.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

bin ich der einzige mit Phone-Flat Kündigungsproblem ?

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von JSchling, 13 Jan. 2006.

  1. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Leute,

    also so einfach es auch aussieht, so schwer ist es auch, diese Phone-Flat wieder zu kunedigen :-(
    1. gibt es einen Menuepunkt "Phone-Flat Kuendigung". Dieses erzaehlt einem auch zuerst, dass ein Fax noetig ist, laesst einen dann aber problemlos weiter zum eigentlichen Kuendigungsformular, leider passiert daraufhin aber nichts.
    2. nach 4-5 Mails mit dem Support (und da waren wieder geile Antworten dabei), das Problem kann man selbstverstaendlich nicht sofort raffen und nachdem der Support in meine Mailbox gucken musste, gabs dann einen Faxformular-Button
    3. einmal "getestet" aufgrund der Info vom Support und schon ist dieser sch**ss Button nicht mehr da, aber die Faxnummer habe ich Gott sei Dank schon aufgeschrieben, denn der Support war vorher 4 Mails lang nicht faehig mir eben diese einfach nur zu nennen und um mehr hatte ich eigentlich nie gebeten, wo klar war, dass eine Fax-Kuendigung offensichtlich noetig ist
    4. Mails (2) an den Support diesen Faxbutton eben nochmals zu aktivieren bleibt einfach unbeantwortet
    5. An die Faxnummer 01805-123765 auch ein Fax zur Phone-Flat Kundigung geschickt, ging auch korrekt raus und ich denke meinen Wunsch auch ohne vorgefertigtes Formular korrekt ruebergebracht zu haben, auch Kundennummer alles dabei
    6. Heute kommt eine automatische Mail, dass die Kuendigung storniert wurde, wegen fehlendem Fax :-(
    Seit 11 Tagen kasper ich da nun schon rum um diese Phone-Flat zum 2.Januar 2007 kuendigen zu koennen, so ein beschiessenes Kuendigungssystem.
    Na ich hab denen heute halt ne Mail geschrieben, dass mein Fax durchgegangen ist, ich die Sache als erledigt betrachte. Sollte dem nicht so sein, bitte ich um die postalische Anschrift, damit ich per Einschreiben kuendigen kann - dann aber nicht nur die Phone-Flat, sondern auch zum naechstmoeglichen Zeitpunkt meine langjaehrige Pro-Mailbox, denn dann hab ich fertich mit denen :-(
    Bin ich der einzige, der nur Probleme mit dem grottenschlechten Support hat ?
    Haben andere auch so Probleme die Phone-Flat wieder loszuwerden ?
    Naja, ich hab ja noch 50 Wochen Zeit, was reichen sollte, um das zu klaeren :-(
     
  2. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    also ich hatte keine probleme, gestern habe ich meine mail erhalten:

    Neue Mail von mailings@gmx-gmbh.de - Betreff GMX Phone_Flat - Kündigung - Lieber GMX Kunde, am 0X.01.2006 hatten Sie Ihre GMX Phone_Flat mit Wirkung zum XX.12.2006 gekündigt
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hatte 2x keinerlei Probleme. Ich glaube, du hast da was falsch gemacht (vielleicht beim nächsten Mal nicht so schnell auf "weiter" klicken!).

    Auf den Kündigungsbutton geklickt, dann den Grund angegeben, dann kommt ein Punkt "Faxformular ausdrucken" (oder so ähnlich), da wird dann automatisch das Kündigungsfax erstellt (mit einer entsprechenden Nummer damit die das intern auch zuordnen können), das man ausdruckt, unterschreibt und eben hinfaxt an die auf diesem Kündigungsfax angegebene Nummer.

    Am nächsten Tag kam die Email, dass das Fax eingegangen ist und die Kündigung damit zum ... wirksam ist.
     
  4. Nator

    Nator Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Delmenhorst
    Warum so kompliziert..? Ich würde direkt die Kündigung per Einschreiben als Brief schicken. Die können eine Kündigung nicht von so einem dämlichen Fax abhängig machen. Und falls doch hab ich ne gute Rechtsschutzversicherung :) Allein schon wegen Telefonkosten und Zeitaufwand, das bezahlt mir doch keiner..
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ehrlich gesagt, ist ein Telefax schneller, sicherer und billiger als ein Einschreiben (mit Rückschein).

    Sicherer ist ein Fax insbesondere deswegen, weil du mit einem Einschreiben nicht nachweisen kannst, was du geschickt hast, sondern nur, dass du etwas geschickt hast (vielleicht waren es ja die Geburtstagsglückwünsche für das 10-jährige Bestehen von GMX? Oder die Beschwerde, dass du Probleme mit dem Anschluss hast? Oder ein Lobesschreiben, dass die Mitarbeiter so freundlich sind?). Du kannst also mit einem Einschreiben nicht vor Gericht beweisen, dass dein Einschreiben ein Kündigungsschreiben war. Bei einem Fax mit Faxandruckfunktion kannst du dagegen sicher beweisen, dass du am ... genau dieses Schreiben hingefaxt hast.

