.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CH: Bieler Provider "Quickline" bietet Internet-Te

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 14 Juli 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bieler Provider "Quickline" bietet Internet-Telefonie an
    Kooperation mit 11 lokalen Kabelnetzprovidern

    Biel (pte/14.07.2005/19:20) - Zusammen mit elf regionalen Kabelnetzbetreibern in der Region Biel bietet der Internet Service Provider LAN Services AG für bestehende Quickline-Kunden auch Telefondienstleistungen per Fernsehkabel an.

    Die Telefonie soll nun stufenweise im gesamten Quickline-Netz eingeführt werden: In den Gemeinden Belp, Münchenbuchsee und Herzogenbuchsee können die Kunden des so genannten "Quickline"-Abonnements bereits von ihrem bisherigen Telefonanbieter zu "Quickline-Telefonie" wechseln.

    Dem Kunden stehen somit drei Dienste auf einem Anschluss zur Verfügung: Per TV-Kabel kann im Internet gesurft, telefoniert und gleichzeitig fern geschaut werden. Die Telefongebühren liegen dabei unter denen der Konkurrenz. Die Grundgebühr kostet 19 Franken im Monat, pro Gesprächsminute fallen innerhalb des Schweizer Festnetzes rund um die Uhr fünf Rappen an, Telefonate auf andere Quickline-Anschlüsse innerhalb des gleichen lokalen Kabelnetzes sind kostenlos.

    Damit wird ein herkömmlicher Festnetz-Anschluss überflüssig. Der entscheidende Vorteil des Angebots ist die Zusammenführung verschiedener Dienstleistungen bei einem Anbieter. Der Kunde hat nur noch einen lokalen Ansprechpartner, egal ob es sich um TV, Internet oder Telefon handelt.

    Quelle: pressetext.at