[Sammlung] AVM und seine Updates (Inhouse/Labor/RC/Release)

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,297
Punkte für Reaktionen
1,489
Punkte
113
Noch ist gut. AVMs Mesh-Interpretation gibt es ja schon seit FRITZ!OS 7.0x (wenn man jetzt mal 6.9x-Releases nicht mit berücksichtigt).
 

Paule1945

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2022
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin neu hier und suche den Link für die 7490 als Inhaus update. Bis jetzt leider nichts gefunden. Bitte um Hilfe
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,297
Punkte für Reaktionen
1,489
Punkte
113
Sagte ich doch es wäre gscheiter gewesen auf 7.40 zu erhöhen und die Build wieder bei 00000 weiterzählen zu lassen.
Nein! Gescheiter wäre es die Probleme, die im Zusammenhang mit der Buildnumber entstehen, zu beheben. Denn das sich Buildnummern ändern und mit der Zeit größer werden ist branchenüblich bzw. ganz normal.

Es wäre schlicht ein Armutszeugnis (bzw. imo schlicht und ergreifend einfach nur Blödsinn), wenn man wegen der dadurch entstehenden Probleme unsinnige Umgehungslösungen erfindet (und die Buildnumber auf 0 zurückzusetzen zähle ich dazu) um das zu "umschiffen". Man kann nicht erwarten (und hätte ich auch nie erwartet), dass man das bei AVM macht (Buildnumber = 0), egal welche Versionsnummer man dann verwendet. Zudem das dann u.U. auch wieder andere Probleme verursachen könnte, die man ggf. jetzt noch gar nicht sieht. Man müsste dann also evtl. andere Probleme umschiffen.

Die Buildbumber auf 0 zurückzusetzen wäre meiner Ansicht nach nur dann sinnvoll bzw. realistisch wenn AVM bspw. ein komplett neues OS-Projekt für seine Geräte entwickeln/beginnen würde, also bspw. "FRITZ!OS NG" wo man dann nach der ersten Beta-Phase quasi wieder mit Ver. 1.00 beginnen würde (und diese Version hat dann sicher auch nicht mehr die Buildnumber 0 da es ja zuvor etliche Beta-, Alpha-Versionen usw. geben würde).
 
  • Like
Reaktionen: Hallo100

Charles63

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2018
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Moin,

ich bin ja nun auch schon einige Jahre mit AVM-Produkten unterwegs und habe in der Vergangenheit die ein oder andere Labor-FW (nie Inhouse) mitgenommen und verfolgt.
Man lernt mit der Zeit, mit den diversen Unzulänglichkeiten seitens der AVM-Produkte zu leben, akzeptiert sie, oder sucht sich einen anderen Hersteller.

Was aber mit dem momentanen Laborzweig dem Kunden zugemutet wird, grenzt schon fast an Frechheit. Ja, wir, die uns darauf eingelassen haben, sind selber schuld und niemand wurde mehr oder weniger gezwungen. Man ist neugierig auf neue Funktionen und spielt für den Hersteller den kostenlosen Beta-Tester (teilweise Alpha).

Ich für meinen Teil, werde es mir künftig nicht mehr antun, dem Hersteller meine Zeit und Hardware kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit er seine Fehler korrigieren kann (wenn er es denn mal tun würde). Ich bin dann eher bereit für ein voll entwickeltes Gerät (Fehler wird es in einem komplexen Umfeld immer geben), beim Kauf den einen oder anderen Euro mehr zu zahlen.

Just my 2 Cent; man liest sich bei der nächsten Release in den nächsten Monaten (Jahren?)!
 
  • Like
Reaktionen: Thomas5 und Arrandy

Arrandy

Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2018
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Seh ich genauso. Der ganze Labor Mist ist doch nur eine Art Personalkosten einsparen und Jockel schön testen lassen. Mitgeteilte Verbesserungen und das ist die Frechheit werden trotzdem ignoriert
 

Charles63

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2018
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
NEIN, nicht mehr!
 
