Batterieproblem FRITZ!DECT 301

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,268
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Abgesehen von Batterien aus einer schlechten (oder Fälscher-) Produktion kann ich mir noch zwei andere Ursachen vorstellen - Kontaktkorrosion der Batterie-Kontakte in den Geräten und lockere Batteriefächer. Auch hier kommt es zu Fehlmessungen der Batteriespannung durch die Geräte.

Für Ersteres spricht, dass dieselben Batterien, die eben noch eine "Bin fast leer"-Meldung angezeigt haben, nach Entnahme und Wieder-Einsetzen in das Gerät wieder genug Saft für lange Zeit haben. Das Wieder-Einsetzen hat hier die Korrosionsschicht "weggekratzt".
Versucht mal, die Batterie- und, sofern erreichbar, die Gerätekontakte mit einem Küchentuch und ein paar Spritzern fettlösendem Reiniger (z.B. Glasreiniger) abzuwischen. Kontaktspray wäre zwar optimal, ist aber nicht in jedem Haushalt vorhanden.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,628
Punkte für Reaktionen
319
Punkte
83

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,268
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Ok, das nächste Mal drück' ich mich klarer aus ... ich meinte: ein Tuch (z.B. ein Küchentuch, die haben eine etwas rauhe Oberfläche) mit Kontaktspray einsiffen und mit dem jetzt feuchten Tuch die Kontakte reinigen. Trägt Oxid-, Fett- und Schmutzschichten ab. Glasreiniger ist ähnlich wirkungsvoll, hinterläßt aber evtl. Reiniger-Rückstände.
Noch rabiatere Mittel (Scheuermittel, Schleifpapier) tragen die oberste Metallbeschichtung ab, was Korrosion noch beschleunigt.
 
  • Like
Reaktionen: zorro0369

gremly

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe verschiedene Thermostate im Einsatz, 1xCometDect, 2xFRITZ!DECT 300 und 5xFRITZ!DECT 301. Mit einem FRITZ!DECT 301 habe ich seit ein paar Tagen ein Batterieproblem. Nachdem ich die Batterien tauschen musste, halten sie nun maximal 3 Tage und werden dann wieder als leer angezeigt. Alle anderen Thermostate zeigen keine Auffälligkeiten und ich hatte zunächst überall die gleichen Batterien. Nun hatte ich es mit Lithium-Batterien probiert aber die hielten auch nicht länger.
Bei meiner Suche nach Ursachen ist mir aufgefallen, dass das problematische Thermostat Version: 04.95 hat, alle anderen 301 sind noch auf Version: 04.94.

Ist hierzu etwas bekannt?
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,132
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
48
Hast Du noch Garantie? Dann solltest Du bei AVM Reklamieren. denn das hört sich nach einem HW Defekt an.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,268
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
4.95? Mein 301 hat noch 4.94. Entweder gibt's da ne neue Hardware-Revision oder eine fehlerhafte Firmware.
 

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ja es gibt verschiedene Hardwareversionen des 301 (6.06 und 6.07) und nur die höhere Version hat aktuell die 4.95, die anderen haben 4.94.
Das ist schon seit letzten Jahr so.
 

gremly

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe auch ein Ticket bei AVM aufgemacht und wurde um einen RMA gebeten.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,580
Punkte für Reaktionen
698
Punkte
113
Ständiges tauschen gehört bei AVM wohl zum Konzept. Bei mir war kürzlich auch wieder Ausfallen obwohl Batterien noch 1,5V hatten.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,165
Beiträge
2,123,240
Mitglieder
362,338
Neuestes Mitglied
DarkstaRX

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via