.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CH: Neuer VoIP-Anbieter sipcall

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 21 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sipcall startet mit einer neuen Internet-Telefonie Dienstleistung

    Schindellegi, 18. März 2005

    sipcall lanciert ab sofort eine neue Internet-Telefonie Dienstleistung. Die Kunden profitieren dank einer ausgereiften VoIP-Technologie (Voice over IP) mit SIP von kostenlosen Telefongesprächen mit anderen sipcall-Teilnehmern in bester Gesprächsqualität. Auch Anrufe ins Fest- und Mobilnetz sind zu tiefsten Gebühren (ab 1.9 Rappen / Minute) möglich. Im Gegensatz zu bestehenden Schweizer Anbietern von VoIP-Dienstleistungen ist die Anmeldung bei sipcall völlig kostenlos.

    sipcall bietet als einziger Anbieter eine Internet-Telefonie Dienstleistung mit eigener Rufnummer an, bei welcher weder Anmelde- noch Einrichtungsgebühr anfallen. Der Kunde erhält kostenlos ein SIP VoIP Konto. Bei sipcall ist kein schriftlicher Vertrag abzuschliessen und der Benutzer ist in Bezug auf die Nutzung völlig frei. Zusätzlich profitiert der Kunde von tiefen Gesprächstarifen ins Fest- und Mobilnetz und kann mit anderen sipcall-Teilnehmern, unabhängig vom Aufenthaltsort, rund um die Uhr kostenlos telefonieren. Der Kunde kann zwischen den Produkten sipcall free und sipcall classic wählen. Beim Produkt sipcall free erhält der Kunde eine sipcall Rufnummer mit Vorwahl 032 und bezahlt keinerlei Abogebühren. Beim Produkt sipcall classic kann der Kunde für eine kleine monatliche Abogebühr von CHF 1.50 die gewünschte Schweizer Vorwahl auswählen.

    Unter www.sipcall.ch erhalten Interessierte umfassende Informationen über Internet-Telefonie und können auf Wunsch schnell und einfach ein SIP Konto eröffnen. Die kostenpflichtigen Gespräche ins Fest- und Mobilnetz überzeugen durch tiefe Minutentarife, mit denen der Kunde bis zu 60% der Gebühren einsparen kann.

    Bei sipcall kostet eine Minute ins Schweizer Festnetz 1.9 Rappen im Niedertarif und 2.9 Rappen im Hochtarif. Ein Gespräch ins Schweizer Mobilnetz kostet 44.9 Rappen pro Minute, unabhängig von der Tageszeit. Bei Auslandgesprächen kann der Kunde sogar bis zu 80% der Telefongebühren sparen. Für die Nutzung von sipcall benötigt man einen Breitbandanschluss über ADSL oder einen Kabelanschluss mit einer Mindestbandbreite von 90 kbps. Zum Telefonieren stehen dem Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

    1. Er kann mit einem kostenlosen Software-Telefon und einem Headset über den PC telefonieren,
    2. seinen herkömmlichen Telefonapparat über einen Adapter anschliessen oder
    3. ein spezielles SIP-Telefon verwenden.

    Headset, Adapter und SIP Telefone können bei den Shop-Partnern von sipcall oder über den Fachhandel bezogen werden. Das Software-Telefon (X-Lite) steht auf der Homepage von sipcall kostenlos zum Download bereit.

    sipcall bietet auch innovative VoIP Lösungen für Unternehmen an, die über Corporate Solutions Partner (CSP) vertrieben werden. Michael Vontobel, Initiator von sipcall meint: "Wir bieten umfassende VoIP Lösungen mit den neusten Technologien für Unternehmen aller Grössen an. Um in diesem Bereich einen optimalen Service garantieren zu können, arbeiten wir mit Elektro- und Netzwerkunternehmen zusammen, welche den Vertrieb, die Beratung und die Installation übernehmen."

    Weitere Informationen über das Dienstleistungsangebot von sipcall finden Sie auf www.sipcall.ch.

    Quelle: Pressemitteilung
     
  2. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sipcall: Leider wieder nichts gewesen

    Hab mich schon gefreut. Hat ja schon mal ganz interessant ausgesehen mit sipcall.ch, aber dann wars halt wieder nichts.

