit iptelorg haben wir einen Partner, der schnell und auf höchstem Niveau eine optimale und dabei standardkonforme SIP-Implementierung bietet.“

    Für Ulrich Abend, Technischer Leiter von iptelorg, bietet der SIP-Standard und dessen Flexibilität für die Provider eine Vielzahl von Profilierungsmöglichkeiten: „Qualitativ hochwertige Lösungen von Premium-VoIP-Diensten sind ein Wettbewerbsvorteil. Aber erst die nahtlose Integration in Endgeräte wie die FRITZ!Box Fon von AVM schafft den Erfolg. Der Trend bei VoIP geht immer stärker zu Anwendungen, die Mehrwert schaffen.“

    Quelle: Pressemitteilung

    Über SIP
    Das Protokoll SIP (Session Initiation Protocol; dt. Protokoll zum Aufbau einer Sitzung) dient der Steuerung von Multimedia-basierten Internetsitzungen. SIP kommt vor allem bei der Internettelefonie zum Einsatz, kann aber auch bei der Verteilung beliebiger anderer Multimedia-Daten verwendet werden. SIP übernimmt die Kontrolle der Initiierung, des Verlaufs und des Abbaus einer Sitzung. Als Standard für die Internettelefonie unterstützt SIP alle Komfortmerkmale der ISDN-Festnetztelefonie.

    Über AVM FRITZ!Box Fon
    Mit FRITZ!Box Fon ist Telefonieren über das Internet so einfach wie es sein soll. Dazu werden die vorhandenen Telefone angeschlossen und nach der einmaligen Anmeldung beim Provider kann kostenlos über das Internet telefoniert werden – dabei bleibt der PC ausgeschaltet. Auch Telefonate über das Festnetz sind weiter möglich. Als Router mit integriertem DSL-Modem erhalten PCs einen schnellen Internetzugang - über Ethernet, WLAN oder USB.

    Über iptelorg SIP Express Router – SER
    SER ist die robuste, hoch performante und gleichzeitig sehr flexible Lösung für alle SIP-Einsatzgebiete. Die Entwicklung großer Teile als Open Source Projekt und die daraus resultierende häufige Anwendung in unterschiedlichsten Umgebungen garantieren für die Robustheit und Standardkonformität der Lösung. Zusätzlich zur Optimierung der Implementierung auf höchste Performanz ist es gelungen, eine eigene Konfigurations¬sprache zu entwickeln, die eine schnelle und effektive Anpassung an beliebige SIP-Anwendungsfälle erlaubt.
     
  2. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann mich ja irren aber soweit ich weiss koennen die snom Telefone auch fast alle dieser Features und da muss ich nicht 'die gewohnten (komplizierten) Tastenkombinationen' verwenden.

    Das einzige was glaube ich nicht 100%ig funktioniert ist Rueckruf bei Besetzt. Das geht AFAIK nur Netzintern und auch nur, wenn das Endgeraet das besetzt ist das auch unterstuetzt.
     
  3. mscholz

    mscholz Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, eh, und? Darfs keine Konkurrenz geben?
     
  4. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sicher darf es Konkurrenz geben. Aber die machen so, als waeren die die ersten, die diese Features implementieren. Die meisten Features sind schon relativ lange im SIP-Standard bzw. in Erweiterungen enthalten.
     
  5. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Ja sagt mal liebe Leute was haben die Merkmale mit ISDN zu tun? Das ging doch schon mit einem Klappenschrank.

    Sind die alle derart Dtag- verseucht dass sie immer noch auf der ISDN- Welle reiten muessen?

    rsl