    Und ich habe mit der Bestätigungs-Email den sicheren und beruhigenden Nachweis, dass es zum ... gekündigt ist.
     
  6. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zeitaufwand?

    Wieso Zeitwaufwand? Also mir online ein Formular anzubieten, dass ich ausdrucken und wegfaxen kann ist allemal schneller, einfacher und wesentlich billiger als zur Post fahren zu müssen und ein Einschreiben wegzuschicken. Bei 1und1 war's ähnlich und hat funktioniert. Und sollte die Bestätigung ausbleiben, kann man ja immer noch das Einschreiben bemühen (ok, vorausgesetzt man kündigt früh genug ...).
     
  7. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    also wenn ich faxe kann ich keine bestätigung bekommen was ich gesendet habe. ich habe nur die bestätigung, das ich was gesendet habe. oder kann das mein fax nur nicht? ob das günstiger ist kommt von der anzahl der versendeten faxe an. für eine kündigung 80¤für ein fax ausgeben, ist sehr teuer.
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei Telefaxgeräten mit "Sendebericht mit Dokumentenandruck" bekommt man einen Ausdruck nach dem Senden wo im oberen Viertel der Sendebestätigungsbericht und darunter eben der Teil der gesendeten Seite ist - dann kann das vielleicht dein Fax nicht oder aber es ist nicht entsprechend eingestellt..
     
  9. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    ach so, bei meinem fax kommt das auf einer neuen seite, wo steht das es gesendet wird. dann muss ich mir wohl ein neues kaufen.
     
  10. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #10 haeberlein, 13 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2006
    Ich wollte die GMX Phone Flat auch vorsorglich kündigen und ganz zum Schluss ,nachdem man seinen Grund und Passwort eingegeben hat kommt momentan "Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten". Mal sehen vielleicht klappts ja morgen.
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich würde denen bei GMX noch ein paar Tage Zeit geben, Ihren Server wieder vernünftig einzunorden ;)
    Man kennt es ja von den neuen Fonnummern, die man ja auch nur zeitweise neu anlegen kann...
    Ich hatte für 3(!) andere Fälle hatte keine Probleme:
    per Web gekündigt und schon war die Faxbestätigung zum Ausdrucken da. Ein Fax und 4-5 Std. später war die Kündigung auch schon bestätigt

    Leider hatte ich meine Flat vorher wesentlich aufwändiger per Einschreiben gekündigt. Aber auch das ging:
    Die Postadresse lautet:

    GMX GmbH
    Postfach 18 02 28
    66479 Zweibrücken

    Eine Woche später kan auch da die gleiche Bestätigung der Kündigung, die auch die anderen nach Ihrem Fax erhielten...

    @JSchling:
    Auch wenn Dich die Schilderung nicht weiterbringt, dann doch hoffentlich die Postanschrift ;)
     
  12. truckerchen

    truckerchen Mitglied

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    wie der Name schon sagt...
    Ort:
    Iserlohn
    Anscheinend wird davon ausgegangen, dass heutzutage jeder Depp ein Fax daheim rumstehen hat.

    ...gut, dass ich kein Depp bin...;)
     
  13. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich hatte schon mal GMX DSL gekündigt ,als ich noch DSL abhängig war ,da stand auf dem Fax glaube ich auch eine Adresse ,so das man es per Post senden konnte. Ich denke nur mal ,Fax wird für GMX einfacher sein. Naja die Kündigung der Flat ist ja nicht so dringend. Mal sehen ,ob die bei GMX antworten ,denn als Kündigungsgrund hatte ich "Ich kündige nur vorsorglich ,da ich 12 Monate als Mindestvertragslaufzeit unmöglich finde. Würden Sie auf monatliche Kündigung herunter gehen ,da. heisst Mindestvertragslaufzeit von 1 Monat ,wie bei der AOL Flat wäre ich gerne bereit Ihre Flat weiter zu nutzen. Aber in der schnell lebigen Zeit von heute sind 12 Monate einfach zu lang.
    In der Hoffnung auf Nachbesserung." geschrieben.
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich habe halt eins (Büro) und habe dann für div. andere Leute gefaxt. Also geht auch ohne ;)
    Ansonsten Fax ausdrucken, unterschreiben, scannen und per PC abschicken. Umständlich, aber geht. Oder einfach mal bei Bekannten umhören, wer ein Fax verschicken kann.
    Irgendjemand findet sich eigentlich immer! (Arbeit,Vereine, Geschäfte, Post...) Reicht es;)
     
  15. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich verstehe den Kommentar nicht wirklich: Es wird dir angeboten es zu faxen oder den Ausdruck per Post zu schicken. Wo ist dein Problem?
     
  16. reneausbocholt

    reneausbocholt Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juli 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also ich muss auch sagen, daß es wirklich super läuft mit der Kündigung. Bequemer als 2-3 Mausklicke, ausdrucken, unterschreiben und rüberfaxen geht es doch nun echt nicht. Kündigung wurde wenig später per mail bestätigt. Ich hab mich ehrlich gesagt sogar gefragt, warum die einem die Kündigung so einfach und unkompliziert machen.
     
