[FAQ] AVM Repeater 3000 ax - die Fakten + Aha Effekt :-)

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Heute vor 3 Wochen wurde der 3000 ax in Betrieb genommen und im Netz auf unserer Hofstelle implementiert.

Zusammenfassend fällt nach einigen Modifikationen im Netz das Resultat sehr positiv aus.

Die MeshMasterbox, eine 7590 ax mit der Labor-FW 7.39-101547 sowie der 3000 ax (270.07.41) hat seitdem kein Radar oder bevorrechtigten Nutzer erkannt. Ebenfalls wurde in diesem Zeitraum kein "Störer" im gesamten Netz erkannt (2x 600, 1x 1750e)
Allerdings finde ich in den WLAN-Einträgen der letzten 7 Tage, keinen einzigen MESH-Eintrag in Bezug auf Band- oder AP-Steering. Spielt keine Rolle, hier wechselt offenbar der Client schneller als AVM den Stupser sendet.
Der angezeigte und auch der Nettodatendurchsatz hat sich im Vergleich zu vorher um das ca. 2,5 fache erhöht. - vorher 2400 <> 1750e, aktuell 3000 ax <> 1200 ax
- hier nachzulesen - https://www.ip-phone-forum.de/threa...-datendurchsatz-angezeigt.313992/post-2496636

Die Abstrahlungen bei meinen Tests ist nach wie vor an der Rückseite am höchsten.
Ist zwar aufgrund des Aufbaus (Antennenanordnung) etwas verwunderlich, ist aber so.


Evtl. bessert hier AVM noch nach, damit die Clients an den einzelnen Antennen besser verteilt werden...

Im Zusammenspiel mit WIFI 6 Clients und Basisstationen bzw. Repeater, knallt der 3000 ax dank 160 Mhz Unterstützung alles andere weg.
Leider fehlt dem 3000 ax ein 2,5 Gbit Anschluss, der ihn als AP einzigartig machen würde. Vermutlich hat aber AVM darauf verzichtet, da die 7590 ax ebenfalls keinen solchen Anschluss verfügt.

Wer viele Wifi 5 Clients, Basen bzw. Repeater im Einsatz hat, ist evtl. mit einem 6000er Repeater besser bedient. Speziell im 2,4 Ghz bringt der 6000er durch seine 4x4 Streams mehr (3000 ax kann "nur" 2x2).

Bei Amazon gibt es beide Geräte aktuell zum fast selben Preis (6000 179,00 EUR, 3000 ax 175,00 EUR) und man kann je nach Fall selber entscheiden, welches Produkt für ihn bzw. seinem Netz besser geeignet ist.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: frank_m24

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Danke für den Tipp mit der 7580 aber wenn ich schon "neue" Hardware besorge...

Jetzt habe ich meinen eigenen Rat befolgt und mir eine 7580 aus Ebay Kleinanzeigen geholt. Produktionsdatum war Oktober 2017 und hat mit OVP und dem kompletten Zubehör gerade mal 40 EUR gekostet.

Hab das Teil heute bekommen und bei mir Zuhause im Büro in Betrieb genommen und eingemesht...

Sobald die 7580 hochgefahren ist, hat die 7590 ax sofort die Kanäle 100-128 gesperrt. Somit ist wieder einmal klar, dass es sich um ein Reflexionsproblem handelt, oder Signale aus dem eigenen Netz als bevorrechtigter Nutzer erkannt werden.
Klar ist auch, dass es sich um suboptimale Bedingungen handelt, wenn beide Boxen nur einen guten Meter entfernt sind. Trotzdem ballerte die 7580 ungeniert mit 160 Mhz weiter auf Kanal 100-128.
Ist übrigens jederzeit reproduzierbar... WLAN an der 7580 ausgeschaltet, 7590 ax neu gestartet und 10 Minuten gewartet bis sie den Sprung von Kanal 36 mit 20 Mhz auf Kanal 100-128 und 160 Mhz schaffte. WLAN an der 7580 wieder eingeschaltet, und bumbs, Kanalwechsel bei der 7590 ax, wegen bevorrechtigten Nutzer...

Die 7590 ax findet auch kein Fremdnetz, die 7580 hingegen zeigt da mehrere Fremdnetze an. Wie soll dann da eine Autokanaleinstellung richtig funktionieren?

Gruß

Roland
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: sonyKatze und DocMarc

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Das bestätigt natürlich mein Setup mit einem Repeater 3000 ax an FB 7590 um in den Genuß von Wifi 6 zu kommen und nicht auf eine FB 7590 ax zu upgraden. !-)
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Vermutlich ist der 3000 ax noch nicht so wirklich im Netz angekommen, zumindest deutet das die AVM WLAN App an.

Mit dem heutigen Update der AVM WLAN App wurde diese Diskrepanz beseitigt.

