.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bekomme einfach keine Verbindung mit WRT54G

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von hc_blacki, 17 Jan. 2005.

  1. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also ich hab mir das Teil gekauft, danke Christoph nochmal. :wink:

    Aber irgendwie bekomme ich keine Verbindung zu meinem Provider.

    Die Daten die von meinem Provider wenn ich mich per PC einlogge sind folgende:

    Eingeben muss ich folgendes:

    IP Adresse 192.168.10.37
    Subnetz:255.255.0.0
    Standardgateway:192.168.1.1
    Bevorzugter DNS Server: 192.168.1.1

    Dann muss ich noch eine Wanminiport (PPPOE) Verbindung erstellen und dort Benutzername+Passwort eingeben.

    Probiert hab ich es auch im Router aber wenn ich dort PPPoe angebe kann ich keine IP+ Subnetzmaske+Gateway+DNS eingeben.
    Was ich auch noch gemacht habe ist, dem Router die IP 192.168.1.5 zuzuweisen und mich mit PPTP einzuloggen funzt aber auch nicht.

    Was muss ich nun machen? Helft mir bitte, ich bin ein Routerdepp. :shock:

    P.S. Hier noch ipconfig/all wenn ich mit dem PC im Netz bin.

    Ethernet adapter Local Area Connection:

    Connection-specific DNS Suffix . :
    Description . . . . . . . . . . . : 3Com Gigabit LOM (3C940)
    Physical Address. . . . . . . . . : 00-0E-A6-22-2C-2D
    Dhcp Enabled. . . . . . . . . . . : No
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 192.168.10.37
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
    Default Gateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
    DNS Servers . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1

    PPP adapter CPMSnet:

    Connection-specific DNS Suffix . :
    Description . . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
    Physical Address. . . . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
    Dhcp Enabled. . . . . . . . . . . : No
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 172.16.10.37
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
    Default Gateway . . . . . . . . . : 172.16.10.37
    DNS Servers . . . . . . . . . . . : 172.16.1.1
    NetBIOS over Tcpip. . . . . . . . : Disabled
     
  2. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Weiß keiner Bescheid? Hilllllfeeeee. :oops:
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,566
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was ist das für ein ungewöhnlicher Provider, der private IP-Adressen vergibt?
     
  4. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich hab einen Ethernetanschluss bekommen und hänge an einem Netzwerk und die User teilen sich eine 100Mbit Leitung. (Russland)
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,566
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und da mußt du Dich irgendwie authentifizieren. Wie heißt denn das verwendete Verfahren? Möglicherweise unterstützt das der Linksys gar nicht? Falls das VPN ist, das mußt Du dann auf dem PC einrichten, ich bin da aber auch kein Fachmann. Es gibt Router die das selber können.
     
  6. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja wie oben beschrieben, ich authentifiziere mich mit meinem Username + Passwort. Das sollte normalerweise mit PPPOE gehen aber ich kann dann keine IP und andere Daten eingeben.

    Oder muss ich die Daten im Router bei Static IP eingeben und mich dann trotzdem per PPPOE über den PC einwählen? Würde vielleicht gehen aber was mache ich dann beim Sipura 2000? Kann der sich per PPPOE einwählen?
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,566
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nun, vielleicht findet sich doch noch jemand, der sich auf diesem Gebiet auskennt, ansonsten rate ich Dir, dich entweder vor Ort schlau zu machen oder es mal in Foren oder Newsgroups zu versuchen, die sich mit Netzwerken beschäftigen. Sorry, das ist nicht mein Gebiet :-(
     
  8. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Habe mal bei mir geschaut, da kann ich auch "PPTP" auswählen und kann das so eintragen, wie Du es vorhast.

    Das mal versucht?
     
  9. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja mit PPTP hab ich es als allererstes probiert aber es geht nicht. Ich frage mich warum ich bei PPPoe meine Daten nicht so eintragen kann.
     
