[FAQ] AVM Repeater 3000 ax - die Fakten + Aha Effekt :-)

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Die "gammelnden Geräte" habe ich vor drei Tagen bei Ebay Kleinanzeigen entsorgt :rolleyes:
 

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Was ich um's verrecken nicht ins WLAN eingebunden kriege ist der Hund: hab jetzt alle vefügbaren Knöpfe gedrückt (Nase, Zitzen, Rute nach oben/unten). Nix!
Schätze die ist noch Standard a/b
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Du musst am Schwanz 3 Sekunden ziehen;)
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

jstessi

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
8
Schätze die ist noch Standard a/b
Es ist sogar die Regel, dass Idealo, Amazon und andere den WiFi6-Geräten von AVM weiterhin 802.11b andichten, obwohl dieses wegen zu hoher Airtime längst verbannt wurde
 

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Wenn ich große B(e)acon nehme schafft der Hund auch hohe airtimes!


Sorry,den konnte ich mir nicht verkneifen. Ende OT
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
In Sachen AP-Steuerung und/oder auch bei normalenWLAN-Roaming besteht noch Nachholbedarf.

Bis jetzt gab es noch keinen einzigen AP-Steering Eintrag im Log, wo einer meiner Clients zum 3000 ax geroutet wurde.
Auch die Clients meiden den 3000 ax, und switchen selbstständig vom 5 Ghz WLAN der Box auf das 2,4 Ghz Band und bleiben dort auch.

Vermutlich ist der 3000 ax noch nicht so wirklich im Netz angekommen, zumindest deutet das die AVM WLAN App an.
Habe ich mich manuell mit dem 3000 ax verbunden, wird dieser nur als "Netzwerkgerät" in der App erkannt.

Screenshot_20221120_142331_FRITZ!AppWLAN.jpg

Solange ich mit dem 3000 ax verbunden bin, ist auch keine Repeater-Positionsbewertung möglich, da diese Funktion ausgegraut ist.

Screenshot_20221120_142343_FRITZ!AppWLAN.jpg

Außerdem fehlt das "Fritz" Logo, bei allen drei WLAN Modulen des 3000 ax.

Screenshot_20221124_111425_FRITZ!AppWLAN.jpg

Gruß

Roland
 

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Sehr merkwürdig. Sag mal Bescheid, wenn Du die Lösung hast.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Da gibt es keine Lösung, solange AVM das nicht fixt:(

Was mir noch aufgefallen ist, im letzten Screenshot wird das 2,4 Ghz Band vom 3000 ax als Gastnetz angezeigt:eek:
Das hatte ich noch nie aktiviert, auf keinen meiner Boxen, nicht mal zum Testen...

Screenshot_20221125-064848_Edge.jpg

Gruß

Roland
 
Zuletzt bearbeitet:

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Seit Freitag experimentiere ich jetzt auch mit einem 3000er ax herum.
Habe ihn jetzt als LAN Brücke im Hausflur (auf der anderen Seite der Wand im HWR hängt die 7590).
Ersetze mit dem 3000er jetzt das 5Ghz -Band der FB (in der FB nur noch 2,4 Ghz auf Kanal 1 aktiviert). Im 3000er habe ich das 2,4 Ghz auf Kanal 11 (wegen Sonos Speaker).
Kaskadiert hinter dem 3000er nun den alten 2400 im 1.OG.
Im Großen und Ganzen funktioniert alles. Aber mir ist aufgefallen, dass im 2,4 Ghz weder in der FB, noch von den beiden Repeatern auf 20 Mhz runtergeschaltet wird obwohl ich ausdrücklich die Koexistenz aktiviert habe um möglichst überlappungsfrei zu senden.
Ausserdem scheint das 5Ghz Band I (Kanal 36) immer eine höhere Sendeleistung zu haben als das 5Ghz Band II (Kanal 100) .
Sollte nicht ab Kanal 100 eine Maximalleistung von 1000 mW greifen und ein stärkeres Signal in Apps wie Wifi-Analyzer, Fritz WLAN etc. erscheinen?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
19,030
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
83
Sollte nicht ab Kanal 100 eine Maximalleistung von 1000 mW greifen und ein stärkeres Signal in Apps wie Wifi-Analyzer, Fritz WLAN etc. erscheinen?
Auf den Kanälen darf mit einer höheren Sendeleistung gesendet werden. Ob das gemacht wird, steht noch mal auf einem anderen Blatt. Grundsätzlich sind die Handy Apps auch keine Messinstrumente.

Unterstützt der Repeater 3000AX denn höhere Sendeleistungen auf Band II?
 

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Wüsste nicht , wie ich das definitiv sicher in Erfahrung bringen sollte. Aber eigentlich sollte das doch bei den aktuellen Fritz-Produkten ab Kanal 100 der Fall sein , oder nicht?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
19,030
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
83
Ja, könnte so sein. Bei meinem Repeater 6000 sieht man den Unterschied recht deutlich, vor allem 1-2 Räume vom Repeater entfernt.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Ausserdem scheint das 5Ghz Band I (Kanal 36) immer eine höhere Sendeleistung zu haben als das 5Ghz Band II (Kanal 100) .

