[Gelöst] be.IP plus nicht per Webinterface erreichbar

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ner Weile als Backuprouter bei ebay eine gebrauchte be.IP plus gekauft, falls meine aktuelle mal den Geist aufgibt. Als ich die neue Anlage konfigurieren wollte, musste ich leider feststellen, dass die mir mitgeteilten Zugangsdaten für den Webzugang nicht funktionieren - d.h. die be.IP ist unter der angebenen IP nicht erreichbar. Also habe ich einen Reset durchgeführt, um die Werkseinstellungen wieder herzustellen. Das klappt aber auch nicht. Die be.Ip ist einfach nicht zu erreichen, egal ob über LAN1-4, oder über LAN5, es geht einfach nichts... nicht per DHCP, nicht per fester IP... nix. Ich habe versucht, mit einem IP-Scanner die IP zu finden, auf allen drei privaten Netzsegmenten ist nix zu finden. Die LEDs an den LAN-Anschlüssen blinken aber, als würde Traffic drüberlaufen. Gibts noch eine andere Möglichkeit, die be.IP zu erreichen, oder muss ich das Teil als defekt abschreiben?

Gruß
Steffen
 

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo wari1957,

ja, knopf lange genug gedrückt. Auch Reset halten mit Stromversorgung an und Reset halten ohne Stromversorgung und erst dann Stromversorgung anschalten... alles mehrfach probiert.
Gestern hab ich auch auf einer VM den Dime-Manager installiert und verscuht, die Box zu finden... nix.

Die Box hat ja auch einen Konsolenanschluss. Weiß vielleicht jemand, wie man über den Konsolenzugang auf die Box kommt? Habe dazu nichts richtig aussagekräftiges gefunden.

Gruß
Steffen
 

wari1957

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2014
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
@karl stülpner
Erhält ein PC/Laptop, der direkt an der be.ip Lan1-4 angeschlossen ist, per DHCP eine IPv4-Adresse?

Der 5. LAN Port müßte als en1-4 mit der festen IP-Adresse 192.168.4.251 konfiguriert sein, allerdings ist auf der Schnittstelle kein DHCP-Server aktiv. Schon mal diese Variante ausprobiert?

Über die serielle Schnittstelle kann ich nicht viel sagen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,561
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
mit einem IP-Scanner die IP zu finden
Anstatt aktiv, hast Du auch passiv gescannt, also z.B. mittels Wireshark? Auch wenn IPv4 nicht funktioniert, manchmal läuft noch IPv6. Kann man bei der be.IP plus die Reset-Taste deaktivieren? Habe das bei meiner „ähnlichen“ Digtialisierungsbox Smart noch nicht probiert. Wenn die Taste blockiert ist oder so programmiert ist, dass ein Konfiguration geladen wird, die nicht der Werksauslieferung entspricht … puh … dann wird es eng.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,309
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
63
@karl stülpner

Im letzten Beitrag des folgenden Themas ist beschrieben, wie der Reset durchzuführen ist und wie die "Lichtorgel" (LEDs neben dem Resetknopf) sich verhalten sollte.

Link: https://www.router-forum.de/bintec/be-ip-plus-zuruecksetzen.t73221/

Sieht das bei dir genauso aus?

Ist bei der be.IP plus das WLAN aktiviert (WLAN-LED Vorderseite)? Sendet sie einen WLAN-Namen (SSID) aus? Ist das nach dem vermeintlichen Rest die Standard-SSID?
 

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

danke für die Antworten.
Die Resetprozedur sollte eigentlich ordnungsgemäß durchgeführt worden sein - bei mir werkelt ja schon ein paar Jährchen eine be.ip :)

SSID wird von der Problemanlage keine ausgesendet, DSL-sync habe ich noch nicht probiert.

@sonyKatze - danke für den Tipp mit Wireshark. Hab das heute mal getestet und im Wust der Ausgaben sogar etwas gefunden... :)

Also der aktuelle Stand ist:
- LAN 1-4
-> Wireshark findet die Box mit der MAC, die hinten drauf ist und unter 192.168.0.251
-> Box vergibt dynamische IP an den Client

- LAN 5
-> wireshark findet die Box mit der MAC, die hinten drauf ist und unter 192.168.4.251
-> keine dyn. Ip (wie wari1957 schon schrieb)

- an jedem LAN-Port ist die Box per Ping unter den beiden IP-Adressen und auch unter "be.ip" erreichbar

- kein Webinterface erreichbar

Ich habe auch versucht, über SSH zu connecten, dass ist mir aber nicht gelungen. Ich weiß aber auch nicht, ob SSH standardmäßig aktiviert ist.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee...

Schönen Restsonntag und ne gute woche
Steffen
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,561
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Mitglied seit
16 Aug 2021
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
@karl stülpner
Nur nochmal zur Sicherheit gefragt: http://faq.bintec-elmeg.com/index.php/Default_IP-Adressen,_Logins,_Kennwörter_und_Werksreset kennst Du?
Möglicherweise ist die Box etwas störrisch beim Reset und man muss wirklich die LED dabei beobachten.

