.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Berliner Flatrate Provider berlinWEB gibt auf

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von Redaktion, 18 Jan. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Berliner Flatrate Provider berlinWEB gibt auf

    Mit Wirkung zum 31.01.2005 werden sämtliche über die Berlikomm-/ Versatel-Telefonanschlüsse erbrachten Internetzugangsleistungen, Flatrates und Zeittarife von berlinWEB eingestellt.

    Leider lässt die Geschäftsstrategie der Firma Versatel keinen weiteren Freiraum um die gewohnten Dienste kostendeckend und in gleichbleibend hoher Qualität anbieten zu können. Insbesondere Forderungen in Bezug auf den von uns, für unsere Kunden erbrachten Datenpfennig, sowie völlig marktfremd kalkulierte Kosten für Leitungen und Datentransfer, lassen für uns keine andere Alternative, als die Einstellung unserer Flatrates und Zeittarife zu.

    Verhandlungen zu einem marktorientierten und attraktiven DSL-Angebot führten leider trotz intensivsten Bemühungen unsererseits nicht zu einem beiderseits tragbaren Ergebnis. Selbst Vermittlungsbemühungen zu den Telefon- und DSL-Angeboten von Versatel, Arcor und Hansenet, stießen nur auf taube Ohren. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, sind uns aber sicher, hier auch im Interesse unserer Kunden zu handeln.

    Durch die Einstellung der Zugangsdienste mussten leider drei langjährige Mitarbeiter betriebsbedingt gekündigt werden, was bei der heutigen Arbeitsmarktlage mehr als bedauerlich ist.

    Unsere Hostingangebote sind von dieser Maßnahme nicht betroffen und werden uneingeschränkt weiterbetrieben.

    Ab dem 05.02.2005 werden wir mit neuen attraktiven Angeboten unseren Kundenstamm im Bereich Webhosting weiter ausbauen.

    Berlin, den 18.01.2005
    Die berlinWEB Geschäftsleitung

    Quelle: Pressemitteilung