.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AW Commander Basic und Fritz Box Phone S0

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von Stefan1, 10 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan1

    Stefan1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe bei 1&1 die neue Fritz box phone mit S0 Anschluß bestellt. Bin jetzt nicht sicher wie die ISDN- Verbindung zu machen ist. In der Bedienungsanleitung wird auf den Anschluß an eine TK- Anlage nicht eingegangen. Jemand eine Idee was ich an der Commander Basic für Einstellungen vornehmen muß im VoiP zu machen?
    Wie funktioniert die Anbindung?
     
  2. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Stefan1,

    ich habe zwar seit langem eine Comander Basic, warte aber noch auf meine Fritzbox SoNT. Für die TK-Anlage ist die Fritzbox ein zusätzliches Amt.

    Hast Du also z.B. 3 ISDN-NTBA wird die Fritzbox zum 4. Amt.
    Programiere die Anlage auf ein weiteres Amt als Mehrgeräteanschluss, mache mir der Fritzbox eine "Anlagenkopplung". Nun ist es möglich über Amt 1-3 über ISDN und bei Amt 4 über VoIP zu telefonieren.
     
  3. Stefan1

    Stefan1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo IntelliFon,
    Ich habe 1 NTBA, somit einen exterene S0. Wenn ich dich richtig verstanden habe ist die FritzBox ddann ein weitere externer S0 und wird auch so behandelt. (z.B. Vergabe von exterenen MSN,...)
    Wie meinst Du das mit Anlagenkopplung. Stellt man das an der FritzBox ein?
    Stefan1
     
  4. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Ja die Box wird zum 2. externen Amt. Mit der Wahl "91" am Telefon erfolgt der abgehende Ruf über Amt 1 und mit "92" über Amt 2 = VoIP.

    Da ich aber noch keine Fritzbox in meinen Händen hatte, weis ich leider nicht was genau an der Fritzbox einzustellen ist. Aber eigentlich sollte es so ein, dass Du wie im Commander auch MSN einrichten mußt.

    Versuche mal in der Auerswald unter Amt 2 die gleichen externen Rufnummern (z.B. 4711) einzustellen wie in der Fritzbox eingerichet. Nun gibst Du einern Nebenstelle die Einstellung "externen Rufnummer" 4711.

    Eigentlich sollte nun der commander versuchen über Amt 2 zu telefonieren und ein Amt vom VoIP erhalten. Oder Du wählst an einner beliben Nebenstelle die 92 für Amt 2.

    Habe aber wie gesagt noch keinen Fritzbox in den Händen gehabt.
     
  5. MegaFon

    MegaFon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo
    das wird nicht gehen, da die FBF NT sich nicht auf den ISDN Amteingang synchronisieren kann. Ich werde das mit dem Auerswald Analog-ISDN Converter und der "alten" FBF lösen.

    MegaFon
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Hmm, das ist aber genau dass, was von der FBF NT erwartet wird.

    Ansonsten soll es ja demnächst von Auerswald ein Update geben, dass dem LCR ermöglicht, einen beliebige Nst. wie einen CbC Provider zubehandeln. Das vereinfacht dann einiges. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das auch für die Commander gehen wird.

    jo
     
  7. MegaFon

    MegaFon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  8. Stefan1

    Stefan1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SO jetzt mal von der Theorie zur Praxis:
    Ich habe jetzt die Fritz!Box 5050 d.h. die mit der S0- schnittstelle. Funktioniert auch prima. Einfach CB statt an NTBA an die FBF und schon kanns losgehen.
    Auch wenn ich jetzt einige Probleme (z.T. auch Lösungen) schildere, alles funktioniert hervorragend und VoiP in guter ISDN- Qualität (auch bei gleichzeitigem Internetbetrieb. Von Sykronisationsproblemen keine Spur.

    Problem 1: habe nur 406 kbit/Sek. (hoffentlich bald mehr) und somit ist dzt. nur ein Internet- Gespräch möglich. Das bedeutet die CB läßt über den zweiten B- Kanal einen weiteren Gesprächsaufbau zu, zeigt dann aber Besetzt wegen zu geringer Bandbreite. Auf diesem zweiten B-Kanal kann aber ein eingehendes Gespräch übers Festnetz aufgebaut werden oder bereits bestehen. Wie erkenne ich an der Amts- LED am Comfort, ob ich nun ein VoiP- Gespräch beginnen kann, ohne alle zu fragen ob sie via Festnetz angerufen wurden?

    Problem 2: Ich möchte weiterhin 2 B- Kanäle via ISDN nutzen können. Geht aber nicht, wenn einer durch VoiP blockiert ist. Lösung: einen weiteren externen S0 einrichten und an FBF vorbei in NTBA stecken. Dann kann ein Teilnehmer bei bestehendem VoiP- Gespräch eines interenen Teilnehmers entscheiden ob ihm sein Wunsch nach einem Gesprächsaufbau nach extern so wichtig ist, dafür via Festnetz (kostet Geld) über die 92 zu gehen. Die Möglichkeit zumindest hat er und die Gespräche kommen über diesen S0 auch noch an, wenn der erste durch VoiP und Festnetz bereits belegt ist.
    Die Realisierung dieser Lösung ist innerhalb der Konfig bzgl. der Nummernzuordnung auf die einzelenen S0 ziemlich aufwendig. Wers wissen will kann noch mal fragen. Ist nicht so kurz erklärt. Funktioniert aber so, daß eingehende Festnetzgespräche mir nicht den S0 blockieren der von der FBF genutzt wird.

