.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bestehende Rufnummern zu einsundeins portieren?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von BlackSektor, 21 Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlackSektor

    BlackSektor Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, giebts eine Möglichkeit bestehende Rufnummern zu einsundeins zu portieren.

    Ich habe 3 MSN`s die ich aktiv verwende. Mir ist klar, daß ich bei einer Portierung den Anschluß abgestellt bekomme. Wäre es möglich 1 Monat vorher einen neuen Anschluß zu schalten (Annalog mit einer Rufnummer), darauf DSL zu beantragen, dann die Rufnummern des alten Anschlusses auf den einsundeins DSL zu portiern. Müsste doch so oder ähnlich klappen oder hab ich da nen Denkfehler?
     
  2. mr-wichtig

    mr-wichtig Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo !

    Also wenn mit "Portierung" die bestehende Rufnummer bei der Rufnummerwahl (neue / vorhandene) im Control-Center gemeint ist: diese bleibt dem Telefonanschluss erhalten. Eingehende Anrufe werden nach "Übernahme" auf ISDN / Analog und DSL-VoIP signalisiert.

    Das man eine Rufnummer vollständig übernehmen kann, so dass Sie am Telefonanschluss nicht mehr vorhanden ist, ist mir nicht bekannt.
     
  3. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, Portierung geht nicht bei 1&1. Geht glaub ich bei dus.net
     
  4. High

    High Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Portierung kann nur da gehen wo der Kunde keinen Telefonanschluss für DSL braucht (also klassischer Telekomkunde), dies ist bisher nur in großen Städten möglich wo sich zum Beispiel QSC rumtreibt. Die liefern DSL auch ohne T-ISDN, hier kann man also zu VOIP portieren und bei der Telekom kündigen.
    Demnächst kann jeder seinen Anschluss portieren und bei der Telekom den ISDN-Anschluss kündigen, allerdings lohnt das dann erstmal nur für Firmen die heute mindestens 4 oder mehr ISDN-Anschlüsse haben.

    high
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.