.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

cfosspeed und FritzBox Fon WLAN 7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Jojojoxx, 1 Sep. 2005.

  1. Jojojoxx

    Jojojoxx Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich nutze cfosspeed und die FritzBox Fon WLAN 7050.
    Aber jetzt habe ich ja 2x Traffic Shaping am Laufen und frage mich, ob sich das negativ auf VoIP auswirkt. Nützt cfosspeed am Rechner überhaupt noch was, oder schadet das eher der einwandfreien Verbindung!?
    Danke euch!

    mfg

    Jojo
     
  2. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    cFosspeed ist ausgemachter Blödsinn.
     
  3. Jojojoxx

    Jojojoxx Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Waum das denn?

    mfg

    Jojo
     
  4. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil es nichts bringt, reine Placebosoftware.
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    cfos-speed ist ein ganz fittes tool, wunderbar gemacht. Es macht genau das gleiche wie die Fritzbox mit ihrem Traffic Shapening und diesen Traffic Shapening Effekt will doch wohl keiner leugnen. cfos-speed macht das halt auf Softwarebasis und nur fuer einen PC, bzw wenn dann allerhoechstens noch fuer andere Rechner welche ueber die Internetverbindungsfreigabe surfen. Daher macht es auch nur wenig Sinn cfos-speed im Netzwerk mit mehreren Internet-PCs zu nutzen, denn cfos-speed macht dieses Traffic-Shapening halt nur fuer diesen einen PC. Aber generell kennt man ja das Problem, dass Surfen z.B. beim Versenden von Emails mit Dateianhang, das Aufrufen von Webseiten sehr verlangsamt, Downloads werden auch langsamer, dabei legt man eigentlich garkeinen Wert auf das schnelle Versenden. cfos-spped sorgt dann dafuer, dass der Upload den Download nicht behindert (ist sowohl bei AVM wie auch cfos.de sehr nett erklaert) und das funktioniert auch definitiv, ein Bekannter ist ganz begeistert.
    ausgemachter Bloedsinn ist cfos-speed aber in Kombination mit der Fritzbox, denn die hat Traffic Shapening schon eingebaut. Da bringt es auf keinen Fall noch Vorteile auf dem PC auch nochmal Traffic Shapening zu betreiben, koennte sich eher stoeren.
    Aber wer das Prinzip begriffen hat muss sagen cfos-speed ist ein nettes Tool, eigentlich gehoerts ins Betriebssystem, ins TCP/IP-Protokol mit eingebaut
     
  6. TaiPan007

    TaiPan007 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ausgemachter Blödsinn?

    JSchling du kommst mir vor wie jemand, der sagt, dass man einen Festplattencache nicht mehr bräuchte, weil ja schon der Prozessor einen 1st, 2nd und 3rd Level Cache beinhalten würde...

    Traffic Shaping in der FBF bezieht sich per default auf VoIP. Mit cfosspeed kannst du individuell regeln, welchen Traffic von deiner WINdose du wie behandelt haben möchtest. Per default wird HTTP, SIP gegenüber P2P präferiert - hier werden sicher die meisten Anwender ihre Freude haben.

    Es kommt ganz auf die Sachkenntnis des Benutzers und die individuellen Ansprüche an, ob sich der Einsatz von cfosspeed zusammen mit der FBF lohnt oder nicht.
     
  7. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,111
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Re: ausgemachter Blödsinn?

    Aber nicht nur auf VoIP (weiß nicht, ob du es vielleicht eh so gemeint hast). Downloads und Uploads werden ebenfalls optimiert, was ich an meinem Anschluss voll bestätigen kann. Gleichzeitig nahezu voller Down- und Upload war mit meinem ollen Siemens-Modem nicht möglich. Mit der FB geht's.

    Ob allerdings CFOS hinter der FritzBox noch was bringt? Ich glaub's nicht.
     
