.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

bei Wahlvorgang "DSL antwortet nicht" und "In

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Falconlake, 17 Okt. 2005.

  1. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gemeinde der VoIP,

    ich habe die Fritz Box 7050. Über Freenet habe ich VoIP "gebucht". Auch wenn ich erst kürzlich eingerichtet habe, habe ich die Erfahrung gemacht, das es mal geht und mal nicht.

    Von Euch hätte ich ganz gerne mal die Hintergründe erfahren, dass jemand das gleiche Prob hat und wie er es gelöst hat?

    Von Außen her ist meine Nummer erreichbar. Wenn ich dann aber versuche, eine Verbindung über VoIP aufzubauen, dann schmiert mir meine DSL-Verbindung ab, die Power-Leuchte beginnt zu blinken und die Kiste synchronisiert sich neu.

    Es gibt aber auch Momente, bei denen ich dann ganz nocrmal raus komme. Nur leider habe ich noch nicht herausbekommen, welche Faktoren erfüllt sein müssen. Auf der einen Seite ist das Prob reproduzierbar. Auf der anderen Seite wieder nicht. Ich kann mir daher nicht vorstellen, wo das Problem liegt.

    Es wäre schön, wenn mir einer weiterhlefen könnte. Zwar kannman sich immer noch mit dem Festnetz behelfen. Nur wenn man sparen kann, dann macht man das doch gerne, oder?! ;-))

    Vielen Dank!!

    Falconlake
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was für eine Signal/Rauschqulaität und für eine Dämpfung hat denn Deine Box?
     
  3. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Äh?!

    Was meinst Du damit? Wo kann ich das erfahren? Was muss ich abfragen und wie? Welche Box meinst Du (NTBA, Fritz)?

    Denn so ganz verstehe ich nicht, was Du meinst?

    Danke und bis dann

    Carsten
     
  4. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nochmals. Ich habe noch eine weitere eigenartige Entdeckung gemacht. Ich surfe ganz normal über DSL. Meine Frau nimmt sich das Telefon (wer auch sonst! ;-) ) und wählt eine Nummer über ISDN. Just in diesem Moment bricht meine DSL-Verbindung ab und die FritzBox synchronisiert sich wieder neu.

    Nach dem dann die Verbindung wieder hergestellt ist, meine Frau telefoniert noch (natürlich! ;-) ), stelle ich fest, dass ich nur noch eine geringe Bandbreite habe.

    Dann legt sie auf, ich versuche über VoIP eine Verbindung zu einem anderen Anschluss herzustellen und es funzt. Das verstehe ich nicht.

    Momentan habe ich folgende Geschwindigkeiten:
    DSL Aktiv
    Anschluss 493/203 kBit/s

    Hat einer eine Idee?

    Gruß
    Carsten
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    1. Wie ist die Fritz!Box verkabelt?
    1. Hausanschluss ->Splitter
    2a. Splitter -DSL-> Fritzbox
    2b. Splitter -ISDN->NTBA
    3. NTBA-S0-> FritzBox S0/Amt
    Das ist die einzig richtige Verdrahtung (bei Analog-Telefon halt vom Splitter direkt zur Fritzbox)

    Die Signal/Rauschwerte und die Dämpfung findest Du unter
    FritzBox/INternet/DSL-Information/ADSL

    Was ist das denn für 'ne Anbindung? Welchen Anbieter hast Du denn?
     
  6. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    eigentlich sit die Verkabelung so, wie sie in den Handbüchern beschrieben ist. Da ich bei Arcor bin, ist eine sogenannte Starterbox am Hausanschluss. Dort ist dann die Fritz Box sowohl mit dem DSL als auch mit dem So-Anschluss dran. An der FritzBox habe ich dann meine analogen Geräte (Telefon und Fax).