Der Repeater wird jetzt richtig identifiziert, die Repeaterbewertung funktioniert wenn man über den 3000 ax eingeloggt ist und auch die Logos sind im Netz da.

Screenshot_20221212_164411_FRITZ!AppWLAN.jpgScreenshot_20221212_164456_FRITZ!AppWLAN.jpg Screenshot_20221212_164635_FRITZ!AppWLAN.jpg

Somit war das kein Problem des Repeaters, sondern von der AVM WLAN App.

Gruß

Roland
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: DocMarc und sonyKatze

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
338
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
Leider fehlt dem 3000 ax ein 2,5 Gbit Anschluss, der ihn als AP einzigartig machen würde. Vermutlich hat aber AVM darauf verzichtet, da die 7590 ax ebenfalls keinen solchen Anschluss verfügt.
AVM hat darauf verzichtet, weil im Mainstream-Markt (dort ist AVM unterwegs) kein am Repeater anzuschließendes Endgerät mit 2.5GE-Schnittstelle kommt, da ist immer noch viel FE unterwegs. Warum sollt man sich da die Marge versauen?

Der Standardanwendungsfall dieser Produkte sind außerdem Privatkunden mit einem Master am Festnetz-Anschluß und maximal einem Repeater. Daß man in haufenweise obskure Bugs rennt, wenn man irgendwelche exotischen Outdoor-Szenarien mit Produkten kreiert, die dafür gar nicht vorgesehen sind, ist nicht sonderlich überraschend.

Bei Amazon gibt es beide Geräte aktuell zum fast selben Preis (6000 179,00 EUR, 3000 ax 175,00 EUR) und man kann je nach Fall selber entscheiden, welches Produkt für ihn bzw. seinem Netz besser geeignet ist.
Das billigeren Produkte von TP-Link oder gar devolo sind für mein Netz besser geeignet. ;) Für höhere Ansprüche greife ich dann zu (semi)professioneller Hardware mit sinnvollem Antennendesign, bei der man mit Bugreports auch zu fähigen Entwicklern durchkommt.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Die MeshMasterbox, eine 7590 ax mit der Labor-FW 7.39-101547 sowie der 3000 ax (270.07.41) hat seitdem kein Radar oder bevorrechtigten Nutzer erkannt. Ebenfalls wurde in diesem Zeitraum kein "Störer" im gesamten Netz erkannt (2x 600, 1x 1750e)
Allerdings finde ich in den WLAN-Einträgen der letzten 7 Tage, keinen einzigen MESH-Eintrag in Bezug auf Band- oder AP-Steering. Spielt keine Rolle, hier wechselt offenbar der Client schneller als AVM den Stupser sendet.

Hatte ich ganz vergessen zu erwähnen...

Seit dem Update der Masterbox auf die aktuelle Laborversion 7.39-102024 vom letzten Freitag, tut sich wieder was in Sachen Steering.

Seither hatte ich genau 1 Eintrag (in Worten: eins), und das war an dem Tag, wo die FW eingespielt wurde.

hghfzffizfiigizgi.jpg

Gruß

Roland
 

NoMaaM79

Neuer User
Mitglied seit
5 Jan 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gemäß der Forumsregeln gelöscht]
Kann ich nur bestätigen 7590 AX mit FRITZ!OS:7.39-102024
Nur das ich schön auf der Fritz!Box als auch auf dem 3000 AX Radar habe.
 

Anhänge

  • Bildschirm­foto 2022-12-14 um 07.55.03.png
    Bildschirm­foto 2022-12-14 um 07.55.03.png
    508.2 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
@NoMaaM79

Danke für deine Information!

Wie bereits geschrieben, hatte ich seit Inbetriebnahme des 3000 ax - mittlerweile 4 Wochen - keine Radarerkennung, weder von der Box noch von einem der Repeater.
Vorher war das fast täglich der Fall.

Bist du mal so nett und stellst deine MESH Übersicht bereit, damit man erkennt, wie dein Netz aufgebaut ist.

Gruß

Roland
 

NoMaaM79

Neuer User
Mitglied seit
5 Jan 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Na sicher doch, mehr bekomme ich nicht auf ein Bild ..
aber Es gibt nur die Fritzbox 7590AX und den 3000AX der die untere Etage mit WLAn befeuert.
 

Anhänge

  • Bildschirm­foto 2022-12-14 um 11.09.08.png
    Bildschirm­foto 2022-12-14 um 11.09.08.png
    428.1 KB · Aufrufe: 26
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Danke für dein Bild.

Was lernt man daraus... Jedes Netz verhält sich anders.

Wie geschrieben, bei mir war der 3000 ax ein Volltreffer und spannt mir einen Schutzschirm gegen ein imaginäres Radar.:)

Leider ist das bei dir anders! Ich dachte das ich einen 2400er Repeater in deinem Netz finden würde, den hatte ich schon als Übeltäter in Verdacht.

