.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Callthrough funktioniert nicht: VoIP -> analoges Festnet

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von menschmeier, 24 Jan. 2005.

  1. menschmeier

    menschmeier Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe eine FritzBox Fon WLAN mit neuester Firmware.
    Ich habe die Callthrough-Funktion aktiviert, so daß über eine VoIP-Nummer eingehende Verbindungen nach Eingabe der PIN übers analoge Festnetz weitergeleitet werden. Provider Sipgate und Telekom T-Net.

    Wenn ich mit dem Handy anrufe und die PIN eingebe, kommt der Piepton. Wenn ich dann eine Null eintippe, höre ich den Amtston vom Festnetz. So weit alle in Ordnung. Wenn ich nun aber weiter wähle, ertönt sofort "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich".

    Ich habe alle Einstellungen in der Box schon verändert - ohne Erfolg. Es scheint ein Firmwarebug zu sein. Ich hatte das übrigens zuerst auch bei Anrufen übers Festnetz mit dem angeschlossenen Telefon. Als ich bei "Merkmale der Nebenstellen" die Funktion "Ruf abweisen bei besetzt" deaktivierte, funktionierte es plötzlich. Vielleicht ist diese Funktion ja werksmäßig bei Callthrough aktiviert. Ich vermute, vor der Wahl einer externen Nummer sendet die Anlage noch ein Kommando voraus, welches das Amt falsch interpretiert. Denn die PIN und die Amts-Null werden ja ordentlich übertragen und erkannt. Erst die Rufnummer löst das Problem aus. An Sipgate kann es also nicht liegen.
     
  2. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    haste nen analogen anschluss ohne pluspaket ? (keine rufnummernanzeige am analogen anschluss?)

    hatte ich auch mal am anfang ... hatte die rufnummernunterdrückung an aber weil ich kein pluspaket hatte kam bei mir dann auch dienst oder dienst merkmal nicht möglich ...

    Mfg
     
  3. gerbike

    gerbike Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das gleiche Problem und bisher keine Lösung gefunden.

    Es scheint tatsächlich mit der Rufnummernunterdrückung (bei analogem Standard-Anschluss OHNE Komfortfunktionen) zu tun haben:

    AVM antwortet:
    "Diese Meldung kommt ganz offensichtlich bei einer Durchleitung eines Rufes
    ins Festnetz zustande. Deaktivieren Sie an der FRITZ!Box die CLIR-Option.
    Diese wird von Ihrem Festnetzanbieter ganz offensichtlich nicht
    unterstützt. U.U. lösen Sie die CLIR-Option auch an anderer Stelle als in
    der FRITZ!Box aus. Dann müssen Sie diese natürlich dort deaktivieren, wo
    Sie angefordert wird."

    Fragt sich nur, wo man die CLIR-Option auf der Box deaktivieren soll? Bei den Nebenstellen ist das schon längst der Fall, sonst könnte man ja auch nicht ohne Komfortpaket ins analoge Festnetz telefonieren. Meine beiden uralten Telefone können dieses Signal jedenfalls nicht ausgelöst haben - die sind bei der Durchwahl ja noch nicht einmal beteiligt.
     
  4. J

    J Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab mir auch schon die Karten gelegt mit Callthrough

    Ich hab auch einen T Net Anschluss, deshalb klappt es mangels Nummernübertragung mit der Festnetznummer nicht.
    Ausserdem hab ich eine Sipgate Nr. aus meinem Rufnummernbereich die ich für Callthrogh nutzen wollte, da klappt die Clip Funktion.
    Bis zum Freizeichen nach der Null schaffe ich es manchmal, danach bricht die Verbindung ab.
    Ich hab für die ausgehende Leitung schon diverse Provider und das Festnetz ausprobiert.
    Meine vermutung ist dass es nur mit einer "waschechten" Festnetznumer klappt.
    Bin für andere Erfahrungsberichte und Tipps dankbar!
     
  5. simo

    simo Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutze auch Callthrough von Sipgate zum Festnetz Analog
    Das klappt bei mir auch nur selten! Es liegt definitiv an DTMF Erkennung über Sipgatenummer! DTMF Geht nicht zuverölässig über VOIP!!
    Bei der Anrufliste müssten die mit Callthrough (falschen) gewählten Nummern sichtbar sein
    Gruß
    Simo
     
  6. J

    J Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info!
    Gehts vielleicht mit DusNet?
     
