Brute-Force-Attacke auf mein Anschluß

hopi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2008
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Leute

Seit heute morgen halb sechs bekomme ich in unregelmäßigen Zeitabständen von ein paar Sekunden bis zu 15 Minuten Anrufe von unbekannt auf meine Haupt-MSN. Pro Stunde sind das ca. 100 Anrufe.:mad:

Ich habe jetzt, um diesem "Terror" zu entgehen, eine Rufweiterleitung von unbekannt auf einen AB gemacht ;) (ich liebe meine FB7170!).

Vorsorglich habe ich bei der Telekom eine Fangschaltung beantragt. Hoffentlich hält das noch eine Weile an, damit ich den Namen erfahre.

Kennt jemand solche Attacken?


Da die Anrufe beim Abnehmen sofort unterbrochen werden und das Besetztzeichen zu hören ist, gehe ich von einem automatischen System aus (manuell wäre das auch nicht machbar).

Hat noch jemand eine Idee wie ich weiter vor gehen könnte. Lohnt eine Anzeige bei der Polizei o.ä.?

Eigentlich würde es ja nicht weiter stören da die Rufumleitung die Telefone jetzt nicht mehr klingeln läßt. Das Problem ist jetzt noch der Anrufmonitor auf dem PC und das Fritz!Box-Plugin. Auf dem PC und dem Fernseher werden diese Anrufe immer noch angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,966
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48
Geisterklingeln ist ein Phänomen bei Analog-Anschlüssen. Bei einer "Haupt-MSN" gehe ich aber von einen ISDN-Anschluss aus, deren Klingeln nur per D-Kanal gehandhabt wird und damit der Grund Potentialschwankungen und Analog-Störungen auf dem analogen Telefonsignal ausfallen.
BtW: Dieses Geisterklingeln tritt erst im Zusammenhang mit der Fritz auf, einzelne Telefone direkt am Analog-Anschluss sind nicht betroffen.
Ich tippe hier eher auf ein paar Amok laufende Call-Center Wählcomputer. Deren verstärkten Einsatz in den letzten 1..2 Monaten beobachte ich auch. Auch bei mir kommen diese Anrufe nur auf der Haupt-MSN an und landen, da unterdrückte Nummer, ohne Klingeln sofort auf einem speziellen AB.
Polizei und Fangschaltung lohnen sich i.d.R. nicht, wenn kein nachweislich wirtschaftlicher schaden eintritt. Denn um den Anrufen Herr zu werden, müsstest Du nach der Fangschaltung und der Ermittlung der Übeltäter diese erst einmal vor den Kadi bekommen. Bei Auslands-Callcentern ein eher schwieriges Unterfangen.
Also freu Dich über die Fähigkeit Deiner Fritz und genieße es, wöchentlich die vergebenen Ich-Verkauf-Dir-Was-Anrufe auf dem AB zu zählen :hehe:
 

hopi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2008
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Vielen Dank

Das war wohl der entscheidende Tipp. Nach dem Entfernen der Fritzbox war wieder Ruhe.

Obwohl ich heute morgen einen Reset der FB gemacht hatte war das Problem nicht beseitigt und ich vermutete daher einen böswilligen Angriff (wobei ich das kaum glauben konnte).

Ich habe die FB nun auf die neueste Labor upgedatet. Damit ist jetzt auch wieder Ruhe. Ich hoffe dauerhaft.

Von Geisterklingeln hatte ich bisher nichts gehört. Ich werde mich aber mal in das Thema einlesen.

Vielen Dank nochmal
 
Das Problem taucht, wie Novize schon bemerkt hat, sporadisch auf (und meist an Analoganschlüssen). Manchmal sind auch Potentialunterschiede mit dran schuld und/oder die Firmware.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,000
Beiträge
2,041,362
Mitglieder
353,267
Neuestes Mitglied
Zugvorrichtungen