Bekannte Netzwerkgeräte - nur "noname"?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

namtscho

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2004
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

nun habe ich schweren Herzens meinen Router(FR114P) auf Durchzug geschaltet und den WLAN-AP(D-Link) abgeklemmt. Somit sind WLAN(Fritz!Box) und LAN in einem Netz und der gegenseitige Zugriff funktioniert.

Allerdings steht in dem System-Netzwerkgeräte-Menu der Fritz!Box bei den angemeldeten IPs immer nur die Bezeichnung "noname". Wieso kann die Fritz!Box die Namen nicht auslesen?

Melde ich meinen Laptop über WLAN an steht auch in dem WLAN-Menu der Name. Nutze ich das LAN steht im Menu "noname"....

Gruß namtscho
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hatte das selbe Problem, bis ich festgestellt hatte, daß ich meine Netzwerkkarte unter Linux nicht komplett konfiguriert hatte und meinem Rechner in der LAN-Kartenkonfiguration keinen Namen zugewiesen hatte. Daher konnte die Box halt nur noname anzeigen - es war halt keiner über Kabel bekannt. Nach der Änderung der LAN-Kartenkonfiguration wird auch der Name angezeigt.
 

namtscho

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2004
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für den Hinweis.

Mit dem Netgear als DHCP-Server hat das problemlos funktioniert. Daher müssen die Namen anscheinend richtig konfiguriert sein.

Ein Linux-Server, ein LAN-Drucker und der Laptop werden im LAN als "noname" angezeigt. Wie hast Du in Linux das Netzwerk konfiguriert?

Was mir auch nicht klar war, der Laptop hat im LAN und WLAN unterschiedliche MAC-Adressen.
Als WLAN-Gerät meldet er sich übrigens mit Name richtig an, als LAN-Teilnehmer jedoch nicht.

Tja, vermutlich muss man damit leben, es gibt Schlimmeres. :noidea:

Gruß namtscho
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Der DHCP-Server auf der FritzBox aktualisiert die Einträge im Flash bei jedem DHCP-Request.
Ich trage also einen Namen ein, wie mein Rechner heißen soll.
Ich führe auf meinem Linux-Rechner dhclient aus.
Der schickt in dem DHCP-Request den Hostname nicht mit.
Der Windows-Rechner macht das!
=>Die Box aktualisiert den Eintrag, und der Linux-Rechner bekommt den Namen noname, da er ja keinen mitgeschickt hat.
Kann man sich z.B. mit packetyzer anschauen.

Ah jetzt, hast du Linux?
Da musste ich in der /etc/dhclient.conf was ändern.
1. send host-name "dein.hostname";
2. send dhcp-client-identifier 00:02:2d:1f:69:7e;

Das kann man sogar für jedes Interface anders machen...

Es übrigens klar, dass wlan und lan zwei unterschiedliche MACs haben, was meinst du wieviele MAC-Adressen die FritzBox hat?

MfG Oliver
 

namtscho

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2004
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
olistudent schrieb:
Ah jetzt, hast du Linux?
Da musste ich in der /etc/dhclient.conf was ändern.
1. send host-name "dein.hostname";
2. send dhcp-client-identifier 00:02:2d:1f:69:7e;
Danke für den Hinweis. Hat bei meinem Linux-Server(Debian) prima funktioniert.

olistudent schrieb:
Es übrigens klar, dass wlan und lan zwei unterschiedliche MACs haben, was meinst du wieviele MAC-Adressen die FritzBox hat?
Ich gehe mal davon aus für jedes Medium(WAN, LAN, WLAN, USB) eine, also 4.

Grüße namtscho
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Prima, da war jemand schneller und Problem gelöst. ;)
Ich wäre jetzt damit angefangen zu fragen, welche Distribution er nutzt. ;)

Der schickt in dem DHCP-Request den Hostname nicht mit.
Häh? Mein SuSE-Rechner schickt den Hostnamen automatisch mit....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,553
Beiträge
2,078,466
Mitglieder
358,071
Neuestes Mitglied
fhasel