.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Besetzt bei Festnetz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von beavis, 28 Feb. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey,
    wenn ich meine FBF mal ausnahmsweise per Festnetz ausgehend benutzen will und eine 010xx-Vorwahl eingebe, bekomme ich IMMER so komisches schnelles Besetztzeichen.
    Woran kann das denn liegen?

    Weitere Infos: 1und1-VoIP, Default-VoIP ausgehend, Philips-Telefon am Analoganschluss an der FBF mit der .37er Firmware.
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Mehr Input! :)
    Bist du sicher, dass es über Festnetz rausgeht. Ich kenn das schnelle Besetztzeichen nur, wenn über voip ein Fehler auftritt.
    Steht was im Log der Fritz? Wahlregeln?

    MfG Oliver
     
  3. knusben

    knusben Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    schau dir mal die Wählregeln in der Box an. Da dann die 010xx-Vorwahlen eintragen und dass damit standardmäßig übers Festnetz telefoniert werden soll, dann müsste es gehen.
     
  4. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht tatsächlich übers Festnetz bei 010xx. Es ist auch so eingestellt in der FBF als Wahlregel. Das Festnetzlämpchen leuchtet, wenn ich 010xx vorwähle. Gibts ausser dem offiziellen Status-Fenster in http://fritz.box noch einen log?

    Jetzt stöpsele ich das Telefon halt immer um wenn ich Auslandsgespräche führen will, direkt am Splitter geht das Vorwählen. :)
     
  5. knusben

    knusben Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mmh, versuch einfach mal die komplette Nummer als Wählregel einzutragen. Das Problem hatte ich auch schonmal.
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Teste mal mit *11# und dann die Nummer.

    Funktioniert denn Festnetz über die FBF ohne Anbietervorwahl?
     
  7. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nix zu machen, mit *11#Nummer und mit einer ganzen Nummer in den Wahlregeln tuts nicht. Es kommt IMMER das schnelle Besetztzeichen nach einigen Sekunden. Das witzige ist, ein Freund von mir ist jetzt auch zu 1un1 mit der FBF und hat exakt das gleiche Problem. Schnelles Besetzt sobald es übers Festnetz geht.

    Wo gibts denn ein log? Habt ihr noch eine Idee?
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist vielleicht bei den Wahlregeln schon eine Anbietervorwahl eingetragen, so daß dann zwei solche Vorwahlen hintereinander gewählt werden, wenn Du manuell eine eingibst?
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also *11# setzt die Wahlregeln ausser Kraft. Muß daher auf jeden Fall gehen.

    Ich will ja nichts beschreien, aber prüfe doch mal deine Festnetzverbindung.
    Hast du das original Kabel und den Adapter von AVM benutzt?
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Stimmt, dann hat er vielleicht einen überlasteten Provider erwischt?
    Ich denke, die steht, wie sollte er sonst ein schnelles Gassenbesetzt bekommen? Oder hat die Telekom beim letzten Tarifwechsel gleich mal vorsorglich CbC gesperrt ;-)
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also wenn das geht, und alles ist richtig angeschlossen,
    dann sollte es mit *11# auf jeden Fall mit der FBF gehen!

    Oder habe ich wieder was übersehen. ;)

    Nachtrag: Die Log's findest du im Web-Interface unter System -> Ereignisse
     
  12. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt habe ich die Kabel ausgetauscht (hoffe das DSL-Kabel kann auch für die Anbindung von der FBF an den Splitter benutzt werden). Habe auch beide Analog-Adapter ausprobiert und auch beide Telefonanschlüsse an der FBF. Immer das schnelle Besetztzeichen sobald das Festnetzlämpchen leuchtet. Hab auch versucht mit 010xx-Vorwählen und auch ohne, halt mit *11#Nummer. Nix hilft. Es steht auch keine automatische 010xx-Nummer in der FBF.
    Sobald ich das Telefon direkt an den Splitter anschließe gehts sofort. Woran kann das liegen?
     
  13. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Fritz Box wird in diesem Fall (analoge Telefonie) mit zwei Kabeln mit dem Splitter verbunden. Beides sind Netzwerkkabel, nur an das für die Telefonie kommt eben der mitgelieferte TAE-Adapter dran.
     
  14. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genauso ists hier. Ein Netzwerkkabel als DSL-Kabel und ein Netzwerkkabel mit 2 Adaptern vorne und hinten zum Analogtelefonieren. Also die Verkabelung stimmt und das Telefon ist auch ok. Dann stimmt wohl was an der FBF nicht.
     
  15. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da stimmt was nicht. Für den Anschluß des Telefonie-Netzwerkkabels an den ISDN/Analog Kombianschluß der Fritz Box braucht man keinerlei Adapter. Die anderen beiden Adapter sind für die analogen Ausgänge der Box.
     
  16. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ne, eigentlich nur ein Adapter und der direkt am Splitter (der dicke TAE-Adapter!).
     
  17. beavis

    beavis Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grr ja, sorry. Natürlich. Das Telonie-Netzwerkkabel ist natürlich ohne Adapter drin (es steckt direkt neben dem Telefonausgang in der FBF (das sollte doch richtig sein)). Das blöde ist, dass wirklich alles geht *ausser* Festnetztelefonie. Internet geht per Kabel und WLAN, VoIP geht und eingehende Festnetzgespräche gehen. Damit sind Verkabelungsprobleme doch ausgeschlossen oder?
     
  18. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Eigentlich schon. Bleibt noch die Konfiguration. Ist denn dem Analogport die Rufnummer "Festnetz analog" zugeordnet? Ist in den Wahlregeln irgendwas gesperrt?
     
  19. Doc-X

    Doc-X Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, hatte mal ein ähnliches Problem. Nur kam kein schnelles Besetztzeichen, sondern eine Telekomstimme die sagte:
    Dienst oder Dienstmerkmal nicht verfügbar.

    Ursache war ein für meinem Analoganschluss aktiviertes CLIR1 und die zusätzliche Aktivierung von CLIR in der FBF. Also doppelt "gemoppelt".

    Vielleicht ist es bei dir was ähnliches, nur was ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.