.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bug in der FW 14.03.85/86 (im ATA Betrieb)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von rubinho, 9 Okt. 2005.

  1. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Hallo

    Ich hab ja seit ein paar Tagen die neue FW drauf und war auch bisher zufrieden.

    Doch heute wollte ich mit meinem Freund telefonieren der auch eine Fritzbox Fon Wlan (Alt ATAmod) hat und mit mir im gleichen LAN hängt.

    Doch das funktionierte nicht, ich wählte seine normale Nummer (alles bei 1und1) doch dann passierte erst nichts dann kam ein Besetzt Zeichen.
    Unter Telnet hab ich gesehen das, dass ein Timeout kommt.
    Umgekehrt geht es aber.
    Und vor dem Firmwarewechsel ging es auch.
    Meinen anderen Freund kann ich auch nicht mehr anrufen (Sipura ATA im gleichen LAN) nur umgekehrt funkioniert es wiederum.

    Irgentwass hat AVM geändert so dass man nicht mehr aus dem LAN raus ins Internet rein und wieder ins gleiche Netz rein telefonieren kann.

    Vielleicht hat jemand die gleichen Probleme oder eine Lösung parat.

    Gruß
    Rubinho
     
  2. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also das gleiche ist mir auch schon aufgefallen. Vielleicht solten wir ein Ticket bei AVM aufmachen. Ich hoffe das es nur um einen Bug handelt, und nicht um ein Feature !!!
     
  3. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wieso telefoniert ihr eigentlich nicht per Kurzwahl und Sip-URI (mit interner IP)? Dann braucht ihr nämlich garnicht den Weg ins I-net und zurück gehen. Das lastet eure Connection nicht so aus und ist qualitativ bestimmt auch von Vorteil.
     
  4. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Geht nicht

    Zumindest nicht bei mir.
    Ich hab die Auerswald dazwischen und die lässt die ** Vorwahl nicht durch.

    Ich hab dieses Problem mit den ** Vorwahl schon Auerswald mitgeteilt, doch die haben gesagt das es nicht anders geht.


    Gruß
    Rubinho
     
  5. mackegt

    mackegt Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das gleiche Problem hatte ich auch,aber mit der 86 Firmware nicht mehr.
     
  6. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Hab ich gemacht, .86 drauf geflasht aber ohne Erfolg :cry:

    Ich bekomme immer noch Timeouts
     
  7. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Weil das Mit der Hipath 3550 eben nicht geht. Ich kann natürlich in der Hipath ein KWZ einpflegen das dann ein weiteres KWZ in der FBF aufruft. Aber erklär das mal Deinen Mitmenschen die schon überglücklich sind wenn Sie mal ne 3er Konferenz sebstständig hinbekommen haben....
     
  8. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    So ich hab jetzt das 14.03.86 Recover-Image draufgebügelt, doch das Problem ist das Gleiche.

    Gibt es welche mit dieser Firmware wo eine solche Konstellation funktioniert ?

    Ansonsten muss ich mit AVM kommunizieren.

    Gruß
    Rubinho
     
  9. Matthy

    Matthy Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir gingen netzwerkinterne VoIP-Telefonate mit der Fritzbox hinter dem Router noch nie. Ich bekomme vom voipd die Meldung "rtp_dgramrcv: packet from 192.168.2.1 ignored, should be from 84.163.163.120"

    Habe dazu gestern mal an AVM gemailt. Antwort steht aber noch aus.
     
  10. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Habe heute mittlerweile meine 2. Antwort von AVM bekommen
    Leider nichts erfreuliches! :evil:

    Ich bin bis jetzt immernoch dabei den AVM-Support davon zu überzeugen das dieses Problem ein Firmwareproblem ist und nicht ein Konfigurationsproblem.

    Ich habe dem AVM-Mitarbeiter geschrieben das ich absolut keine Probleme mit der 14.03.71 FW mit ATAmod hatte und habe. Sobald ich aber die .85/86
    drauf spielegeht das interne telefonieren nicht mehr.

