.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Call by call Vorwahlen?

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von jensx, 20 Okt. 2004.

  1. jensx

    jensx Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    hallo,

    was passiert, wenn man über Freenet bei der Nummer eine Call-bycall vorwahl vorwählt?

    Hintergrund ist: wir möchten eine telefonanlage über asterisk mit VoIP ausstatten, den zweiten ISDN-Bus aber zur Sicherheit mit aktiv an der Anlage dran lassen. Dazu wäre es günstiger, wenn die LCR-Vorwahlen eingeschaltet bleiben.

    ignoriert Freenet die oder werden die abgelehnt (wie eben Sonderrufnummern)?

    Kann da mal jemand bitte testen der schon freenet hat?

    Danke Jens
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das geht nicht da Du ja nicht über das Festnetz anrufst. Anrufversuche würden mit einer Fehlermeldung die von freenet übermittelt wird, abgebrochen werden.
     
  3. jensx

    jensx Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    danke, es konnte ja sein, daß freenet diese bycall-vorwahlen ausfiltert und ignoriert.

    jens
     
  4. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    @ jensjk:

    Wie beta schon sagte, Du telefonierst über das Internet, es gibt also keinen (direkten im Sinne von bei Dir abgehenden) Bezug zum Festnetz, also kann kein CbC greifen.

    Der Übergang ins Frestnetz findet erst dann statt, wenn der von Dir Angerufene nicht selbst auch VoIP-Nutzer ist bzw. kein freenet-VoIP-Nutzer (oder z.B. sipgate-Nutzer ist, denn diese Gespräche sind kostenlos; dafür gibt es ein Abkommen zwischen beiden Providern).
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    @christoph

    ich habe mir das grade nochmal genau durchgelesen und denke, es geht hier um was anderes :wink:

    @jensjk

    Du hast natürlich in Deinem Asterisk durchaus die Möglichkeiten, die Verwendung bei CbC-Vorwahlen explizit zu regeln.

    Wenn Dein Dialplan über SIP@freenet rauswählt, läßt Du die CbC Vorwahl weg. Dann funktioniert das ja.

    Und wenn Du über den ISDN-Kanal gehst, kannst Du selbstverständlich dein Dialplan-basiertes LCR einbauen.

    Da Du sowieso 2 Dial-Commandos haben mußt, sollte es kein Problem sein, die von Dir angedachte Vorgehensweise erfolgreich umzusetzen. Allerdings ist das dann eher ein Thread für die Rubrik Asterisk -> Dialpläne als für Freenet, denn diese Problematik stellt sich bei jedem VoIP-Provider, nicht nur bei freenet.
     
  6. jensx

    jensx Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    es ging nicht um CbC "greifen" (macht bei 1Cent ja eh keinen Sinn), sondern um "mitführen können" um in der Anlage einheitliche LCR/Nummern führen zu können.

    So muß man halt im asterisk diese noch bei der Weiterleitung ausfiltern, geht ja auch, aber als Neueinsteiger wieder etwas mehr Arbeit

    jens