.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM und schutz für Kinder ... (verschoben in "Allgemein

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von sphings, 10 Jan. 2005.

  1. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Moinz,

    ich bin da eben drüber gestolert, das AVM damit wirbt, das die Tolle FBF mit nem TÜV Siegel kommt ...

    Hmm bezüglich sicherheit ...

    Aber was tut AVM bezüglich der sicherheit für Kinder & Internet ??
    Nichts ?!?

    Ist es denn wohl so schwer nen url und wordfilder in die Box einzubauen ???
    Hat doch schon jeder drittklassige router drin ...

    Gibt es ne möglichkeit da was per Telnet zu machen ???

    Hoffe es hat jemand nen Tipp, denn ein bekannter hätte das gerne für seine Tochter ... Stichwort Chat & ältere Herren ...

    Ich weiß das es Software gibt die sowas macht ... aber a) braucht die ressurcen & b) kann man die so gut wie immer umgehen ... deswegen sollte es auf der Box abgehandelt werden ...

    MfG

    sphings
     
  2. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehe ich anders. Solche Dinge gehören eher in einen Browser als in einen Router.
     
  3. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hab ich auch mal so gesehn ...
    Aber Lokal aufm Rechner kann mans halt ganz gut umgehn ...
     
  4. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also gerade das von Dir angesprochene Beispiel zeigt, wie schwierig dieses Thema ist. Wonach willst Du denn suchen, wenn Du einen Chat kontrolierst. Du weißt doch nicht, ob das Kind mit einer Freundin redet oder nicht .

    Grundsätzlich gebe ich dir recht, eine Kontrolle in der Fritz Box wäre nicht schlecht. Man bräuchte im Prinzip ähnlich wie bei Spamlisten einen Server, der ständig eine Liste mit zu blockenden Adresse liefert. So könnte man dann das ansehen von z.B. pornografischen oder Gewaltverherrlichenden Bildern verhindern.
    Allerdings sollte dies eher auf Seiten der Zugangsanbieter gewährleistet werden. Ich denke nicht, daß eine Firma wie AVM alleine so eine Liste bereitstellen kann. Wenn man soetwas schon angeht, sollte man es außerdem auch Benutzern von anderen DSL Modems und Dialup Verbindungen zu Verfügung stellen.

    Aber den Kontakte über Chat ... Ich denke das wird wirklich schwierig zu kontrolieren....
     
  5. MarcoB

    MarcoB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also abgesehen von der Schwierigkeit der Kontrolle eines Chats über die Box, frage ich mich ehrlich ob das ganze nicht eher ein "Erziehungsproblem" ist, wenn diese Tochter ggf. Chats mit älteren Herren zu pflegen scheint...

    Vielleicht sollte der Bekannte erstmal dort ansetzen, denn eigentlich Erziehungsaufgaben kann kein Word-Filter o.ä. auf einem Stück Hardware übernehmen. Und seien wir mal ehrlich : Zur Not Stelle ich nen Proxy Server im Browser ein und der der Word-Filter in der Box (wenn es einen geben würde) wäre sowieso für die Katze.

    Meine Meinung,

    Marco
     
  6. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    da muss jeder einen lernprozess durchmachen auch kinder, wenn man etwas verbietet oder einschränkungen technischer seits irgendwie realisiert gibt es im endeffect immer eine umgehung und wenn es das internetcafe um die ecke oder der zugang bei einer freundin ist. wo will man anfangen und wo aufhören, solange die isp´s und andere an der quelle sitzende es nicht machen wie soll das dann eine plasteschachtel können.

    ps und mal ehrlich wer will sich schon von einer schachtel vorschreiben lassen welche seiten besucht werden dürfen und welche nicht, seid froh das die hersteller noch nicht verpflichtet sind alle illegalen und unethischen sachen zu sperren. dann gibts keinen emule, kaaza und auch keine hübschen frauen ohne schleier mehr im netz
     
  7. rootgar

    rootgar Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm ja ich gebe den anderen recht.
    wortlisten bringen nicht sooo viel.
    CS kann ist ja auch counterstrike...
    TS teamspeak...
    usw...
    als ich nach so 8 jahren oder so das erste mal wieder in einem chat war und ich dann schrieb das ich CS ganz nett finde und TS ein muss ist... *autsch*... war grade eine andere Diskussion... ;-)
     
  8. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    was'n TS ?
    aber ich wuerde auch sagen auf dem PC sollte sowas sein
    sicherlich eine Erziehungssache, aber nur auf diese wuerde ich mich auch nur ungerne verlassen :) die Kids wissen was es gibt und was sie wollen und letzten Endes auch wie :)
    aber ein fittes 2000er oder XP System mit Benutzerkonto fue den/die Kleinen und nen Filter sollte OK sein. Und wenn das "irgendwie umgangen wird" was aber kaum moeglich sein sollte, dann gibts Internet vielleicht in 5-6 Jahrne wieder. Das hilftsicherlich nicht in Bezug auf Freunde und Internetcafe, aber wenigstens zu Hause und dem eigenen PC
     
  9. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    Ich weiß ja nicht wie tioll du es finden würdest, wenn deine 10 jährige Tocher von Wildfremden Typen angechattet wird mit sowas wie

    na bist du noch Jungfrau .. Ich könnte was dran ändern ... und dann kommt nen nacktfoto mit latte ...