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
602
Punkte für Reaktionen
126
Punkte
43
Man lernt mit der Zeit, mit den diversen Unzulänglichkeiten seitens der AVM-Produkte zu leben, akzeptiert sie, oder sucht sich einen anderen Hersteller.
mit anderen Unzulänglichkeiten... :p
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,297
Punkte für Reaktionen
1,489
Punkte
113
@Charles63
Tja aber gemacht hast du es halt trotzdem, das muss ja einen Grund haben…

BTW:
Ich nutze generell, egal ob Geräte von AVM oder anderen Herstellern, auf produktiv verwendeten Geräten nur in seltenen Ausnahmefällen Beta-/Laborversionen (die "Trockenanalyse" (Firmware entpacken) oder der Einsatz auf Testgeräten die nicht im produktiven Einsatz sind habe ich dagegen schon häufiger gemacht). Edit: Meine Zeit der "Neugierde" solche Alpha-/Beta-Versionen auszuprobieren ist schon lange vorbei, als diese noch existierte gab es noch gar keine Fritzboxen von AVM…

Der letzte "Ausnahmefall" an den ich mich gerade erinnere war 2017 mit FRITZ!OS 120.06.83-44213 BETA, also bei einer 7272 wo ein Bug im FRITZ!OS Stable-Release Ver. 6.83 enthalten war der mit dieser Beta-Version behoben wurde (das war quasi eine Wartungs-Beta).
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
345
Punkte
83
Sollte schon vor der IFA kommen...

Jedenfalls ist die Labor aus meiner Sicht bzgl. Bugs noch nicht so weit.
 

Charles63

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2018
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Tja aber gemacht hast du es halt trotzdem, das muss ja einen Grund haben…
...wenn Du mich bei künftigen Laborentwicklungen jenseits der 7.5x sehen solltest, darfst Du mich steinigen! :cool:
 

AugeK

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2021
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Meiner Meinung nach sind alle Microsoft Kunden auch nur Beta Tester, zumindest im ersten Jahr nach dem Erscheinen einer Software.
Hat bisher aber kaum jemand abgehalten, gefühlt ganz im Gegenteil!
 
  • Like
Reaktionen: H'Sishi

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,487
Punkte für Reaktionen
756
Punkte
113
  • Like
Reaktionen: alexandi

H'Sishi

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
3,031
Punkte für Reaktionen
199
Punkte
63
Ich hab' kein Problem damit, auf meiner Heim-Box als Produkttester tätig zu sein & auftretende Probleme zu berichten.

Leider stoße ich bei der aktuellen 7490 Inhouse (99199) nicht auf Schwierigkeiten. WireGuard klappt von unterwegs (egal ob direkt oder über Mobilfunk-Hotspots), die neuen SmartHome-Fähigkeiten (Vorlagen, Routinen, Szenarien) funktionieren und seitdem ein Telekomtechniker die Außer-Haus-Verkabelung zum DSLAM überarbeitet hat, komme ich auch wieder auf annähernd 100 MBit/s, ohne daß die Box sich überlastet vorkommt.

Ich weiß nicht was AVM davon abhält (außer Personalengpässen bei eigenen Tests, Dokumentation, Validierung & finale Freigabe), die 7.50 für die 7490 zu releasen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,523
Punkte für Reaktionen
997
Punkte
113
außer Personalengpässen bei eigenen Tests, Dokumentation, Validierung & finale Freigabe
Wenn du das alles weißt, sind das ja schon eine ganze Menge von Gründen. Hoffentlich wird es dann wenigstens noch bis Weihnachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hallo100

Guest
nach diesen Presseberichtwird es bestimmt nicht vor dem 15.11.23

der 3000AX soll ja nun auch erst im November 2023 erscheinen --> Klick (ganz unten)
Update vom 26.09.2022: Marktstart wurde aktualisiert – November 2023
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.