  17. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    na bei mir halt nicht :(
    ganz im Gegenteil, erst kein Button fuer das Fax, dann wollte mir der Emailsupport die Faxnummer nicht nennen, sondern mussten in meiner Online-Mailbox rumspielen, um das zum Laufen zu bekommen. Dann war es sicherlich etwas mein Problem, dass ich diese Kuendigung von der Arbeit aus "testen wollte", was grundsaetzlich auch erfolgreich war, aber danach fehlte der Button schon wieder... :( (total unnoetig so ein Verkomplizieren der Abmeldung, warum verschwindet das Menue, wo ich doch eh ein Fax schicken muss, damit was passiert ?)
    Absolut unqualifizierte Antworten mit Hinweisen wie "sie sind falsch in unserer Abteilung, rufen sie unsere Sex-Hotline an (dabei zeigte der Mail-Betreff noch klar, dass ich die richtige Kategorie ausgewaehlt habe: DSL-Telefonie - An-/Abmeldung zur DSL-Telefonie) - aber selbst wenn, kann man das nicht intern weiterleiten in die richtige Abteilung ?
    auch egal, letzten Endes hat es der GMX Support geschafft einen viele Jahre, genau genommen waren es glaube ich 7, zufriedenen (weil supportlosen) Kunden komplett zu verlieren, heute morgen ging Einschreiben/Rueckschein zur Kuendigung fuer Phone-Flat unbd Pro-Mailbox raus
    GMX ist ein scheiss Laden :(
     
  18. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber meinst du nicht auch, dass in diesem Fall der Fehler nicht hauptsächlich bei dir lag? Ich glaube, wenn du ein wenig sorgfältiger gelesen hättest, dann wäre es gar nicht so weit gekommen. Aber Schuld haben halt immer die anderen.
     
  19. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #19 JSchling, 14 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Jan. 2006
    nee, glaub ich nicht
    fuer Leute, bei denen Schema-F funktioniert, mag das natuerlich immer die einfachste Aussage sein. Das ist ja eigentlich immer und ueberall das Problem: solange die Masse keine Schwierigkeiten hat, wird der einzelne gerne als der Doofe hingestellt.
    Tatsache ist, dass ich ein Kuendigungsfax an entsprechende Nummer geschickt habe (nachdem ich nur 5 Mails brauchte um endlich diese Faxnummer zu bekommen) und dieses auch durchgegangen ist. Es war zwar nicht das Standardfax, aber die Info, dass ich die Flat kuendigen will, war mehr als unmissverstaendlich und Kundennummer etc war natuerlich auch dabei, sogar die Bearbeitungsnummer, welche dieses Kuendigungsding mir gegeben hat)
    Was findest du OK daran, wenn ich dem Support eine Mail schreibe in ihrem verkackten Support-Systerm, welches nicht mal eine automatische Empfangsbestaetigung verschickt (und das bei einem urspruenglich/hauptsaechlich Email-Provider), dieses anhand der Betreff-Zeile auch korrekt verschickt wurde und ich die Info bekomme, die 0900xxx anzurufen ? also selbst wenn es falsch war, ganz egal, warum soll ich da ca 5 Euro ausgeben (und die ist man bei 99Cent/min immer los), kann man das nicht intern weiterleiten ?
    das Problem bei GMX, wie bei den anderen UI Toechtern auch, ist einfach nur das Support-Personal. Da wird der Support guenstig nach Polen, oder sonstwohin ausgesourced und da kommt dann so ein Muell bei rum. GMX wird das nicht wirklich stoeren, denn soalnge die Masse mit Schema-F klar kommt und das so funktioniert wie sich das einer ausgedacht hat, solange wird mit so einem miesen Support unterm Strich wahrscheinlich noch Geld verdient.
    Aber sowas kann ich nicht unterstuetzten, so einen Anbieter, dem so wewnig an mir persoenlich liegt, kann ich nur kuendigen, dem steck ich doch kein Geld mehr in zu
    PS: sich dahinter zu verstecken die handschriftliche Unterschrift fuer die Kuendigung zu benoetigern ist eh ein Witz. Beim Anmelden, der Teil, der den Provider sogar richtig Hardware/Geld kostet, da ist man komischer weise kulant, aber zum Abmelden muss erst ein Fax, oder Brief geschickt werden. Ich akzeptiere sowas bei Anbietern, welche diese Anforderung auch bei der Anmeldung haben, aber so ist das Kundenverarsche
     
  20. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbst Einschreiben werden von der zur UI Firmengruppe zählenden Unternehmen anscheinend gerne ignoriert. Vor Jahr und Tag habe ich einen Serververtrag bei Schlund + Partner per Einschreiben gekündigt und sie haben trotzdem fröhlich weiter abgebucht. Es hat dann mehrere Telefonate benötigt, um widerrechtlich eingezogene Beträge wieder gutgeschrieben zu bekommen.

    Seit dem achte ich darauf auch eine Mitteilung an die Bank zu schreiben, ab welchem Datum Einzugsermächtigungen für gekündigte Verträge aufgehoben werden sollen.

    Gruß,
    Tin