    Die Bandbreite, die ich hier mal genannt habe, ist aber nicht die regel. Nach einem Reconnect habe ich dann auch wieder eine höhere Rate. Das habe ich aber auch schon bei Arcor "bemängelt". ich hoffe, dass sich da noch etwas tut. Bezahle schließlich für die "2000er" Bandbreite.

    Ich werde auch vorsichtshalber mal die Analoganschlüsse an der StarterBox von Arcor abschalten. Vielleicht hilft das zusätzlich.

    Die Signal/Rauschwerte kann ich Dir erst heute Abend liefern, wenn ich denn wieder an meiner Kiste sitze. Bis dahin zunächst herzlichen Dank für die Hilfe.

    Gruß

    Carsten
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Diese Werte sind wahrscheinlich wichtig für die weitere Fehlersuche.
    Wenn Du da kein Telefon dran hast, ist das empfehlenswert!
    Im Vorfeld sind dann auch noch eine weitere Frage von Interesse:
    Welches Kabel hast Du zwischen Splitter und Fritzbox (DSL)?
     
  8. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Novize,

    ich habe zwischen Splitter und Fritz Box das anbeiliegende Kabel der Fritzbox angeschlossen. Da es ja farblich gekennzeichnet ist, sollte die Verbindung insoweit richtig sein.

    Was mir jedoch auffällt, ist die Tasache, dass es relativ lang ist und vor allem dünner als das Netzwerkkabel zwischen FritzBox und Rechner ist. Kann hier eine Fehlerquelle sein? Kann ich auch ein anderes, ein CAT5-Kabel (also normales Netzwerkkabel) anschließen?

    Dank und Gruß

    Carsten
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ja, ein richtiges CAT-5-Kabel kannst Du auch anschliessen. Das hat erfahrungsgemäß bessere Leitungswerte für das etwas schwache DSL-Modem innerhalb der Fritzbox.
    Aber nimm auf keinen Fall ein sogenanntes Cross-Over-Kabel. Damit geht es gar nicht ;)
    Wichtig für eine weitere Lösungssuche sind aber oben genannte Leitungswerte, die Die Fritzbox meldet.
     
  10. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Falconlake: Ich surfe ganz normal über DSL. Meine Frau nimmt sich das Telefon (wer auch sonst! ;-) ) und wählt eine Nummer über ISDN. Wo ist denn dein isdn eingeteckt? in der fbf, oder im splitter?




    kudde
     
  11. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Bring ihn nicht durcheinander, ISDN kann am NTBA angeschlossen sein, nicht am Splitter :wink:
     
  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann will ich noch einen draufsetzen:
    Er hat keinen eigenständigen NTBA, keinen eigenständigen Splitter sondern die ARCOR-Starterbox ;)
    - und ja, da ist der Splitter & NTBA eingebaut :)
    Aber das ist stark OT, wir sollten beim Thema bleiben :!:
     
  13. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    klor, bloss wenn er ein isdn-tel. parallel zur fbf nutz, kann es wohl zu diesen probs kommen, oder?



    kudde
     
  14. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Hab mich grade schlaugemacht über die Starterbox und dazugelernt. :doof:
    Da war "Splitter" nur etwas unglücklich ausgedrückt. :?
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nö, das hat im Normalfall damit nichts zu tun. Ob die Gespräche über die Box gehen, oder vorher schon abgefangen werden, ist doch egal.
    Mir scheint es eher so, daß die Box an dem unteren Rand der machbaren Werte (Signal/Rauschen & Dämpfung) betrieben wird, dann kommt es nämlich zu obigem Verhalten. (Es ist bei einigen Usern reproduzierbar, daß bei einem Telefonat das Signal-Rauschverhältnis ein wenig schlechter wird.) Aber dafür gibt es Lösungswege :)
    Was auch für die schlechten Werte spricht, ist, daß er stark schwankende, aber immer zu niedrige Up/Download-Werte hat.
    Wir werden sehen...
     
