.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[CeBIT] Sammlung: Fragen an AVM

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Ghostwalker, 10 Feb. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin,

    ich sammle im Moment Fragen für mein Interview mit dem AVM-Produktmanager, das ich auf der CeBIT führen werde. Wenn ihr also Fragen wegen aktueller und zukünftiger Produkte habt, könnt ihr sie hier posten. Solange es sich um sinnvolle Fragen handelt, werde ich sie stellen. Die verschiedenen Wunschlisten ([1], [2], [3] und [4]) zu Firmware-Verbesserungen werde ich natürlich auch berücksichtigen. Das Interview wird dann hier veröffentlicht.

    Die Sammlung läuft bis einschließlich 28.02. Bitte keine Fragen doppelt posten oder in euren Augen unsinnige Fragen kommentieren!

    Bereits vorhandene Fragen:
    • Wird SRTP und SIPS (Verschlüsselung von VoIP) realisiert? Wenn ja, wann?
    • Wird T.38 (Fax over IP) kommen? Wenn ja, wann=
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Ich würde vorschlagen dazu eine Stichwortliste zu machen was man so für fragen hat, denn die ganzen Wünsche zu lesen auf den verschiedenen Seiten dauert schon etwas.

    Ich wüßte gerne:
    • Ob Erweiterungen die aus dem Forum kommen in späteren Versionen eingebaut werden wenn sie hilfreich sind.
    • Ob es jemals einen Callback Service auf der Box geben wird und warum nicht?
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Eine Öffnung und (manuelle oder per Import einer Datei gegebene) Konfigurationsmöglichkeit für das LCR ist wünschenswert...

    --gandalf.
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Über welche Provider soll das DECT-Gerät von AVM (siehe hier) vertrieben werden und was soll es kosten?
     
  5. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    DECT-Gerät:
    1. Wird das Gerät per Firmware updatebar sein und zwar nicht nur die Basis (wovon ich bei AVM mal ausgehe), sondern speziell auch das Handgerät um dessen Funktionumfang anpassbar zu halten? (Die meisten Anbieter werfen ja nur noch "Wegwerf-Geräte" auf den Markt, wo solche Funktionen sich von vornherein erübrigen. Leider mittlerweile auch Siemens und Co.)
    2. Werden Original Swissvoice Handgeräte zur AVM Basis kompatibel (und zwar nicht nur GAP!) sein (ähnlich Siemens - Telekom Geräte, was mittlerweile ja auch schon nicht mehr ist)?
    3. Ist die Kooperation vielleicht auch bestreben Swisscom Geräte auf dem deutschen Markt etwas höhere Chancen zu geben? (ich weiß ist keine technische Frage, interessiert mich aber trotzdem :D )

    Gruß
    Achim
     
  6. Hellspawn

    Hellspawn Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    - Wann wird man endlich den "Ihre Verbindung wird gehalten"-Jingle mit Bordmitteln ändern/tauschen können?
     
  7. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Wird es mal möglich sein, den Boxen beizubringen, dass am analogen Endgerät zu erkennen ist, über welche Nummer der Anruf eingeht?

    Edit 23:00 Uhr: Die Frage ist wohl hinfällig, wenn man erst mal unter "Nebenstellen" -> "Merkmale der Nebenstelle" -> "Rufnummer des Anrufers anzeigen (CLIP)." -> "Erweiterter Modus" anklickt. Im Falle meines Gigaset3000 und dem S440 klappt es sogar, dass trotzdem der Name aus dem Telefonbuch angezeigt wird, aber die Nummer mit *x*01... in der Anruferliste ist. Ein Rückruf findet also auch über die Eingangsleitung statt.

    Frage also zurückgezogen. :)

    P.S.: Danke, DM41, für den Hint. ;-)
     
  8. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritz!Box Fon

    * per Web UI konfigurierbarer Packetfilter ( "Firewall")

    * ICMP Echo Request Verhalten auf dem DSL Interface per Web UI einstellbar

    * Zeit/Wochentags-abhängige Wahlregeln ( LCR light)

    * Trafficshaping Verhalten per Web UI einstellbar

    * Box versendet Mail bei Anruf in Abwesenheit

    * DynDNS Updater für mehr als einen Account gleichzeitig

    * Annex A und B Betrieb mit einer Firmware, umschaltbar im Web UI

    * iSCSI support


    Grüße

    TWELVE
     
  9. geniongroup

    geniongroup Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist es geplant bei der TK-Anlagenkopplung über ISDN A1 Inband Infos zu übertragen, damit bei Weiterleitung an Nebenstellen der TK-Anlage auch die Anrufernummer mit übertragen wird und nicht nur die interne Nebenstelle?

    Wann werden ISDN Leitungsmerkmale wie CCNR (Rückruf bei Nichtmelden) oder COLP transparent an die internen ISDN Nebenstellen übertragen?
     
  10. crusader

    crusader Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Valdecruz
    Das DECT-Gerät is offensichtlich ein Swissvoice-DECT-Telefon mit Fritz!Box-Technik.
    Wird es im Gegenzug auch Fritz!Box-Versionen mit Swissvoice-DECT-Technik geben ?
     