  7. gerbike

    gerbike Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ simo:
    Wenn Du sagst, es klappt nur SELTEN: Heisst das, dass es immerhin schon einmal von Sipgate in das analoge T-Net geklappt hat? Ich frage, weil bei mir ausnahmslos die Nachricht "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich" ertönt.

    Hast Du vielleicht das Komfortpaket (18,65 EUR pro Monat) statt des Standard-Anschlusses (15,66 EUR/Monat)? Das würde die CLIR-Theorie stützen.

    @j:
    Mit 1&1 als ausgehende Telefongesellschaft funktioniert es bei mir (in der Kombination mit Sipgate als eingehende Leitung und dem E-Plus-Mobiltelefon als Ausgangsgerät). GMX müsste es somit vermutlich ebenfalls tun.
     
  8. J

    J Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke dir, hab auch GMX und 1und1, vielleicht sollte ich es noch einmal probieren, ich verzocke so das eingesparte Geld vom VoIP am O2 Handy.

    Es hat bei mir auch schon mal geklappt,entweder nach dem einspielen der neuen Firmware oder vom Script G723_G726-24_G726-32_PCMA_PCMU.tar zur Änderung der Audiocodecs gings garnicht mehr. Der einzige positive Test war aber auch von übler Soundqualität.
     
  9. gerbike

    gerbike Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @j: Hier sind die Codec-Einstellungen orignial. Lediglich von 1&1 zu AVM-Version umfirmiert. Vielleicht hilft es Dir, zum Urzustand zurückzukehren.
     
  10. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    zurück zur Ausgangsfrage: CLIR wird automatisch aktiviert worden sein, da man unter der Nummer ja nicht zurückgerufen werden kann. CLIR deaktivieren geht mit #31# - leider nur fallweise, d.h. pro Gespräch.
     
  11. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,083
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Mit X-Lite funktioniert die Durchwahl fast perfekt.

    Mit DTMF hat das nichts zu tun, denn DTMF wird korrekt übertragen, der Fehler liegt woanders.
    Witzigerweise werden bei der Verbindung von X-Lite zur Box oft gar keine DTMF-Töne angezeigt, die Ziffern werden wohl als SIP-Info übertragen.

    Ich kämpfe mit diesem Problem schon seit Monaten. Auch eine A-Box, die an die Fritzbox angeschlossen wurde, half nicht.

    Es liegt 100%ig an der Box, von der aus die zweite Box angerufen wird.
    Die Box, die die Rufe annehmen und weiterleiten soll, funktioniert, sonst würde es mit X-Lite auch nicht gehen.
    Ein ATA 486 anstelle X-Lite funktioniert übrigens auch nicht.
    Vielleicht könnte es mal Jemand mit einem Snom oder einem anderen VOIP-Telefon probieren.

    Dazu habe ich hier schon mehrere Anfragen, auch mit Trace gestellt.

    z.B. hier:

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=78138
     
  12. J

    J Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, ich freue mich für alle bei denen die Funktion gut funktioniert.
    Auf die Originalen Codecs werde ich nicht zurückgehen, so wichtig ist mit Callthrogh nicht.
    Ich werde bis auf weiteres auf diese Funktion verzichten, scheint doch insgesamt ziemlich wackelig zu sein.
    Vielleicht gehts ja später mal mit einer anderen Firmware, Workaround o.ä.
     
  13. simo

    simo Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja es hat 3 oder 4 mal geklappt mit Sipgate!
    Ich habe nur T-Net Standard ohne Komfort-Paket!
    Ich bin siche daß es an DTMF liegt, weil ich Teilweise drei ungewählte Null (0) auf der Anrufliste stehen hatte und da kam die Ansage: Diesnt oder Dienstmerkmal nicht möglich bzw. Die Nummer ist nicht korrekt..

    Gruß

    Simo
     
  14. gerbike

    gerbike Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neues dazu von AVM:

    "Nach zwischenzeitlicher interner Klärung Ihrer Anfrage muss ich Ihnen
    leider mitteilen, dass CLIR für die Durchwahlfunktion in der jetzigen
    Firmware-Version generell aktiviert ist. Dies führt allerdings an analogen
    Anschlüssen mit fehlenden Komfortmerkmalen u. U. zu dem von Ihnen
    beschriebenen Fehlerbild. Nach unserer Erfahrung erfolgt die betreffende
    Fehlermeldung jedoch nur bei Weiterleitungen zu bestimmten Sonderrufnummern
    oder ggf. auch bei Rufen ins Mobilfunknetz.

