Callthrough mit der Fritz!Box Fon

Sneaker15

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo allerseits,
mit Spannung und Vorfreude hab ich mir gestern früh die neue Firmware für die Fritzbox aus dem Netz gezogen und aufgespielt.
Da sind ja einige neue Features hinzugekommen. aber am Wichtigsten für mich war das Callthrough. Mein Vorhaben war es, die FBF an der ISDN-Anlage über den internen S0-Bus anzusprechen, so dass auch meine ISDN-Telefone VOIP-fähig werden.
Wie kann ich nun einstellen, dass wenn ich die FBF von intern anwähle, ein Freizeichen bekomme und dann über VOIP telefoniere?
Vielleicht sehe ich das ja falsch, aber ist Callthrough nicht so etwas, wie ein Ersatz für die ABox von Auerswalt?
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klick mal in der Web Oberfläche der Fritz Fon, dort wo man das Weiterleiten / Call through einstellen kann, auf den "Hilfe" Button.Ist eigentlich ganz gut beschrieben dort.Gedacht soll es wohl dafür sein, um sich von außen auf seine eigene Fritz Fon zu wählen und über diese günstigere VoIP Gespräche zu führen, als dies mit dem Telefon möglich wäre, von dem aus man anruft.Ich wüßte jetzt aber auch keinen Grund, warum dies nicht über einen internen So Bus gehen sollte.Muß dann eben nur richtig eingestellt werden alles.Ich beschäftige mich aber auch zu wenig mit internen S0 Bussen, um Dir da Tips geben zu können.Ich sach mal so, wenn Du in der Lage bist, ein Telefon welches an der FBF hängt, über den internen S0 Bus Deiner ISDN Telefonanlage von einem ISDN Telefon aus intern anzurufen , dann steht auch dem Call Through nichts im Wege.Wobei MIR die Prozedur einfach zu umständlich wäre ( Fritz anrufen, Pin eingeben, 0 + Rufnummer ), um einfach nur mal zu telefonieren.Was das Call Through von außen her betrifft: Noch nichtmal dafür fällt mir eine Anwendung ein, aber es gibt ja sicher auch Leute, die keine Mobiltelefone vom Arbeitstelefon aus anwählen dürfen.Oder Leute, die im gleichen Ort im Hotel sind, und nur den Ortstarif bezahlen wollen...;-) Das müßte man wahrscheinlich jedesmal durchrechnen, und schon allein deshalb wird es wahrscheinlich nicht so häufig verwendet werden, wer führt schon Chart mit Tarifen mit sich herum, wann es wo und wie am billigsten ist.Sinn macht es sicherlich, wenn man immer von dem gleichen Ort aus das Call-Through benutzen will und sich das einmal ausgerechnet hat.

Grüße

TWELVE
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist aber nur im "Expertenmodus" sichtbar.
 

Sneaker15

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das blöde ist nur, ich muss da ja ne Anrufernummer eingeben, für die ich Callthrough erlaube, aber die internen Anrufnummern beginnen alle mit zwei Sternchen und die sind als Eingabe nicht erlaubt.
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Normalerweise mußt Du keine Nummer vorgeben, von der das Call-Through erlaubt ist.So würden dann alle Nummern akzeptiert werden.Nur meinte jemand hier, das das Call-Through dann nicht mehr geht.

Grüße

TWELVE
 

mad79

Mitglied
Mitglied seit
7 Jul 2004
Beiträge
529
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sneaker15 schrieb:
Das blöde ist nur, ich muss da ja ne Anrufernummer eingeben, für die ich Callthrough erlaube, aber die internen Anrufnummern beginnen alle mit zwei Sternchen und die sind als Eingabe nicht erlaubt.
wenn du für Callthrough eine (int.) MSN auswählst, die an keinem Telefon der FRITZ!Box klingelt, kannst du das Feld "Rufnummer" unter "Berechtigung" frei lassen.
 

jui

Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das nenn ich mal ein How-to!!!
Toll gemacht Simone, könntest glatt beruflich Dokumentationen schreiben ;-) Wenn das nur andere auch mal so step-by-step machen würden und das dann in einem FAQ-Thread landen würde (oder einem Wiki).

Frohe Weihnachten noch (geht ja heute noch;-) und einen guten Rutsch.

Jui
 

Kelli

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2004
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die PIN Abfrage zu deaktivieren?
Würde Callthrough gern an meiner Tel-Anlage nutzen,
aber immer die min. 4-stellige PIN eingeben ist recht lästig.
Für die Anwendung an Telefonanlagen wäre das ja wirklich nicht nötig.

Kennt Ihr da eine Möglichkeit?
Sonst muß ich bei meiner A-Box bleiben.

Grüße
Kelli
 

VoipU

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich komm mit callthrough auch 0 zurecht... :(
sehe ich es richtig, dass die PIN nur für interne nummern gilt und callthrough mit maximal einer externen nummer konfiguriert werden kann????

Mein CallThrough funktioniert nämlich ansonsten extern nicht ?!

Danke
VoipU
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,144
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
VoipU

Nein, Du siehst das falsch.
Das Feld für die externe Nummer kann man leer lassen.

Allerdings funktioniert Callthrough aus verschiedenen Gründen nicht.
1. Die Codecs werden nur in Großschrift akzeptiert, aber viele Telefone und Softphones senden die Codec-Namen nur in Kleinbuchstaben.
2. DTMF-Töne über VOIP werden nicht richtig verarbeitet. Das heisst, das schon die Pin-Abfrage schief geht.
 