  10. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Oh, sorry, schriebst Du ja auch oben - hatte ich übersehen.

    Hm, wenn Du in einem Netzwerk hängst, wo kommt die IP 192.168.10.37 her? Zugewiesen? Eigentlich müsste das doch einfach DHCP sein, denke ich? Aber dann gibt es keine Passwortabfrage... :gruebel:

    Wenn ich PPPoE wähle, sind bei mit 4 Abschnitten, wo u.a. steht:

    1. Username/ Passwort..
    2. Router Name...
    3. Local IP-Adress (da vielleicht mal Deine rein?)
    Subnet Mask
    4. DHCP Server enable/ disable...

    Na ja, ich habe ansonsten keine Idee, sorry.
     
  11. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Aaaaaaaaaaaalso..

    Wenn Du auf dem PC PPPoE Client installierst, dann kannst Du höchstwahrscheinlich auch den von Linksys hernehmen.
    PPTP ist was ganz anderes, Finger weg dann.

    Bei PPPoE kriegst Du eine dynamische IP, keine IP eingeben!
    Einfach nur Username + Passwort.

    Mach mal das hier:
    WRT LAN IP 192.168.1.1
    DNS NIX
    Gateway NIX
    WAN Gateway NIX (WAN PPPoE)

    PC LAN IP 192.168.1.2 und aufwärts, z.B 192.168.1.100
    PC LAN Gateway 192.168.1.1 (WRT)
    PC DNS 1. 192.168.1.1
    PC DNS 2. 192.168.1.1
    route print (windows) sollte nun 0.0.0.0 netmask 0.0.0.0 auf 192.168.1.1 anzeigen.

    Machmal von PC aus : ping 192.168.1.1
    und dann ping <internet IP>
    bzw. auch tracert

    dann weißt Du , ob PC - LAN - WRT - WAN (PPPoE) - Internet

    geht.

    Viel Glück!

    WRT 192.168.1.x und PC 192.168.10.X geht NICHT!
    Gleiches Subnet muß es sein.
     
  12. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Supeeeeeeeeer Blackvel funzt jetzt. Ich frag mich nur warum vorher nicht, ich denke es war die Subnetzmaske.
    Hast was gut bei mir. :wink:
    @ Christoph dank Dir auch für die Kaufberatung. :wink:
     
  13. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Naja, wenn einem in Deutschland von der Arbeitsagentur schon nicht geholfen werden kann, dann wenigstens vom Blackvel :) :)
     
  14. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hehe. :D Du mal noch ein klitzekleines Frägelchen. Was meinst Du würde die Performance verbessern, da ich auch über das 100Mbit Lan sauge (mein Provider hat hier einen 800GB Server kostenlos im Angebot).
    Welche MTU Size empfiehlt sich und auf was soll ich am besten die Netzwerkkarte stellen? Auto oder 100 Full Duplex?
     
  15. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Blackvel kannst Du mir oder ein anderer nochmal helfen bitte? Wie gesagt es hat alles funktioniert und läuft auch, nur wie schon erwähnt hänge ich an einer 100Mbit Leitung+Internet und wenn ich netzintern etwas übers Netzwerk ziehe, so ist der Speed sehr langsam (2-3Mbit)
    Ein Admin meines Providers meinte das einige Router über das PPPoe Protocoll wohl nicht so einen hohen Speed unterstützen. Was kann ich jetzt machen? Alternative Firmware?
     
  16. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Das ganze liest sich für mich so, als ob der Router sich in einem Intranet mit der Netznummer 192.168.0.0/16 befindet. Dabei hat er die eigene IP-Adresse 192.168.10.37 (aus Sicht des Routers also WAN-IP-Adresse) zugewiesen bekommen und soll für Zugriffe ins Internet dann die PPPoE-Verbindung benutzen.

    Ich frage mich gerade, ob ich sowas bei meinem BinTec konfigurieren könnte... Eine interessante Aufgabe, das!

