.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Beronet BN4S0 und misdn Treiber - Wie?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von kperas, 24 Feb. 2005.

  1. kperas

    kperas Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forum,
    ich habe folgendes Problem: Hab mir eine Beronet BN4S0 gekauft und wollte sie einfach laut Anleitung im Wiki (http://www.beronet.com/download/card_installation_guide_de.pdf) mit dem mISDN installieren.
    Jetzt meldet mir mein * folgendes wenn ich ihn über asterisk -vvvvvgc starten will:

    [chan_misdn.so] => (Channel driver for mISDN Support (Bri/Pri))
    == Parsing '/etc/asterisk/misdn.conf': Found
    == Registered channel type 'mISDN' (This driver enables the asterisk to use hardware which is supported by the new)
    debug_init: using stdout for debug log
    debug_init: using stderr for warning log
    debug_init: using stderr for error log
    debug_init: debug_mask = 0
    unknown port(1) type 0x00000000
    No lower Id port:1
    Segmentation fault (core dumped)

    Meine misdn.conf sieht so aus:
    [general]
    context=misdn
    language=de
    immediate=no
    debug=0
    msns=*

    [TEports]
    context=incoming
    ports=1ptp,2
    msns=109,110

    [NTports]
    context=outgoing
    ports=3,4

    Sonst habe ich noch nix weiter editiert, also weder die extensions.conf noch die modules.conf. Ich könnte mir vorstellen, dass ich die beiden auch abändern müsste, aber ich weiss nicht wie.
    Ich möchte den ersten Port der Karte im TE, PtP Modus betreiben den zweiten Port als TE, PmP Modus und die Ports 3,4 im NT-Modus.
    Hat jemand sowas mal gemacht (bestimmt) und könnte mich evtl. unterstützen? Vielen Dank!
    MfG
    Klaus
     
  2. kperas

    kperas Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie macht ihr das?

    Hallo Forum,
    also ich finde keine Anleitung um * mit meiner BN4S0 (ist ja die gleiche wie von Junghanns) zum laufen zu bringen. Von Beronet gibts ja eine ganz schöne Anleitung, nach der ich auch genau vorgegangen bin, aber trotzdem bekomm ich die Fehlermeldungen wie ich sie beschrieben habe.
    Ihr scheint damit ja kein Problem zu haben. Kann mir jemand sagen, wie ihr das macht???

    Bin halt leider ein ziemlicher Anfänger.

    Schöne Grüße
    Klaus
     
  3. kperas

    kperas Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fehlermeldung

    Hallo,
    nach einem Online Update bekomm ich jetzt eine andere Fehlermeldung (nach asterisk -vvvvvgc:

    [chan_misdn.so] => (Channel driver for mISDN Support (Bri/Pri))
    Open of mISDN Failed
    : No such device or address
    #

    Kennt jemand diese Fehlermeldung.
    Ich glaub ja, dass ich noch ein anderes Problem habe. Ich hab ja Suse 9.2 und wenn ich da im Yast nachschau, sehe ich die ISDN Karte nicht! Müsste ich "Cologne Chip AG > HFCS+ based card" auswählen? Dann kann ich aber keinen anderen Treiber als den HiSax auswählen, ich komm garnicht zu dem Feld, wahrscheinlich habe ich den anderen Treiber (mISDN) nicht richtig installiert. Wie finde ich das raus?
    Vielen Dank
    Klaus
     
  4. hehol

    hehol Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Klaus,

    die Fehlermeldung "No lower Id port:1" und danach einen Segfault hatte ich auch gerade ... nach stundenlangem Rumgeschraube am Kernel, mISDN usw. sehr ermutigend :twisted: Ich habe dann mal die CAPI- und ISDN-bezogenen Module, die mir mein Debian Sarge so vorgeladen hat, entladen. Danach habe ich die mISDN-Module gemäß der Jolly-Anleitung geladen, also mISDN_core, mISDN_dsp, mISDN_l1, mISDN_l2, l3usdss1 und hfcpci. Jetzt startet asterisk normal und es passiert auch was auf dem D-Kanal.

    Ob man damit auch telefonieren kann, weiß ich leider noch nicht, weil ich jetzt noch den Bus meiner ISDN-Telefonanlage, an dem die HFC-Karte hängt, verwursten muß. Aber vielleicht hilft Dir der Tip ja weiter :wink:

    Gruß
    Henning