    ..........................
    Der Wordfilter war nur auf suche in websites gemeint nicht in chats ...
    chats kann man ja schon sehr gut mit nem url filter blocken ...
    soviele große chats gibts ja net *gg*

    ..........................

    War ja auch mehr nur gedacht weil AVM sich mit dem TÜV siegel für sicherheit rühmt ... und zum thema sicherheuit gehört auch sowas ...
     
  10. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    @ JSchling:

    TS = Teamspeak (s. meine Signatur). ;-)

    @ alle:

    Denke im Router hat das nicht wirklich viel Sinn, denn wer soll das nachhalten?

    Die Lösung mit einer Art Proxy-Server finde ich auch interessant, aber auch hier die Frage, wer das pflegen soll - und von wem wird derjenige bezahlt?

    "Erziehung" ist hier meiner Meinung nach nicht der richtige Begriff, eher "Aufklärung". Wir hier sind doch alle erfahren genug, um unseren Kindern das beizubringen (habe selbst keine, aber ich denke, wer hier ist, der kennt sich schon gut aus).

    Klar, alle Webseiten kann man nicht kennen, aber die grundsätzlichen Dinge kann man beibringen.

    Letztlich kann es aber ein Kampf gegen Windmühlen sein, denn was bei den Freunden/ Freundinnen des Kindes möglich ist, kann man nicht beeinflussen.

    Ich muss aber auch sagen, dass dies ein heikles Thema werden kann, wenn "Erziehung" fällt....
     
  11. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ^^ Da haste recht ...

    Das mit dem Pflegen ... würd ja schon reichen wenn es möglich wäre einfach was weiß ich 100 words und 100 domains selber eingeben zu können ...

    wäre ja schon nen anfang ...

    MfG

    sphings
     
  12. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @sphings

    ich verstehe was du meinst und kann es nachvollziehen, habe selbst 2 töchter (keine angst mittlerweile keine jungfrauen mehr und über 18 :) )

    das mit internet teilweise sperren wollen und auch gemacht haben ist bei mir schon ein paar jahre her - deshalb weiss ich auch das immer ein weg gefunden wird
    man kann ein kind auch nicht davor schützen hinzufallen (in watte packen oder so) früher oder später fällt es und merkt das es weh tut - passt daraufhin besser auf.
    ich meine eine gute aufklärung über risiken und nebenwirkungen frage besser mama oder papa ist da sinnvoller als irgendwelche sperren die eh zu umgehen sind. die nächste filterrunde geht an deine tochter googeln verboten und alle foren ebenso (zeit restriction du sollst mama mehr beachten)
     
  13. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab mich mal damit beschäftig. Und es beginnt doch schon mit dem Biounterricht. Wie oft kommen da Worte die auch etwas falsch Formuliert sind. Oder in einem normalen Chat nennt sich "Sexy123", wo das Wort Sex drinn forkommt. Es gibt 1000ende Beispiele. Es ist schlicht weg Unmöglich einen vernünftigen Filter aufzusetzten. Man müsste 1 Team von tausenden Leuten haben, die nach Sex-Seiten, gewaltätigen Seiten auf der ganzen Welt sucht. Hier eine Kategorisierung vornimmt aller FSK. Und dann gib es den Trick mit der URL-Manipulation. 1 Domain 10000tausende neue URLs. Es ist schlicht weg unmöglich einen vernünftigen Filter aufzusetzten.

    Anders wäre ein Programm welches alle Seiten sperrt. Und man gibt die zu erlaubenden Seiten an. Und auch hier besteht das Problem -> Email, Chat, Foren. Hier kann man immer noch wie du sagtest vom bösen schwarzen Mann angesprochen werden.
     
  14. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also aus meiner Sicht trifft das leider nicht zu. Natürlich ist Erziehung zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien wie Internet wichtig.

    Man sollte hier denke ich unterscheiden zwischen 2 Verschiedenen Gefahren Quellen:
    1. Die Gefahr, daß ein Kind Opfer einer Straftat wird, sei es durch sexuelle Belästigung im Chatt (wie hier beschrieben, pornografische Bilder usw.) oder sei es auch IRL, indem jemand ein Treffen mit dem Kind hinbekommt.
    Vor diesen Gefahren kannst Du meine ich nur sehr bedingt durch Erziehung schützen, da die Täter entweder das Kind völlig überumpeln, oder sich subtil das Vertrauen des Kindes erschleichen.
    -- allerdings wird dagegen auch kein Wort Filter helfen ...
    Auch das sperren von Internetseiten wird dann nicht viel helfen. Es reicht ja schon, wenn man dann eine Chatplatform freigibt.

