.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

BT10x eigene Klingeltöne

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von exim, 23 Juli 2004.

  1. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  2. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Sorry Exim,

    aber was hast'n da für eine Seite entdeckt?

    Da steht doch tatsächlich:

    It is strongly recommended that you are running at least 1.0.3.81 code, as of 18-Nov-03. Previous versions have NAT and DHCP along with other issues.
    .
    .
    Or, you can get the firmware from Grandstream's TFTP server:
    * IP address: 4.3.153.50
    As of 2004-Jun-26, it is supplying version 1.0.5.3.

    Ich würde sagen, dass die Tipps dort insbesondere für 'Anfänger' sehr mit Vorsicht zu genießen sind.

    Günther
     
  3. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Basteleien an der Firmware, auch wenn es nur die ring.bin's sind, sind immer mit Vorsicht zu geniessen! Am Ende braucht's im Notfall eben nochmal Geld für ein neues Gerät oder 'ne Heißluft-Lötstation *g*
     
  4. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Das ist der Grund dafür, warum ich trotz all meiner Erfahrungen immer noch einen großen Respekt vor Firmware-Updates habe.

    Unabhängig davon sind Deine Tipps immer wieder sehr interessant.
     
  5. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Sache mit den Firmwareupdates ist irgendwie generell Mist, auch beim Sipura. Den SPAs wurde zwar inzwischen eine gewisse FW-Downgradesperre eingepflanzt, aber wenn man während des Updatevorganges den Stromstecker zieht besteht eben auch da nur die Möglichkeit (und nicht die Sicherheit), daß die wiederbelebbar sind. Immerhin wurde bei den SPAs die Provisionierung und die Sache mit den automatischen Firmwareupdates ordentlich gelöst. Aber Geräte, die immer per TFTP einfach das ziehen und flashen, was gerade auf dem Server liegt und sich dabei selbst außer Gefecht setzen - das kann es eigentlich nicht sein. Bei ordentlicher Hardware besteht die Firmware aus mindestens zwei Teilen und zwar Bootloader/Bootmon und der eigentlichen Runtime-Firmware und das Update erfolgt getrennt! Das Update des Bootmon erfolgt nur im extremen Ausnahmefall, also eigentlich nie. Die Firmware von BinTec-Routern besteht sogar aus drei Teilen - Bootmon, Logic (Ansteuerung Hardware-Peripherie) und obendrauf das OS. Wenn es dann beim OS-Update knallt macht das nix. D-Link hat bei großen Switches zwei Firmwareteile (Bootmon und Runtime) und die liegen obendrein auch noch auf zwei verschiedenen Flash-Bausteinen. Aber sowas kostet eben auch Geld. Die SIP-Adapter und -Telefone sind Massenware.
    Aber jetzt besser aufhören und zurück zu den Klingeltönen, bevor noch irgendein Mod den Thread schließt *g*
     
  6. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Danke, war trotzdem sehr informativ. Was ich definitiv überhaupt nicht verstehe ist die Tatsache, das offensichtlich ja die Telefone seitens Gandstream mit eingetragener TFTP-Adresse ausgeliefert werden. Da sind die Probleme doch vorprogrammiert.

    Aber Du hast recht, das ist jetzt wohl schon sehr OT, also besser Schluß mit dem Thema.

    Günther
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nach dem Prinzip des Header-Aufbaus, der in o.g. Skript erwähnt ist, läßt sich auch ein eigener Bootloader basteln, der verhindert, daß ein Grandstream-Gerät sich durch "falsche" Firmware-Version selbst ins Jenseits befördert :wink:
     
  8. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Wenn ich jetzt bei meinem BT101 ein Firmware-Update fahre, z. B. weil ich so 'geil' auf die Klingeltöne bin, und dieses Update 'geht in die Hose', wie zuverlässig ist denn da da Reaktivieren mittels Eingabe der MAC-Adresse?

    Hat da jemand entsprechende Erfahrungen?
     
  9. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Lösche einfach die Klingeltöne aus dem TFTP-Verzeichnis und mache das Update nochmal. Wenn die Update-Software keine Klingeltöne findet, dann lädt die nur das BT101"Betriebssystem" ohne Fehlermeldung - ohne Klingeltöne.

    Du mußt nichtmal einen MAC-Reset machen :wink:
     
  10. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Hallo betateilchen,

    Du hast mich zum Glück falsch verstanden, trotzdem herzlichen Dank für den Tip!

    Nein, mein BT101 ist nicht zerschossen. Ich wollte nur mal wissen, für den Fall der Fälle, ob jemand Erfahrungen mit dem Werkreset über Eingabe der MAC-Adresse hat und wie zuverlässig das ist. Insbesondere würde natürlich interessieren, ob sich damit ein, z. B. durch ein misslungenes Firmware-Update, 'zerschossenes' BT101 wieder reaktivieren lässt.

    Günther
     
  11. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ja - dafür ist der Werksreset da. Voraussetzung ist natürlich, daß Du an Deinem Telefon zumindest noch per Menü über die Tastatur an die RESET-Funktion rankommst.