VoipU

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, das mit dem Freilassen hab ich schon versucht, bekomme dann allerdings wenn ich anrufe gar nicht erst die Möglichkeit eine PIN einzugeben.

Habe das folgendermaßen geplant: Die ganze Family nutzt Handys (EPlus, 3 Cent ins Festnetz).
Jetzt möchte ich dass alle Teilnehmer über die VoiP Verbindung für 3Cent ins Festnetz & 19 Cent (Callthrough) = 22 Cent in andere Handynetze Telefonieren können (Eplus zu anderen Netze = 50 Cent).

Rufe ich nun aber an und gebe nun die PIN während dem Freizeichen an (was soll ich auch anderes machen?!) an GEHT NICHTS :( (Es handelt sich also um eine FESTZNETZ-Verbindung und die DTMF-Töne müssten also korrekt gesendet werden, so müsste ich direkt zum freizeichen kommen, tue ich aber nicht :( )

Ich kann die PIN nicht eingeben und manchmal flieg ich während der PIN Eingabe einfach aus der Leitung :(

Ich sehe es aber richtig, dass der Fehler nicht bei mir liegt?
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,144
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
VoipU

Das liegt sicher nicht an Dir.

Falls Du die VOIP-Rufnummer anrufst, um Callthrough übers Festnetz zu machen, kann es nicht gehen, weil die Box einen Fehler bei den Codecs hat. Die Box geht zwar ran, aber findet keinen passenden Codec und legt dann wieder auf. Glücklich ist der, dessen Provider die Codecs selbst umsetzt. Das dürften aber die Wenigsten sein.
Wenn Du die Box anrufst, muß ein spezieller Signalton kommen (auf- und absteigend). Erst dann wird die Pin eingegeben, die dann von der Box mit einem positiven Quittungston bestätigt wird. Danach kann man die Nummer wählen. (Weil aber alles digital erfolgt, geht wohl nichts verloren, wenn man alles direkt hintereinander ohne Pause ausführt.)

Das Problem mit den Codecs wurde hier im Forum schon besprochen. Ich hoffe, dass das Update bald kommt.

Du kannst Dich ja mal mit telnet bei der Box einloggen und selber anschauen, was von Deinen DTMF-Tönen so alles ankommt und warum die Box plötzlich auflegt.
Dazu muß man sich nur einloggen, die Anzeige erscheint automatisch.
Dann siehst Du auch, ob es bei Dir das Codec-Problem gibt.

Dir bleibt vorerst nur die Möglichkeit, Dich bei Deiner Festnetznummer anzurufen und Callthrough über VOIP zu machen. Das ist zwar in der Regel teurer, als cbc übers Festnetz, aber immer noch viel billiger, als 50 Cent.
 
P

powermac

Guest
Ich habe auch erst meine Probleme beim einstellen von Callthrough gehabt. Wollte erst auch nicht. Getestet habe ich das immer indem ich mich über einer schnurlosen ISDN-Anlage angerufen habe. Ich bin davon ausgegangen wenn ich mit dieser Anlage Bestellcomputer und Mailboxen bedienen kann geht es auch mit der FBF. Aber weit gefehlt. Es stellte sich raus das die ISDN-Anlage die Töne garnicht direkt sendet sondern auf der ISDN-Datenebene verarbeitet. Die Gegenstelle machte den rest.
Darauf hin habe ich mich direkt angerufen und solange hier vorhandene Telefon getestet ob diese die DTMF-Töne sendet oder nicht. Mit dem Handy (T-Mobile) meines Bruders der zufällig da war und einem analogen Telefon hier im Haus ging es dann.
Also bevor Ihr verzweifelt, kontrolliert ob die Telefone (Handy wie Festnetz) die DTMF-Töne auch wirklich senden. Auch wenn die FBF an ISDN angeschlossen wird reagiert diese nicht auf Töne die per Datenstrom kommen. Sie brauch expliziet die DTMF-Töne.
In der heutigen ISDN-Zeit ist damit Callthrough nur eingeschränkt nutzbar.

Dies nur als Hinweis damit man diesen Fehler ausschließen kann.
 

WrMulf

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
TIPP: mobilfunk-guenstiger.de ist recht Übersichtlich, aber nicht auf dem aktuellen Handystand (z.B. Nokia 6600) ist nicht dabei
Nicht auf dem neuesten Stand ist stark geschmeichelt. SonyEricsson ist z.B. gar nicht bekannt, obwohl die Fusion vor etlichen Jahren stattfand. Die Tipps unter "Mobilfunktipps" weisen noch Preise (Preisersparnisse) in DM aus. ;-)

Probier mal: www.inside-handy.de

Gruß,
Robert
 

WrMulf

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
CyberKing2k schrieb:
Mein Siemens M55 kann es wohl nicht laut handycheats.de :roll:
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, für dich in dein Handbuch zum M55 (PDF-Ausgabe, zu finden unter www.my-siemens.com) zu schauen und auf Seite 113 steht da sehr wohl etwas von DTMF-Tönen. Hätte mich sehr gewundert, wenn das M55 das nicht kann, das kann schon das C35i und frühere. :)

MfG,
Robert
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,332
Beiträge
2,021,243
Mitglieder
349,883
Neuestes Mitglied
Lokivirus91