.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bitte testen: FB Fon ohne dsld = FB ATA?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von udosw, 7 Dez. 2004.

  1. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kann es sein, dass es so einfach ist?

    Ich habe den Eindruck, dass sich eine Fritz!Box Fon wie eine Fritz!Box Fon ATA verhält, wenn man nur den dsld stoppt. Also per Telnet drauf und dsls -s eingeben.

    Hier ist es nämlich so, dass die Box am lokalen Asterisk-Server angemeldet bleibt, obwohl sie dann ja keine DSL-Verbindung mehr hat. Trennt man die Internetverbindung auf andere Weise, meldet sich die Box auch vom Asterisk-Server ab.

    Es wäre auch logisch, weil sich die Software auf den beiden Teilen praktisch nicht unterscheidet (ich verwende dasselbe Image) und nur auf der ATA der dsld-Prozess nicht läuft (sonst ist alles gleich).

    Das wär ja zu schön ... :lol:

    Leider konnte ich nur kurz Testen, weil die halbe Familie ins Netz will ...

    Udo
     
  2. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein paar Konfigurationen scheinen schon anders zu sein.
    Mit einer geänderten Firmware kann man Fon bestimmt zu ATA machen...

    diff -r default.Fritz_Box_FON_ATA/aol/ar7.cfg default.Fritz_Box_FON/aol/ar7.cfg
    12,15d11
    < } {
    < name = "eth1";
    < ipaddr = 192.168.181.1;
    < netmask = 255.255.255.0;
    21,25c17
    < interfaces = "eth0", "usbrndis", "eth1";
    < } {
    < name = "lan:0";
    < ipaddr = 192.168.178.254;
    < netmask = 255.255.255.0;
    ---
    > interfaces = "eth0", "usbrndis";
    34c26
    < interfaces = "usbrndis", "eth0", "eth1";
    ---
    > interfaces = "usbrndis", "eth0";
    145d136
    < pppoeiface = "eth0";
    diff -r default.Fritz_Box_FON_ATA/aol/voip.cfg default.Fritz_Box_FON/aol/voip.cfg
    11c11
    < sipping_enabled = yes;
    ---
    > sipping_enabled = no;
    15,16d14
    < stunserver = "freenet.de";
    < stunserverport = 3478;
    25c23
    < sipping_enabled = yes;
    ---
    > sipping_enabled = no;

    Haveaniceday.
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    An anderer Stelle stand noch der Tipp, den voipd mit -R zu starten, dann läuft er auch ohne DSL los. Ich werde das die Woche mal austesten.

    jo
     
  4. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Legt das nicht nahe, dass der dsld auf der ATA durchaus läuft, nur das interne Modem nicht verwendet (da nicht vorhanden ;-) und statt dessen PPPOE (bei entsprechender Konfiguration) über ein externens Modem macht, das an eth0 hängt? Auch ein interessante Option.

    Wer - außer dem dsld - sollte denn sonst auch das Trafficshaping machen? Oder bietet die ATA das nicht an? Ich glaub, ich muss bei meiner fon mal mutwillig den Hardware-Typ im evironment ändern ;-)

    Gruß,
    Enrik
     
  5. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab das gleiche vor und hoffe das es bei mir irgendwie klappen wird. Warum willst du den hardware-Typ ändern. Das Modem ist doch hardwareseitig?
     
  6. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Um "mal eben" der Firmware ein ATA (ohne zweites Ethernet) "unterzujubeln".

    Gruß,
    Enrik
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ohne aufwändige Änderungen scheint es nicht zu klappen. Ich habe eben mal die FBF mit interner IP, bezogen über DHCP, betrieben. Der voipd scheint von alleine zu starten, allerdings ist die Registirerung nicht zuverlässig. Ich hatte einen Account auf 1&1 und einen auf meinen Asterisk. Am Asterisk konnte ich sehen, dass die Box nach kurzer Zeit die Registrierung verlor und auch nicht erreichbar war.

    Der voipd lässt sich mit -R nicht starten, die Option erfordert, dass er bereits läuft. Ich habe dann per cron in kurzen Abständen voipd -R gestartet. Am Asterisk blieb die Box dann registriert war aber trotzdem nicht erreichbar (kann aber auch ein andere Ursache haben, der a/b Anschluss an dem Port zickt manchmal).

    Am 1&1 Anschluss hat sich die Box beim raustelefonieren erneut registriert und war auch erreichbar.

    Journaleinträge macht die Box nicht. Insgesamt scheint mir das recht instabil zu sein so dass ich es erstmal zurückgebaut habe auf Routerbetrieb.

    jo
     
  8. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Re-Registrierung scheint in diesem Fall noch nicht zu funktionieren. Abhilfe: DHCP lease time auf kurz, z.B. 50 Minuten stellen. Dann fragt die Box alle ca. 25 Minuten den DHCP-Server an und ruft aus ihrem DHCP-Skript ein `voipd -R' auf.

    Gruß,
    Enrik