  11. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ok, hier noch ein Punkt, der einfach zu machen wäre und mich unendlich glücklich machen würde :)

    Bei symmetrischem NAT ist das Problem, daß ausgehende Ports dynamisch für die Kombination Source/Dest-IP-Adresse zugeordnet werden und dann nur für eine gewisse Zeit gelten. Kommt ein Anruf dann rein, kann es sein, daß die Ports nicht mehr stimmen. :mad:

    Also: mein Vorschlag ist, in der FBF eine Option vorzusehen, mit der REGISTERs und INVITEs immer ein VIA mit der öffentlichen IP-Adresse und einem einstellbaren Port tragen, z.B. 5060 (SIP-Port aus voipd.conf).

    Warum: damit kann ich per Port-Forwarding im Router nachhaltig dafür sorgen, daß Verkehr für die FBF auch zur FBF kommt ;-)

    :dance: :rock:

    --gandalf.


    PS: Sollte jemand Kreatives bereits eine Lösung für diese Thematik haben, dann öffnet bitte einen neuen Thread, damit die Diskussion dazu separat bleibt.
     
  12. jo2080

    jo2080 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Jan. 2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Hallo,
    was bisher noch nicht kam, oder habt Ihr alle so tolle Anschlüsse um die ich euch beneiden müßte. DAS THEMA WAS SEHR HÄUFIG ERWÄHNT WIRD auch in anderen Foren::::
    AVM sollte endlich mal ein besseres Modem einbauen oder besser eine Firmware schreiben die auch grenzwertige oder schlechte Anschlüsse unterstützt und nicht immer auf 1TR112 und UR2 verweisen, und dass die Box die festgelegten Normen unterstützt BLA BLA, und dass die T-Com o.a. die Leitung verbessern sollen was meist nicht geht oder gemacht wird, weil zu teuer oder aufwendig.
    Das Modem sollte empfindlicher werden, ständig sehe ich in der Firmware
    Verbesserungen für ADSL2+ ist zwar toll, aber es gibt viele die auf dem Land leben und vermutlich immer oder sehr lange bei ADSL bleiben müssen.
    Die Telekommodems gehen doch auch einwandfrei.

    Grüße Jo
     
  13. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie lange werden die einzelnen Produkte noch weiterentwickelt?

    Also z.B.
    Wie lange gibt es z.B. noch Firmware-Updates mit neuen Features für die 7050?
    Wie lange gibt es z.B. noch Firmware-Updates mit Security-Fixes für die 7050?

    Dirk
     
  14. emergency

    emergency Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    UMA Zukunft ?

    -Wie sieht es mit der Bluetooth telephonie aus (ctp).
    -Wird ctp (CordlessTelephonieProfile) auch ueber das hsp (HeadSetProfile) angeboten ?
    -Wird sie "nur" in die FritzBox integriert, oder bietet AVM auch ein GSM/Bluetooth Endgeraet (JSR182) an ?
    -Wird auch eine automatische Wahlfunktion integriert, sobald ein Client die Bluetooth AP Zone betritt/verlaesst (z.B. fuer Switch&Profit von T-Com) ?
     
  15. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich erweitere die Fragestellung auf alle bisherigen / früheren FBF-Modelle.
    Inwieweit diese z. B. von neuen Funktionen / Verbesserungen neuerer Modelle profitieren könn(t)en, soweit es deren Hardware hergibt natürlich.
     
  16. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi!

    Bitte die Frage an AVM:
    Wenn eine 2. FBF WLAN 7050 als "ATA" hinter eine bereits aktive 7050 geschaltet wird, dann lassen sich die analogen Nebenstellen 1,2,3 nicht mehr voneinander unterscheiden und demnach auch keine Gespräche untereinander vermitteln.
    Wann wird das in der Software berücksichtigt? (Also ggf. Auswahl in der Konfiguration Phone1/4 usw).

    Danke
     
  17. netrix

    netrix Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 netrix, 11 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11 Feb. 2006
    Ich möchte ein bestimmtes Feature für die Fritz!Box anregen:

    Die F!B soll auch als Client agieren können:
    Sprich wenn man eine Richtantenne an die Box anschließt, dann soll die Box wie z.b. eine WLAN-Karte nach anderen Wlan APs suchen, auf welche man sich dann verbinden kann - und natürlich gleichzeitig für das eigene Wlan senden; damit bspsw. ein anderer Rechner noch im "eigenen" Netz unterwegs sein kann.
     
  18. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Netrix: Forderungen werde ich definitiv nicht übergeben.
    Das Feature, was Du haben möchtest, würde entweder ein zweites WLAN-Modul und wohl auch eine zweite Antenne erfordern oder aber die Datenrate mindestens halbieren, eher dritteln (Senden und Empfangen auf 2 unterschiedlichen Frequenzen plus Verzögerungen beim Frequenzwechsel).
     
  19. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Ghostwalker: ich möchte keinen Diskuss lostreten hier, aber diese Aussage stimmt so generell nicht.Einige APs bieten z.B. diesen AP Client Mode als Betriebsart an.Mit dem gleichzeitigen Arbeiten als AP hat das nichts zu tun.
    Ein Ethernet PC sowie der VoIP Teil der Box melden sich einfach per AP Client Mode bei einem anderen AP als ganz normaler WLAN Client an.
    AP Client und AP gehen prinzipbedingt gar nicht gleichzeitig, dafür würde man dann WDS nehmen, was aber schon eingebaut ist.

    Grüße

    TWELVE
     
  20. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Twelve: Zur Kenntnis genommen. Der AP Client Mode ist mir durchaus bekannt, das kann mein AP auch. Falls Du oder jemand anderes dieses Thema noch weiter diskutieren möchte(st), bitte unter Allgemeines einen eigenen Thread aufmachen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.