Das Webinterface ist nur erreichbar, wenn der jeweilige Port auch dafür freigeschaltet ist (administrativer Zugriff). Ebenso der Zugriff via DIME.
Konsole hab ich noch nie probiert, sollte aber ein normaler serieller Port sein. Somit Putty + serielle Schnittstelle einfach mal versuchen.
 

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@totalverrückteruser : Ja, die FAQ kenne ich. Ich habe bereits eine be.ip Plus und auch schon mal nen reset gemacht. Bisher hatte ich damit noch nie Probleme... die neue Box scheinbar schon. :)

Nun hab ich einen Portscan mit nmap gemacht. Natürlich alle http, https und ssh-Ports geschlossen. Dafür auf LAN1-3 und 5 jeweils der Port 18443 offen. Ich hatte mich schon gefreut, aber immer Browser kommt unter der adresse dann immer ein XML-Fehler.

Komischerweise ist die Box jetzt auf LAN4 unter der vom Verkäufer mitgeteilten IP erreichbar. Login-Seite, alles prima. Fast. Die User/PW-Kombi funktioniert nicht. Standardpasswort natürlich auch nicht. Den Verkäufer hab ich jetzt mal angeschrieben, vielleicht hat er mir ja das falsche Passwort mitgeteilt.

Allerdings hätte ich schwören können, dass LAN4 bisher auch tot war...

Gruß
Steffen
 
Mitglied seit
16 Aug 2021
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wäre mal interessant zu erfahren, was so eine Box macht, wenn bei angefordertem Werksreset die Images dafür nicht im Speicher sind.
Immerhin sind die ja m.E. löschbar.
Eventuell erklärt das Dein Reset-Problem.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,465
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48
Die be.IP plus hat auch noch eine serielle Konsole, über die kann man notfalls mit einem passenden Kabel auch noch etwas erreichen.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,464
Punkte für Reaktionen
256
Punkte
83
über die kann man notfalls mit einem passenden Kabel auch noch etwas erreichen.

Gibt es das eigentlich von bintec fertig zu kaufen (mit Mini-USB Stecker passiv auf DB9-Buchse oder aktiv auf USB) oder müsste man sich das selber bauen?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,465
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,464
Punkte für Reaktionen
256
Punkte
83
Danke. Mit der Artikelnummer findet man dann auch weitere Bezugsquellen. Aber bei dem Preis baue ich mir lieber doch das Kabel selbst. Und zwar gleich so das ich auf der anderen Seite einen USB-Anschluss habe. Also mit integriertem RS232>USB Adapter.
 

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber es hat sich eher keine freie Zeit ergeben.
Die üblichen verdächtigen Methoden.hab ich ja alle ausprobiert - siehe #7. In der Zwischenzeit hatt ich auch sehr netten Kontakt mit dem Verkäufer. Leider jat der auch keine anderen Zugangsdaten als die, die er mir geschikt hatte. Er hat mir aber angeboten, die Box zurückzunehmen
.
Dank des Tipps von Kalle hab ich es jetzt per Konsole versucht. Zum Glück hatte ich noch ein altes Kabel RS232 auf MikroUSB von nem RS rumliegen. Damit kann ich auf die Box connecten, es werden Daten zum Bootvorgang ausgegeben, aber dann will die Box ebenfalls die Login-Daten. Das wars dann, weiter gehts erstmal nicht.

Frage an die Konsolenexperten: Soll ich die Ausgabe vom Bootvorgang mal posten? Lässt sich ohne Logindaten über die Konsole irgendwas erreichen?
Falls ja, würd ichs weiterversuchen, ich will die Box noch nicht abschreiben... :)
Falls nein, würd ich das Angebot des Verkäufers annehmen und die box zurückgeben.

Schönen Restsonntag
Steffen
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
363
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Hallo,

wenn ja die Konsolenausgabe da ist, sollte das Zurücksetzten der Konfiguration kein Problem sein. Normalerweise hast Du während des Bootvorgangs eine kleine Pause, wo Du die Leertaste drücken kannst.
Da sollte so etwas stehen wie:
Press <sp> for boot monitor or any other key to boot system
Drückst Du an der Stelle die Leertaste, kommt ein kleines Auswahlmenü, wo man u.a. die Konfiguration löschen kann (i.d.R. Punkt 4)
Nach einem Neustart gelten die Standard-Anmeldedaten.
 

karl stülpner

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2016
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Press <sp> for boot monitor or any other key to boot system
Drückst Du an der Stelle die Leertaste, kommt ein kleines Auswahlmenü, wo man u.a. die Konfiguration löschen kann (i.d.R. Punkt 4)
Danke, das wars. :)
Konfiguration ging zurückzusetzen und die Box ist jetzt wieder auf allen Ethernet-Ports per WebIf zu erreichen. Ich teste nur noch mal alles durch und spiele eine Konfig meiner be.Ip zurück und dann sollte ich eine funktionierende Backup-Box haben.

Danke für eure Hilfe.

Gruß
Steffen
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
239,253
Beiträge
2,124,462
Mitglieder
362,467
Neuestes Mitglied
tg007

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via