.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bei FBF ata kannFON1 und FON2 nicht gleichzeitig übers Internet telefonieren!?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Christian123, 12 Feb. 2006.

  1. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Leute,
    bislang hatte ich nie das problem, da ich immer nur alleine die FBF ata genutze habe. Die Frage:

    FON1 und FON2 haben jeweils einen getrennten account. FON1 telefoniert, warum kann FON2 nicht angerufen werden bzw. warum ist besetzt oder kann man mit der ata immer nur ein Telefonat über das Internet führen?
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also für die "Classic" Wlan kann ich dir sagen, dass man sehr wohl mit beiden Anschlüssen übers I-net telefonieren kann. Ja, auch gleichzeitig ... das sollte die ATA also wohl auch können. (Wär ja auch schwachsinn, wenn nicht)
    Schau doch mal in deine Ereignisliste...
     
  3. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Mit meiner ATA habe ich das problemlos hinbekommen. Ein drittes Gespräch über Softphone war auch noch möglich.
    Welche Einstellungen hast Du denn in der ATA vorgenommen bzgl. Anklopfen und Busy-on-Busy?
     
  4. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Internet > ZUgangsdaten: ist Traffic Shaping bei dir aktiv ?
    Eventuell erkennt die Box den maximalen UP/Downstream nicht automatisch - wird auf der gleichen Seite direkt unter dem Traffic Shaping eingestellt
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Die FBF ATA erkennt den Up/Downstream definitiv nicht automatisch, da sie kein eingebautes Modem hat. Hier müssten natürlich die richtigen Daten eingetragen werden. (6029/580 kBit/s)
     
  6. fiwi

    fiwi Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man es auch einstellen, wenn man die fbf ata nicht zur Einwahl nutzt, sondern nur für die Telefonie?
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Klar kannst Du auch dann die Werte fürs Traffic Shaping einstellen; das wird aber nur die Wahl der Codecs beeinflussen. Priorisierung der Sprachdaten kann die FBF in Richtung Internet aber nicht vornehmen, da sie nicht als Router dorthin eingesetz wird.
     
  8. fiwi

    fiwi Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Werden da tatsächlich keine Daten priorisiert? Ich kann doch eingeben, was für eine Bandbreite ich habe. Zudem läuft all mein Traffic durch die fbf ata. Dass anderer Traffic an meinem Router nicht berücksichtigt wird, ist mir klar. Aber auch nicht, was dann durch die Box läuft?
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Alles, was durch die FBF ATA läuft, wird von ihr untersucht. Treffen die von AVM vorgegebenen Merkmale für VoIP-Daten zu, werden sie priorisiert: UDP-Pakete im Abstand von ca. 20 ms mit gleicher Ziel-IP und Port von derselben Quelle.