    2. Die Gefahr, daß Kinder Inhalte freiwillig Konsumieren, die man gemeinhin als "jugendgefährdend" ansieht.
    Hier sollte man sicher in der Erziehung ansetzen. Aber alle hier wissen ja vermutlich auch, wie schnell man versehentlich auf solche Seiten stößt, von daher ist ein zusätzlicher Schutz vor diesen Seiten notwendig.

    Die Lösung kann meines Erachtens nach nur in einem Proxyserver liegen. Allerdings könnte man diesen natürlich bereits im Router/Modem einbinden, womit er letzlich scherer zu umgehen sein würde.
    Diese Proxies müßten meine Ich von den Internetanbietern gemeinsam finanziert werden. Man könnte es auch als kostenpflichtigen Zusatz anbieten (wobei ich denke, daß das nur sehr wenige Abnehmer finden würde). Und natürlich könnte man auch die Medienanbieter daran beteiligne (also z.B. über die Webspace Provider ...) also eine Finanzierung ähnlich wie bei der FSK.

    Irgendwie ist das ganze hier aber auch ein bischen OT
     
  15. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    kann das mal jemand closen plz ??

    Kommt ja eh immer nur noch das selbe ...

    Thx

    sphings
     
  16. - ZouL -

    - ZouL - Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    krass...vierfach Post... :lol:
    Da kommt tatsächlich nur noch dasselbe :wink:

    Viele Grüße, - ZouL -
     
  17. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Okay, ich mache zu.
     
  18. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Wieder auf wegen hier.
     
  19. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was heißt hier closen..? Wer schon mit dem TÜV kommt, weil er die Internetnutzung seiner Tochter nicht im Griff hat, der muß sich wohl so eine
    Diskussion gefallen lassen...Was zur Hölle hat ein TÜV Siegel damit zu tun,
    das immer weniger Eltern keinen Bock haben, ihre Verantwortung für die Internet-Nutzung ihrer Kinder wahrzunehmen und stattdessen lieber eine
    Zensur des Internets wollen...???

    Niemand hat je behauptet, das das Internet für Kinder gemacht wurde, nur leider höre ich die Schreie der Eltern, das möglichst alles zensiert werden soll, damit die geringste Gefahr bei geringstmöglichem Aufwand möglich wird.AVM hat sicher vieles zu tun, z.B. eine funktionsfähige Firmware zur Verfügung zustellen, aber sicher sind die nicht dafür da, Dir Deine Elternpflichten abzunehmen.Und es hat auch keine Priorität, erstmal sollen die die ganzen Macken fixen, bevor sie neue Features einbauen, die wieder nur halb funktionieren.Nee sorry, da mußte Dir nen Router kaufen, der von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien abgesegnet wurde, der TÜV ist da wohl die falsche Adresse.Oder gehst Du zum TÜV, weil Deine Tochter möglicherweise in einem Auto gebumst hat, was vom TÜV abgenommen wurde...?????????????
    Ganz klar bist Du hier das Problem und nicht das Internet, das wollte ich mal klarstellen.

    So, und jetzt ohne Emotionen: Die Fritz Fon hat keinen URL oder Word Filter - wie soviele andere wirklich notwendige Dinge auch - entweder Du geduldest Dich, bis AVM einen einbaut, oder Du schreibst Dir selber einen.
    Du kannst ja einen dieser drittklassigen Router mit URL Filter zwischen die Fritz und Deine Tochter schalten, dann sollte das wohl kein Problem sein.

    Grüße

    TWELVE
     
  20. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Überflüssige Diskussion und hat keinerlei Bezug zum Forum

    ..denn:
    Warum sollte ausgerechnet AVM dafür sorgen einen 'Kinderschutz' einzubauen. Wieso nicht die Provider ? Wieso nicht dem Provider gleich aufs Auge drücken... las ja nix Kinderschädliches durch ? Wieso nicht entsprechende Programme einsetzen die den Zugriff steuern ? Wieso nicht der 'Erziehungsberechtigte' dafür sorgen dass keine falschen Seiten aufgerufen werden ?
    AVM stellt nichts anderes her als eine Lösung mit der man bequem eine physikalische Verbindung ins Internet aufbaut.. und ist nicht als Polizei zu verstehen. Genausogut könnte man sich auch ohne AVM-Box ins Internet einwählen.. wer soll denn dann die 'Polizei' spielen.

    Alles in allem ist dieses Thema absolut fehl am Platze und bedarf meiner Meinung nach keinerlei weiterer Diskussion... oder soll ich ein Thema aufmachen nach dem Motto:

    'Wieso verhindert AVM keine SPAM Emails ?'