    Wir prüfen derzeit daher, inwieweit dieses Verhalten beibehalten werden
    kann ohne das dieses Problem auftaucht bzw. inwieweit die Funktion CLIR bei
    der Durchwahl für den Anwender künftig beeinflussbar gestaltet werden kann.

    Ich bedaure Ihnen keine ad hoc Lösung anbieten zu können und hoffe auf Ihr
    Verständnis. "



    Hmm, bei mir passiert das mit jeder Verbindung.
     
  15. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    CLIR deaktivieren geht mit #31#. Wenn du also #31# vorwählst und immer noch Probleme hast, liegt es nicht an CLIR...
     
  16. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    - CLIR deaktivieren geht mit #31#

    Jedesmal beim Callthrough #31# vorwählen kann aber auch keine Lösung sein
    Mal schauen, was so die nächsten Firmware-Updates so bringen.
    Hoffentlich geht dann auch die Anlagenkopplung mit ISDN, ohne das die Box auf jede MSN reagiert...
     
  17. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nein - hab' ich so auch nicht behauptet. Aber gerbike kann damit überprüfen/ausschliessen, dass sein Problem mit CLIR zu tun hat (was ich nicht glaube).
     
  18. gerbike

    gerbike Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Novize: klasse Vorschlag mit #31# - AVM hat mir eben das gleiche geschrieben. :) Werde das direkt ausprobieren, wenn ich Dienstag aus dem langen Wochenende zurück komme.

    Spannend: Der Fehler tritt definitiv nicht bei allen T-NET-Standard-Anschlüssen auf (siehe auch Beitrag von siomo weiter oben). So auch bei einem Bekannten. Wahrscheinliche Erklärung:

    Der Fehler tritt ausschließlich bei T-Net-Standard-Anschlüssen auf, bei denen grundsätzlich die Rufnummerübermittlung (wie bei mir) anschluss-seitig deaktiviert ist. Der von der Box ausgesandte Befehl zur Rufnummernunterdrückung (*31#) ist dort widersinnig und wird daher seitens der Telekom mit der Fehlermeldung "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich" quittiert.

    Da man die ständge Rufnummernunterdrückung bei der Telekom extra beantragen muss, ist es logisch, dass nicht viele hier das Problem haben.

    Prima Forum hier - wenn das einige Leuts lesen, dann erspart das AVM eine Menge Supportarbeit. :)
     
  19. fox1703

    fox1703 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe gerade mein dsl bekommen und bin jetzt auch dabei mein voip zu nutzen

    habe ein analogen anschluss ohne komfortfunktion und einen sipgate-accont mit berliner vorwahl

    schaffe es auch nur ab und zu die durchwahl funktion zu nutzen, wenn es funktioniert habe ich ein extremes echo im telefon (verzögerung ca. 0.5s und echo ähnlich laut wie das original), telefonieren quasi unmöglich...

    ich habe mit meiner o2-homezone die sipgate nummer angerufen (wegen der rufnummernübermittelung) und dann über den analogen-anschluss die andere nummer angerufen..

    das extrem eigenartige ist, dass nach einem erfolglosen versuch (kann nicht mal die pin eingeben, handy legt einfach wieder auf), ich oftmals mit dem handy nicht mal mehr normal telefonieren kann bzw. auch nicht mehr angerufen werden kann!!, dass kann ja wohl eigentlich nicht sein, dass sich diese versuche mit der fritzbox irgendwie auf mein mobilfunk auswirken!!, aber ist defintiv so...

    meine frage hat jemand ähnliche probleme mit dem mobilfunk? und an die die schon erfolgreich die durchwahl benutzt haben, habt ihr auch ein fettes echo oder nicht? vorschläge um diese zu beseitigen??

    mfg

    robert
     
  20. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    stimmt

    tja - dann sollte man mal den GSM Provider wechseln :roll:

    klar - erst mal ohne Mobilfunk an die Sache rangehen. Wenn dann erst mal alles klappt, dann kann man weiter sehen.