In deinem Log-Auszug sehe ich einige Authentifizierungsfehler, da ist schon alles.
Aber offensichtlich kann der 3000 ax, das, was die 7590 ax in die Knie zwingt. Und zwar einen selbstständigen Wechsel auf den voreingestellten Kanal, ca 30 Minuten nachdem ein bevorrechtigter Nutzer erkannt wurde.

Gruß

Roland
 

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ist es eigentlich besser den Repeater mit 2x 160 Mhz laufen zu lassen oder lieber mit 4x 80 Mhz (100er Kanäle)

Mag vielleicht komisch klingen aber habe eine 5590 + 3000 ax hier stehen und bekomme keine vernünftige WLAN-Abdeckung in einer 90 Quadratmeter Wohnung. Muss aber auch gestehen, dass ich ziemlich eingeschränkt bin bezüglich Aufstellung

Router muss im Wohnzimmer bleiben wegen GF-TA und der Repeater im Büro wegen den LAN-Ports
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
19,030
Punkte für Reaktionen
275
Punkte
83
Das kann dir so pauschal niemand beantworten, da es auf die Umgebungsbedingungen ankommt. Wie breiten sich die Funkwellen aus? Welche Endgeräte gibt es? Reflexionen? Bauliche Gegebenheiten? Bevorzugte Aufenthaltsorte? Externe Störer? Antennenausrichtung? All das spielt eine Rolle.
 

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
@frank_m24

Ich bin ein blutiger Anfänger was Netzwerktechnik angeht, habt ihr bestimmt bei meinen ganzen Problemen schon bemerkt :D Aufenthalt ist schon überwiegend im Wohnzimmer und Arbeitszimmer aber es gibt halt Ecken wo sich dann Clients (Smartphone) dann abmelden

Endgeräte habe ich eigentlich nichts großartiges also Desktop-PC, Notebook, Drucker, Smartphones und Smart-TV halt.. Wollte nur wissen ob man evtl. mit 4x 80 Mhz irgendwie eine bessere Reichweite erzielen kann als 2x 160 MHz

In der Nachbarschafft herrscht auch viel WLAN Verkehr :-/
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,784
Punkte für Reaktionen
273
Punkte
83
Mach doch bitte mal Fotos von den momentanen Aufstellorten der FRITZ!Box und des Repeaters.
Die sind garantiert hilfreich zur Lösungsfindung für dein Problem.
Wie weit sind denn FRITZ!Box und Repeater voneinander entfernt und wieviele Wände/Etagen sind dazwischen?
 

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Fotos kann ich später mal machen

Repeater ist eigentlich nur ein Zimmer entfernt also ~10 m aber beide stehen leider an den Ecken
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
@FB1907-

was genau funktioniert den bei dir nicht richtig? Die WLAN Abdeckung in deiner 90 qm Wohnung oder die Verbindung von der FB zum Repeater?

Dann brauchen wir immer so viele Informationen, wie es nur geht. Betreibst du den Repater im WLAN - oder im LAN Bridge Modus?

Wenn du diesen im WLAN Bridge Modus betriebst, kommst du mit dem GHZ II Band (>100) die schnellere Datenrate.
Sollte die 5590 nicht "kastriert" sein, müssten im 5 Ghz 2 Band sogar bis zu 4800 Mbit/s mit 4x4 und 160 Mhz brutto möglich sein, egal was AVM dabei auf der Webseite stehen hat.
Solltest du "Funklöcher" in deiner Wohnung haben, hat der 3000 ax die beste Abstrahlung auf der Rückseite, da wo die LAN und Power Anschluss sitzen.
Somit solltest du den Repeater in diese Richtung mit der Rückseite drehen, wo die Verbindung schlecht ist.

Gruß

Roland
 

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
@Exodus88
Nein die Verbindung zum Repeater funktioniert einwandfrei mit ca. 1500-2000 Mbit/s und ich betreibe das ganze im WLAN-Modus

Die FritzBox 5590 kann leider kein 4x4 160 MHz sondern nur max. 2x 160 Mhz oder 4x 80 MHz deswegen hatte ich ja gefragt :)

Habe in einem Zimmer Funkloch wo sich wie gesagt das Smartphone abmeldet, mit der Abstrahlung auf der Rückseite hatte ich schon dein Beitrag gelesen aber hat nicht viel geholfen ehrlich gesagt

Muss den Repeater irgendwie anders aufstellen aber wird schwierig
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ne ich kann es leider nicht testen, da sich die 5590 bei mir nicht auf Kanal > 100 einstellen lässt (momentan noch keine Zero-DFS unterstützung) und springt jedesmal auf Kanal < 60

Mehr als 2x 160 MHz geht nicht :(
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,449
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Das hat mit zero wait DFS weniger zu tun, als mit der AVM Radar Krankheit :)
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.