    Problem 3: LCR verursacht, daß die FBF immer via Festnetz und nicht via Internet die Verbindung aufbaut. Lösung: LCR raus, ist ja eh nicht mehr nötig (z.B. bei Fone-Flat für 9,99 ¤ ins deutsche Festnetz) Das Problem ist damit aber noch nicht komplett gelöst, was ist mit den Verbindungen zu Mobilfunkteilnehmern und ins Ausland wo LCR schon gut wäre? Kann man LCR z.B. (wegen der unter 2 beschriebene Lösung) auf einen externen S0 beschränken oder für die o.g. Gespräche zulassen?

    Soviel mal fürs Erste
    Gruß
    Stefan
     
  9. MegaFon

    MegaFon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Stefan1
    jetzt bin ich verwirrt! In deinem ersten Satz schreibst Du das die FBF NT zwischen NTBA und TK Anlage schaltest, klar das muß funktionieren. Das mit dem zweiten Amteingang kann ich mir aber nicht vorstellen , zumindestens wenn die Aussage von AVM richtig ist. Problem 1 werde ich mit zwei Funktionstasten "Amtleitung" am Comfort Telefon lösen, sehe dann ob Amt 1 (Festnetz) oder Amt2 (VoIP) belegt ist. Problem 3 wird warscheinlich mit der neuen LCR Software ende Mai gelöst werden. Wie verhält sich denn die FBF NT bei Stromausfall? Schaltet Sie den ISDN Bus durch, oder unterbricht Sie ihn?
    Gruß
    MegaFon
     
  10. Stefan1

    Stefan1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo MegaFon,
    ich kenne die Aussage von AVM nicht. Nachdem ich am Samstag drei Stunden mit AVM telefoniert habe war klar, daß die die Lösung mit dem zweiten S0 noch nicht als mögliche Alternative erkannt haben. Bei mir funktioniert das einwandfrei und ich habe neben der VoiP Leitung (ein B-Kanal), den zweiten über die FBF via ISDN. Wenn ich aber ein zweites Gespäch via ISDN empfangen möchte geht das nicht wenn die beiden B- Kanäle des S0 an der FBF wie oben beschrieben belegt sind. Also habe ich einen zweiten S0 an der CB extern geschaltet und diesen direkt mit dem zweiten Anschluß am NTBA verbunden und schon kann ich bei meiner Bandbreiten 3 Gespräche gleichzeitig führen.
    Mit dem Comfort(bei mir so gelöst ist das Problem, daß du nicht weist warum am ersten S0 die LED gelb ist. Es kann durch einen Anruf via Festnetz von extern, oder durch ein von dir aufgebautes Gespräch via VoiP verursacht sein. Die FBF hängt sowohl mit ISDN als auch mit VoiP am Festnetz. Ich habe also alle von exteren kommenden Rufe an den 2. S0 geschaltet um sicher zu sein, daß die LED vom ersten S0 nur dann akltiv ist, wenn einer anruft. Das geht aber nur solange gut, wie eine Rufnummer nichtr via VoiP als auch über ISDN erreichbar ist. Das ist aber bei 1und1 mit deiner Hauptnummer der Fall. Dieser Ruf kommt dann auf beiden S0 an. Bei den anderen MSN funktioniert es aber.
    Problem 3 habe ich jetzt so gelöst, daß ich ausschließlich bei Mobil und Ausland eine LCR- Nummer eingetragen habe. Bei den anderen steht dann kein LCR und alle Apparate wieder aktiviert. Und siehe da, es geht.
    Bei Stromausfall macht die Box nix mehr auch kein ISDN. Dafür hängt bei mir der ganze Kram an einer kleinen USV. Wenn nur die FBF ausfällt geht aber immer noch der zweite S0 via CB.
    Gruß
    Stefan
     
  11. MegaFon

    MegaFon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Stefan 1
    ich würde das Problem so lösen: Phantasie MSN für den S0 der an die FBF NT geht also z.B. 4711, 4712 diese auch in der Box zuteilen. Die Amt MSN nur in der TK Anlage auf den S0 zum NT zuteilen, nicht in der FBF NT zum Amt Eingang. Vorzugsamt in der TK Anlage auf den S0 Bus zur FBF NT. Dann müßte folgendes passieren: Eingehende Festnetz telefonate kommen immer über den NT S0 Bus in die Anlage, Ausgehende Rufe gehen erstmal zur FBF NT die über die Wahlregeln entscheidet ob VoIP oder Festnetz gewählt wird. Da die FBF NT keine Festnetz MSN hat wird immer die erste MSN in der Vermitlungsstelle zugewiesen. Sollte die FBF NT besetzt sein gehen die Ausgehenden Rufe über den Festnetz S0 Anschluss raus. Das ist leider alles nicht getestet da keine FBF NT vorhanden, aber vielleicht kannst Du es ja mal ausprobieren und hier eine Antwort schreiben.
    Gruß
    Megafon
     
  12. Stefan1

    Stefan1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo MegaFon,
    so ähnlich habe ich das auch realisiert. Ich habe für abgehende VioP Gespräche die mir zugewiesenen Internettelefonnummern am 1. S0 eingegeben.
    Info: du kannst bis zu 10 Festnetz- MSN in die FBF eintragen auf die die dann reagiert. Aber auch mit der Lösung klann ich meinen S0 auf dem VoiP läuft nicht völlig "sauber" halten. Es ist immer ein Mischbetrieb.
    Gruß
    Stefan
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.