  8. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Re: ausgemachter Blödsinn?

    was hat denn der Cache mit dem TrafficShapening zu tun ??? also weiss absolut nicht, was du da wie vergleichst, sehe absolut nix vergleichbares.
    Hast du dir die Infos zu TrafficShapening bei AVM und cfos.de mal angesehen ? solltest du sonst auf jedenfall mal tun, wo du keine Ahnung davon hast und hier noch Tips verteilst.
    Cfos-speed ins in Kombination mit dem TrafficShapening der Fritzbox voellig schwachsinnig. Kann man mit nem Auto vergleichen: wenn das Ding ABS hat, dann bringt es absolut und rein ganz und garnix noch ein weiteres, zusaetzliches ABS System einzubauen, die wuerden sich allerhoechstens gegenseitig stoeren, aber eine besere Verzoegerung bringt es bestimmt nicht - davon ausgehend, dass das erste System schon fit laeuft, so vergleichbar mit dem TraffiShapening der Fritzbox, da kann man das ja auch eindeutig sagen, dass das sehr gut laeuft.
    TrafficShapening bezieht sich auf die ACK (Acknowledge = Bestaetigung) Packete, welche fuer eine gewisse Anzahl emfangener Packete (=Download) an den Server zurueckgeschickt werden muessen, bevor der Server weitere Packete zu dir schickt. Genau das ist der Grund, warum Downloads oft langsam werden bei heftigem Upload, weil die ACK-Packete erst lange warten muessen, bevor sie an der Reihe sind in einem starren System, welches alle Packete gleich behandelt. TrafficShapening priorisiert diese kleinen ACK-Messages, zudem werden auch DNS-Anfragen und das SIP-Protokol priorisiert. Also da es mit der Fritzkiste problemlos klappt, gibt es wirklich keinen Grund fuer cfos
     
  9. TaiPan007

    TaiPan007 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: ausgemachter Blödsinn?

    Nach meinen persönlichen Erfahrungen, ohne das Traffic Shaping in der FBF oder die default Einstellungen von cfosspeed manuell angepasst zu haben, bringt es auf jeden Fall etwas in Bezug auf P2P...

    Und natürlich hast du Recht, das Traffic Shaping optimiert HTTP und FTP zu gunsten von SIP.

    Ciao
     
  10. TaiPan007

    TaiPan007 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: ausgemachter Blödsinn?

    Der Cache hat genau so viel mit Traffic Shaping zu tun, wie ABS mit Traffic Shaping - es handelt sich um einen Vergleich und der hinkt natürlich immer...

    Bei AVM selbst spricht man übrigens von Traffic Shaping und nicht wie du fortwährend von Traffic Shapening

    Auch wenn du glaubst, allein die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, so gibt es durchaus Menschen, die wissen wie TCPIP funktioniert und sich ihre eigenen Gedanken dazu machen. Relevant ist aber einzig, ob es aus der Sicht desjenigen funktioniert, der es anwenden will, und nicht etwa wie du oder ich es theoretisch erklären.

    P2P ist allein mit dem default Traffic Shaping der FBF nicht ausreichend abgedeckt. In vielen unserer Kundennetze musste übrigens P2P nicht komplett unterbunden werden, weil eine angepasste Firewall ein verträgliches Miteinander sehr wohl erlaubt. Von der political correctness spreche ich in diesem Zusammenhang natürlich nicht ;-)

    Übrigens bin ich Cisco, Microsoft, Novell und CompTIA zertifiziert und verdiene mein Geld mit dieser Materie, obwohl mich das natürlich auch nicht unfehlbar werden läßt.

    Schönen Tag
     
  11. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    na wenn der eine Buchstabe Shaping/Shapening meiner Aussagen deinen geistigen Horizont uebersteigt. Also magst du recht haben, ich guck erst garnicht nach, weil was bedeutet schon das Wort, was dahinter steht ist entscheident und ausser dir haben hoffentlich alle gerafft was ich meine. Die Tatsache, dass es bei AVM wie bei cfos gleich heisst, sagt ja auch schon viel aus.
    Vergleiche hinken immer, logisch, aber wenigstens kann ich das mit dem ABS noch erklaeren, zwischen dem Priorisieren von Packeten und einem Cache kann ich absolut nichts vergleichbares finden, du beschreibst auch jetzt nicht wie es gemeint sein soll - hast du das etwa gerafft was du da geschrieben hast ? dann klaer mich auf :)
    Bei mir laeuft "TrafficShaping" auf der Box sehr gut, der Effekt ist problemlos erkennbar. Trotzdem macht auch bei mir P2P Probleme, wenn ich es einfach so laufe lasse, besonders VoIP leidet darunter. Man sollte schon die Anzahl der Verbindungen anpassen. Zum Begrenzen des Up/Downloads, was schon sinnvoll ist und ich auch mache, wuerde ich aber eher Speedlimiter empfehlen.
    Cfos-Speed ist ne tolle Sache, wenn man keinen Router mit TrafficShaping (du weisst was ich meine ?!) hat und besonders bei direkter Modemverbindung wuerde ich es auf jedenfall mal damit versuchen. Wenn noch andere Rechner in einem lokalen Netzwerk den gleichen Router nutzen, mag der Effekt allerdings nicht all zu gross sein. Wer ein Traffic Shapening schon im Router hat, hat es dort sicherlich besser plaziert und so das Betriebssystem nicht verfratzt ist, bringt es ein weiteres TrafficShaping auf den PCs nichts mehr.
    Ansonsten auch dir ein schoenes Wochenende, Kollege :) bei mir reichts zwar nur fuer ein M$-Zertifikat, aber im internen Mitarbeitersupport des zweitgroessten Computerherstellers lernt man auch so eine Menge :)
     
