.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Böser Trojaner im neuen PURtel-Softphone!

Dieses Thema im Forum "PURtel" wurde erstellt von PURtel.com, 10 Juni 2005.

  1. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe VoIP-Freunde,

    als unser Support die neue PURtel-Software heruntergeladen hat war der Schreck nicht gerade klein. Das Vierenprogramm meldete:

    [​IMG]

    Grund hierfür war unser Installer, der vom Anti-Virenprogramm fälschlicherweise als Trojanersignatur erkannt wurde.

    Sollte euer Virenprogramm ebenfalls eine solche Meldung machen, macht bitte jetzt ein Update eures Vierenprogramms, denn in der neuen Antivirensoftware wird der Installer nun nicht mehr als böse interpretiert.
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der Threead het einen ziemlich irreführenden Titel.

    :meinemei:
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das sehe ich normalerweise auch so,
    aber dafür verfehlt er nicht die gewollte Wirkung! ;)
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Hm ... nicht so ganz. Hätte mir bei der INstallation der Software mein AV-Programm diese Fehlermeldung gebracht, hätte ich die Installation abgebrochen, die Software in den Mülleimer getreteten und mir gesagt "typisch PURtel".

    Und diesen Thread hier wäre ich mit dem Gedanken "merken die das auch schon ?" einfach übergangen.

    Aber da ich kein Windows verwende, und PURtel ja immer noch nicht in der Lage ist, einen Client für Linux anzubieten, wurde ich vor diesem Problem "bewahrt".
     
  5. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Man, ich war echt fertig, als ich auf meinen Windoofs-Rechner den Clienten installierte und die Viruswarnung sah ;-)

    Aber zum Glueck habe ich ja zum Arbeiten einen richtigen Rechner, nen iMac G5 ;-)
     
  6. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist nicht das erste Mal das Antivir Fehlalarm auslöst - mit einer Software von uns ist das auch schon einmal passiert, das kann ziemlich geschäftsschädigend sein :( Haben sich nicht mal entschuldigt damals...
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Die Trojaner sind ja die "Guten" ;)

    Eigentlich sollte es "Trojanisches Pferd" heissen

    jo
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Komischerweise löst nur AntiVir den Alarm aus,habe selbst Panda Antivirus drauf,der hat nicht gemeckert.
    Nun denn,das Problem sei ja wohl behoben,also,Friede sei mit ihm.
    Gruß von Tom
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Lieber mal ein Alarm zu viel als einer zuwenig. Es liegt nun mal in der Natur der Sache, dass ein Programm nicht alles zuverlässig erkennt.

    Es ist auch ein Frage der Qualitätsicherung, eine Installation unter verschiedenen Bedingungen zu testen, da hätte das auffallen können.

    jo
     
  10. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, - denn mit den Updates vor VDF17 gab es keinen Alarm.

    Ab VDF17 hat Antivir dann Alarm geschlagen und spätestens seit VDF25 tut es das nicht mehr.

    Wir hätten diesbezüglich nichts prüfen können, - im Gegenteil, - auch wir haben diese Warnung nach dem VDF17 Update bekommen und natürlich sofort an der falschen Stelle gesucht, da wir auf die Antivir-Meldung vertraut hatten! Erst als wir bei bestem Willen und allen Anstrengungen keinen Trojaner ausfindig machen konnten, kam uns die Idee, dass Antivir möglicherweise etwas falsches interpretiert.

    Nach einigem Suchen wurde dieser Verdacht dann bestätigt und wir haben dies bei Antivir gemeldet. Darauf hin gab es ein neues VDF-Update und der Fehler war behoben.
     
  11. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aus Anwendersicht sicherlich verständlich. Aber wie so vieles ist das natürlich eine Sache der Perspektive: Ein Antivirus-Programm welches nachweislich false-positives liefert ist aus Sicht des Herstellers des fälschlich als "infiziert" deklarierten Programmes ein Desaster, hier entsteht oftmals ein irreparabler Image Schaden wie auch ein finanzieller Verlust.

    a) Wäre hier zuerst mal die Qualitätssicherung des Antivirus Programm Herstellers anzuprangern.

    b) In unserem Fall trat das Problem erst nach einem Signatur Update von Antivir auf. =Unsere= Qualitätssicherung hat das auch relativ schnell erkannt, jedoch dauerte es bei Antivir noch über 1 Woche bis der Fehler behoben wurde und zudem waren sie dabei noch nicht einmal sehr kooperativ, was sie auch mit Ihrer zur Schau gestellten Arroganz :klowaert: nicht wieder aufwiegen konnten, aber vielleicht hat sich das ja jetzt gebessert, der Vorfall liegt schon ein paar Jahre zurück.

    Gruß,
    Tin
     
  12. Gast

    Gast Guest

    So bescheiden wie das auch klingt,AntiVir ist eben Freeware,da nimmt man das nicht so genau mit der Qualitätssicherung.
    AntiVir hat,solange ich denken kann,schon immer Fehlermeldungen praktiziert,deshalb hat es mich auch nicht gleich umgeworfen,als man mir das erzählte.
    Denn alle,die gekaufte Antivirensoftware installiert haben,bekamen diese Meldung erst gar nicht.
    Gruß von Tom
     
  13. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    bei der Frage Schädling oder doch nur Fehlalarm eigenen sich folgende Seiten recht gut:

    http://www.virustotal.com/flash/index_en.html

    oder

    http://virusscan.jotti.org/


    Auf diesen Seiten wird die fragliche Datei mit mehreren Virenscannern untersucht. Wenn mehrere Scanner (vorallem Kaspersky) die Datei als Virus identifizieren, dann sollte man Vorsicht walten lassen.