    Solch eine Antwort bekomme ich dann von AVM:

    Code:
    Ob unter einem ATA-Mod irgendetwas in einer bestimmten Art und Weise
    funktioniert hat, dass ohne ATA-Mod nicht funktioniert, ist zunächst
    unerheblich. Letztlich ist einzig von Interesse, wie eine Funktion jetzt
    umzusetzen ist:
    
    1. keine Portfreigaben für eingehende Anfragen für die 7050 im Router
    vornehmen
    
    2. die 7050 muss auf Zugang über LAN-A/WAN konfiguriert werden
    
    3. erst danach sollten die VoIP-Accounts in der 7050 angelegt werden, da
    andernfalls kein STUN berücksichtigt wird.
    
    Die Firewall eines vorgeschalteten Routers wird nun letztlich via STUN
    überwunden. Nun sollte ein Ruf der FRITZ!Box Fon WLAN via VoIP möglich sein
    (zumindest, wenn der andere Account ebenfalls in der FRITZ!Box Fon WLAN
    7050 vorliegt und STUN berücksichtigt.
    Natürlich hab ich das alles ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.
    Ich hab dem AM zurückgeschrieben das es nicht gefunzt hat und dass ich bis auf weiteres die .71er mit ATAmod wieder draufgemacht habe bis das Problem beseitigt ist.

    Wenigstens hab ich jetzt herausgefunden das man kein Portforwarding mehr braucht, auch nicht bei der .71er.
    Ich nur immer den Fehler gemacht in der Voip.cfg unter suntserver den kompletten Namen anzugeben. sprich "stun.1und1.de"
    Aber seit der neuen FW ist mir aufgefallen das man nur "1und1.de" eintragen muss. Seitdem klappt auch der Stun unter .71 und man brauch kein Portforwarding mehr zu betreiben.

    Gruß
    Rubinho
     
  11. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    So ich hab jetzt noch einen Fehler gemerkt !

    Wenn mein Vater und meine Schwester (beide FB 7050 mit FW.71) bei mir anrufen dann höre ich es klingeln und hebe dan ab, aber höre nichts.
    Mein Vater und meine Schwester hören in der gleichen Zeit aber immer noch ein Freizeichen.

    Aber meine Mutter und mein Onkel ( beide 7050 mit FW.86) bekommen wie ich wenn sie mich anrufen Fehlergrund 408 Timeout d.h. Besetzt.

    Alle FBs befinden sich nicht im Lan.

    Mit der .71 FW funzt es mit der .85/86 nicht

    Gruß
    Rubinho
     
  12. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Update!

    Ich habe jetzt die neue .89 FW geflasht.
    Vorher habe ich die .86-Recover FW drüber gebügelt um sicher zugehen.

    Ergebnis.

    Es hat sich kaum was geändert.

    Ich kann immer noch keine interne Lan zu Lan Gespräche führen (ausser über internen Asterisk Server)

    Sämtliche Bekannte die auch eine Fritzbox haben und eine FW höher .85, können mich nicht mehr anrufen (keine als ATA).

    Neu: Sämtliche Bekannte die auch eine Fritzbox haben und eine FW niedriger als .85, können mich wieder anrufen. (Das mag vielleicht auch am Hardcore Recover Werksreset liegen)

    Mein Kollege der noch ne alte Fritzbox Fon Wlan hat und sich in meinem LAN befindet, hat sich jetzt auch die Neue .90 FW drauf gemacht und hat jetzt die gleichen Probleme wie ich.

    Kann jemand Diese oder ein Teil der Probleme bestätigen

    Gruß
    Rubinho
     
  13. acmelabs

    acmelabs Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm, ob das hier noch jemand liest? ;-)

    was das interne "lan-zu-lan" Telefonieren angeht, so hat Matthy wahrscheinlich die Loesung (Tolle Leistung im Uebrigen). Das Problem laesst sich grob so einkreisen: Hast Du am Router ein br0-Interface und verwendest Du IPCop oder Fli4l (andere auch moeglich), dann klappen LAN-interne Gespraeche nicht, weil das MAQUERADING auf die Schnauze faellt. Matthy hat zumindest seinen Fli4l-Router und ich meinen IPCop so zum internen Telefonieren bewegen koennen. Auch ganz nuetzlich, im uebrigen, wenn man selbsgestrickte QoS-Regeln testen will.
    Ob das ganze nun auf den Lancom 1722 uebertragbar ist, wissen wahrscheinlich nicht mal die Entwickler ;-) (kleiner Scherz). Vielleicht kannst Du ja irgendwie von MASQUERADING auf SNAT umstellen. Aber lies selbst.

    Matthys geniale Loesung hier nachzulesen:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=81319