  12. TaiPan007

    TaiPan007 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kompromiß

    Auch wenn ich päpstlicher bin als Ratzi, es sind zwei Buchstaben, die Shaping von Shapening unterscheiden 8)

    Die Anzahl der Verbindungen hat direkt mit dem TrafficShaping nichts zu tun, hier handelt es sich vielmehr um eine Limitierung der rechnerischen Kapazität unserer FBF. Hast du zu viele Pakete mit gleicher Priorität pro Zeiteinheit, dann hilft auch das TrafficShaping nicht mehr. Bei noch mehr Verkehr würde nicht die Rechengeschwindigkeit der FBF den Flaschenhals darstellen, sondern die Leitungskapazität deines DSL Anschlusses. Sehr wohl kann aber ein weiteres Finetuning auf Anwendungsebene eine Lösung bringen, denn während du definitiv weißt, welchen Traffic du bevorzugt durchleiten möchtest, kann eine unkonfigurierbare QoS Lösung in der FBF das einfach nicht erraten.

    Die TrafficShaping Lösung in der FBF ist leider nicht bequem per HTTP Interface zu konfigurieren, deshalb macht es schon aus rein praktischen Gründen sehr wohl Sinn, beispielsweise den cfosspeed einzusetzen.

    Aber natürlich unterstütze ich deinen unausgesprochenen Aufruf an AVM, das TrafficShaping endlich den mündigen Besitzern dieser genialen kleinen Schachtel manuell konfigurierbar zu machen.

    Tschö und Danke für die lieben Wünsche.
     
  13. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grau ist alle Theorie.

    Bei mir läuft auch der cFosSpeed Treiber und er macht genau das wozu er da ist. P2P und SMTP bremsen den Browser (auf diesem einen Rechner) nicht so stark aus und der Durchsatz ist insgesammt etwas (minimal) besser.

    Was die FBF da noch rumshaped um die VoIP-Pakete zu bevorzugen ist mir schnuppe; Hauptsache es funktioniert.

    Zumindest bei meiner alten AVM Firmware und der 1000er DSL-Leitung hat es einen merklichen Vorteil gebracht.

    Zur Auflockerung mal was anderes: Was wird schneller zu Eiswürfeln im Tiefkühlfach? Warmes oder kaltes Wasser?
     
  14. Gigamax

    Gigamax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juli 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab hier ne 768er Leitung und zudem noch eine Lizenz für cfosspeed. Nun habe ich nach dem Kauf einer FBF noch nicht das Tool von cfos aufgespielt. Würde das gerne tun wenn es wahrlich den Inet-Verkehr optimiert.

    Wie sind deine Erfahrungen beim Einsatz des cfosspeed hinter der FBF? Leidet die VoIP-Qualität durch Einsatz des Tools. Ist die Verbesserung überhaupt messbar oder im Minimalbereich, denn die FBF hat ja nunmal TrafficShaping an Board.
     
  15. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob der maximale Durchsatz bei Verwendung des cFosSpeed leidet oder nicht - kann ich nicht sage da ich es nicht gemessen habe. Subjektiv war es bei mir besser da die Responsiveness einfach besser war beim Connection-Aufbau.

    Die VoIP-Verbindung hat vom cFos-Treiber profitiert (zumindest damals als die Traffic-Shaping Regeln der FBF noch nicht richtig ausgereift waren). Meine ping-Zeiten sind vom PC aus definitiv besser geworden.

    Ich würde sagen: probier es aus. Die Testversion gibts kostenlos zum Ausprobieren und schlechtesten Fall solltest Du keinerlei Einfluss feststellen können.