Nö, das ist nicht die Sendeleistung, mit dem du da kämpfst, sondern die Abstrahlung.
Wie bereits erwähnt, hat der 3000 ax die beste Abstrahlung auf der Rückseite, dort wo der Strom- und LAN-Anschlüsse sind.
Platziere mal den 3000 ax so, dass er mit der Rückseite in die Richtung des 2400er zeigt, dann sollte ein höherer Datendurchsatz realisierbar sein.
Zumindest war das bei mir so bei den Tests mit dem 2400er.

Und noch wichtiger, starte den 2400er unbedingt neu, nachdem der 3000 ax sein zero Wait DFS abgeschlossen hat, sonst reduziert er dir die Bandbreite auf 40 Mhz, egal ob Release 7.29 oder Labor 7.39.

Die Sendeleistung kannst du leider nicht beeinflussen, das regelt AVM intern. Du kannst nur die maximale Sendeleistung in den Einstellungen auswählen, das bedeutet aber nicht, dass die Box oder der Repeater damit dauerhaft aus Maximalleistung sendet. Und ja, auf Kanal 100 bis 128 liegt die maximal zulässige Sendeleistung bei 1W, ich glaube nicht, dass sich AVM hier selbst weiter runterregelt und damit unter der gesetzlich zulässigen Sendeleistung bleibt.

Ansonsten bin ich mit dem 3000 ax sehr zufrieden... Anscheinend spannt mir der 3000 ax einen Schutzschirm gegen ein (imaginäres) Radar auf. Seitdem ich den 3000 ax in meinem Netz integriert habe, hat keines der AVM Geräte mehr ein Radar erkannt.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
19,030
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
83
@Exodus88: Kannst du denn einen Unterschied in der Sendeleistung zwischen den beiden Bändern sehen?
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Ja, kann ich - zumindest erahnen.

Der ehemalige 2400er und auch der jetzige 1200 ax, der mit dem 3000 ax verbunden ist, zeigt mir im Heimnetzzugang einen Strich mehr beim 5 Ghz Mudul II an.

Gruß

Roland

EDIT:

Zumindest ist der angezeigte Datendurchsatz im 5 Ghz II Modul wesentlich höher als mit Modul I.
Zumindest wenn der 3000 ax mit der Rückseite zum 1200 ax ausgerichtet ist.

1dsgfhdgfjkgfhljffy.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DocMarc und frank_m24

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Ja, habe es bei mir mittlerweile auch gesehen: der Durchsatz im 5 Ghz II ist doch höher als im 5 Ghz I.

Ich verstehe auch mittlerweile, warum Du den 2400 ausgetauscht hast, Roland! :rolleyes:

Das "Einarbeiten" des 2400 als kaskadierten Repeater hinter den 3000er ist doch von so einigen Nebenwirkungen und Ungereimtheiten geprägt: Irgendwie kommt er nicht drauf klar, dass ich in der FB das 5 Ghz-Band komplett deaktiviert habe und hat nach dem Einmeshen auch mal eben unwiderruflich das 5 Ghz-Band abgeschaltet. Selbst nach Entfernen der Einstellungsübernahme, entmeshen und Neustart rödelt er - in diesem Moment, wo ich schreibe - seit Ewigkeiten auf der Suche nach irgendwas (Sinn des Lebens?) herum und kann sich einfach kein Herz nehmen um einfach loszusenden ... :confused:
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,452
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Den 2400er habe ich abgegeben, weil er einfach nicht mehr in mein Netzwerk passte.

Gegenüber dem 3000ax und dem 1200ax hat er aber den Voreil, dass er 4x4 Streams im 2,4 Ghz hat.
Sind viele WLAN-Clients im heimischen Netz unterwegs, hat der 2400er durchaus Vorteile.

Auch von der Abstrahlung her muss man sich keine Gedanken machen, den steckt man ein und gibt ein gute Ausleuchtung in alle Richtungen.

Der 2400er hatte mit dem 7.29 Release sein Optimum erreicht. Vorher und nachher gab es leider nur AVM hausgemachte Probleme.
Ich denke da speziell an das Zusammenspiel mit Clients, die einen Exynos SoC hatten - https://www.ip-phone-forum.de/threa...z-wlan-probleme-mit-samsung-s10-serie.308134/
Das dauerte ein Jahr, bis die Probleme kommentarlos beseitigt wurden.
Ich gehe auch stark davon aus (nur meine persönliche Meinung) das dem 2400er mit dem kommenden Release 7.50 die 160 Mhz Unterstützung genommen wird.
Zumindest ist das aus den 7.39 Versionen ersichtlich.

Ansonsten hat der 2400er eine super Reichweite.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Habe es mittlerweile hinbekommen, den 2400er auch im 5Ghz Band laufen zu lassen: einfach nicht einmeshen sondern nur als kaskadierten Repeater an dem 3000er anmelden.
Was mich noch stutzig macht, ist dass die FB und der 3000er im 2,4 Ghz Band nicht auf 20 Mhz Bandbreite reduzieren, obwohl sie sich mit Kanal 1 und 11 mit 40 Mhz Breite leicht überschneiden und auch diverse Nachbar-Wlans sichtbar sind.
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
242,249
Beiträge
2,178,279
Mitglieder
367,242
Neuestes Mitglied
spamhome
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.