  16. MiataMuc

    MiataMuc Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Ich meine mal gelesen zu habe, daß speziell die Wandler ISDN->Analog in der Starterbos DSL ziemlich stören können.. vielleicht kannst es mal mit geliehenem Splitter und NTBA testen?

    Gruß Flo
     
  17. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    schön, dass das Thema doch noch so viel Anhänger findet! ;-)

    Hinsichtlich NTBA und Splitter könnt Ihr mich nicht durcheinander bringen. Den Sinn und Zweck der Kisten kenne ich glücklicherweise. Was mich allerdings überrascht hat, war die Tatsache, dass beides in einer Box vorhanden war. Da ist sogar noch ein Analog-Terminalwandler drin. Soll heißen, dass ich meine analogen Sachen auch an der Starter Box betreiben könnte. Das nur am Rande. ;-)

    @ Novize: Die FritzBox gibt eine Dämpfung von 62 (!!) dB aus! :( Das hat mich in soweit überrascht, als dass mir Arcor auch die Grenzwerte übermittelt hat, weil die nämlich inzwischen auchg festgestellt haben, dass die Dämpfung zu hoch ist:
    DSL 1000 -> 46dB
    DSL 2000 -> 41dB
    DSL 3000 -> 33dB
    DSL 6000 -> 25dB
    Schade nur, dass man das erst rausfindet, wenn man den alten Kram gekündigt hat und nunmehr bei Arcor ist. Allerdings mauss ich sagen, dass ich selbst mit diesen Werten besser fahre als mit dem Analogmodem! ;-)

    Du hattest aber auch erwähnt, dass es dafür eine Lösung gäbe?! Die wäre?
    Grundsätzlich bin ich aber ersteinmal glücklich, dass ich überhaupt DSL habe, wenn auch nicht die 2000er Leitung. Und wenn ich dann nach einer Synchronisation ca 1015 (derzeit) erreiche, dann ist das doch schon wesentlich mehr als zuvor.

    Ansonsten vielen Dank für die rege Beteiligung.

    Gruß

    Carsten
     
  18. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    :iih: Das ist schon mächtig...
    Wie ist denn das Signal/Rauschverhältnis :?:
    Hast Du mal probiert (nur testweise), wie die Werte sich ändern, wenn Du die Box samt Splitter direkt am Hausanschlusskasten anklemmst?
    Wird es dann (viel) besser?
    Hast du zu Deiner Starterbox auch noch ein ARCOR-DSL-Modem bekommen?
     
  19. Falconlake

    Falconlake Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    derzeit habe ich folgende Werte:
    Empfangsrichtung Senderichtung
    Leitungskapazität kBit/s 1152 768
    ATM-Datenrate kBit/s 1120 224
    Nutz-Datenrate kBit/s 1015 203
    Latenzpfad fast fast
    Latenz ms 0 0
    Frame Coding Rate kBit/s 32 32
    FEC Coding Rate kBit/s 0 0
    Trellis Coding Rate kBit/s 176 64
    Aushandlung adaptive fixed

    Signal/Rauschtoleranz dB 9 0
    Leitungsdämpfung dB 62 26
    Status 4ebc 6

    Die Box habe ich bisher nicht direkt an den Hausanschluss geklemmt. Kann ich ja mal ausprobieren. Schaffe ich aber sicher erst zum Wochenende.
    Ich hatte Anfangs das Arcor modem. Habe dann aber, weil VoIP, die FritzBox 7050 genommen. Bin bisher eigentlich mit zufrieden.

    Gruß
     
  20. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das dürfte der Knackpunkt sein.
    Mit welchem Kabel hast Du Splitter<--DSL-->Fritzbox verbunden?

    Test doch mal, das Arcor-DSL-Modem an die Fritzbox anzuschliessen.
    Dazu einfach in den Internet-Zugangseinstellungen der Fritzbox "Internetzugang über LAN A" markieren und das DSL-Modem an LAN-A anschliessen. Und testen, ob es dann besser wird...