    Wenn das so richtig ist, wie ich das aus den Angaben rauslese, frage ich mich, wieso Du bei der jetzigen Konfiguration überhaupt auf das Intranet (den Server) zugreifen kannst. Wahrscheinlich läuft das jetzt von "außen", also über das Internet, statt intern über das 100-.MBit-Lan

    Eventuell war das mit dem DNS-Server 192.168.1.1 ein "Trick" dafür, da der nur bei internen Anfragen (ohne sich über PPPoE zu verbinden) benutzt wird. Ansonsten wird er ja vermutlich bei der Anwahl überschrieben.

    Ich vermute mal, daß diese Konfiguration eigentlich für einzelne PCs gedacht ist. Analog zu einem Uni-Netzwerk, nur daß man halt eine gezielte Internet-Einwahl vornehmen muß, statt über ein Gateway ständig Zugriff zu haben.

    Was sagen die Netzwerk-Experten dazu?
     
  17. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja der Admin hat mich gestern noch gebeten die interne Router IP auf die 192.168.0.1 zu ändern das es sonst nicht so richtig funktioniert. Fakt ist nur das ich keine 100Mbit richtig nutze, ich hoffe es liegt nicht am Router.
     
  18. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Ich schätze eher, daß das an der Art der Konfiguration liegt. Ich würde an Deiner Stelle mal die Konfiguration so machen, wie ursprünglich vorgegeben (vom Provider) und erstmal das PPPoE (damit natürlich auch den Internet-Zugriff) weglassen. Schau mal, ob dann der Zugriff auf den Server besser funktioniert. Dann würde ich nämlich sagen, daß meine obige Vermutung stimmt, daß die das über den DNS-Server regeln, ob man übers Intra- oder Internet (und damit über 100 MBit oder 1-2 MBit) Zugriff kriegt.

    Es kann schon sein, daß der verwendete Router einfach nicht in der Lage ist, eine solche Konstruktion zu machen. Zumindest nicht mit der Standard-Firmware... Ist auch eher ungewöhnlich :cool:
     
  19. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    2-3 Mbit ist nicht normal.
    Habe WLAN 1./2. Stock 7Mbit (iperf Test).
    PC-LAN-WRT-Linux Server habe ich mit FTP Schwankungen festgestellt. Teilweise bis 100Mbit.

    2-3Mbit ist definitiv nicht normal.
    Welche Firmware ist derzeit drauf?

    FullDuplex geht nur, wenn alle FullDuplex fahren.
    Wenn einer Half-Duplex oder Auto einstellt, ists fast schon vorbei.

    Ich würde Auto lassen.

    Linksys Firmware sollte schon funktionieren.
    Beste was es gibt: Open WRT, aber für Newbies und Nicht-Linux-Cracks nicht wirklich zu empfehlen.

    PPPoE unterstützt bei mir 3mbit ADSL Downstream.

    Gehe ich schwer von aus, daß das nicht 100Mbit unterstützt.
     
  20. hc_blacki

    hc_blacki Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hmmm dankt Euch für eure Antworten. Ich hab mit dem Admin nochmal gefummelt aber er sagte mir das der Router wohl nicht mehr hergibt. Wir haben es jetzt auf Static-IP umgestellt. Gut er kann mir natürlich viel erzählen aber eine andere Idee habe ich jetzt auch nicht.
    Also ich hatte die wrt54g_2.02.7 drauf und hab jetzt mal die HyperWRT_2.0b4_G drauf gemacht, hat aber keinen Effekt gezeigt.
    Was auch komisch ist, selbst bei Static-IP, wo ich kein Benutzer+Passwort im Router eingeben muss, zeigt mir Windows 2 Connections.
    Einmal die normale Ethernetverbindung und einmal Internet Connection-Internetgateway.
    Was hat eigentlich die Option unter: Setup-Advanced Routing zu bedeuten? Vielleicht sollte ich da was verändern auf Router und was eintragen?