    Bei näherem Hinsehen: auch hier eine "Verbindungsaufbaugebühr" in der Höhe eines halben Minutentarifs. Rufe ich ein Schweizer Handy an und geht nur die Box ran, kostet mich das satte 67 Rappen! (ca. 0.44 Euro)

    Wenn man sich mal anmeldet und einloggt, bemerkt man ausserdem, dass die ganze Kontenverwaltung genau gleich aussieht wie bei citytel.ch. Nur die Website ist orange statt rot... Auch die Preise sind gleich.

    Leider keine Besserung in Sicht in der Schweiz, scheinen alle das gleiche Produkt in anderen Farben zu verkaufen.

    Einziger Unterschied ist, dass man bei sipcall eine Rufnummer bekommt, die nichts oder nur CHF 1.50 pro Monat kostet. Sonst nichts neues bei den Schweizer SIP-Providern
     
  3. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Na eine kostenlose Schweizer Rufnummer ist doch schon was, das ist doch so viel ich weiß neu. Welche Gegend ist 032? Hoffentlich nicht so was wie die deutsche 032! :shock:

    Und die Preise für abgehende Gespräche sind doch letztlich egal, dafür kann man ja einen anderen Provider nehmen.
     
  4. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Doch das scheint sowas wie der deutsche 032er Quatsch zu sein ,denn auf der Karte konnte ich keine 032er Gegend finden und ausserdem steht noch da (vorraussichtlich ab Mai aus dem fest und Mobilfunknetz erreichbar)
     
  5. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Das ist Schade. Andererseits ist umgerechnet 1 Euro pro Monat für eine normale Nummer auch äußerst moderat. Das ist wohl eher als eine Art Schutzgebühr gegen Leute wie mich zu verstehen, die wirklich keinen Bedarf an einer Schweizer Nummer haben, aber zum Herumspielen sofort eine nehmen würden, wenn es gratis ist.
     
  6. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    032er Nummer gibt es in Biel. Aber ob das wirklich "normale" Festnetznummern sind, weiss ich nicht. Finde es auch komisch, dass diese erst ab Mai funktionieren sollen. Bin gespannt, ob die im Mai dann tatsächlich erreichbar sind.

    @alvoip: hast recht, 1 Euro pro Monat ist sehr ok für eine Festnetznummer, aber natürlich kommt es darauf an, dass ich auch abgehend günstig damit in der Schweiz telefonieren kann. Eine Schweizer Festnetznummer habe ich selbstverständlich. Natürlich kannst Du einen anderen Provider für abgehende Gespräche verwenden. Aber sag mir einen günstigeren für Gespräche in der Schweiz? Das ist ja gerade der Witz, die kosten alle genau gleich viel. Ausser swissipcom, aber die machen mir einen sehr unzuverlässigen Eindruck, wenn ich die Website ansehe. Da wurde offenbar sogar die AGB mit einem Übersetzungsprogramm übersetzt...
     
  7. sipuser

    sipuser Neuer User

    Registriert seit:
    23 März 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe einen account dort eingerichtet. das mit dem mobil stimmt nicht ganz, in der schweiz sind's scheinbar immer 7.9 rappen call setup, bei mit hats jedenfalls bei einer minute swiss mobile 52.8 rappen abgebucht... (macht ca. 34 eurocent.).
    finde ich ok, ist jedenfalls schon in der ersten minute billiger als sipgate.de. danach sowieso.

    wegen der 032 nummern habe ich auch gefragt, mir haben sie gesagt, dass die nummern vollumfänglich funktionieren, das einzige problem sei, dass die swisscom das routing noch nicht vollständig implementiert habe, daher die wartezeit bis mai.

    sprachqualität ist bei mir sehr gut! verwende eyebeam, habs aber auch mit xlite getestet...
     
  8. klaymen

    klaymen Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, ich finde das schon eine echte Neuheit im Vergleich zu vorher und habe mich gleich angemeldet (für den 1.50 Account - der 1. Monat dabei ist ja eh gratis, und es gibt keine Mindestvertragsdauer, so dass man dann ja jederzeit auf eine 032er Nummer wechseln kann, wenn sie brauchbar sind). Bin schon mal gespannt, wie's klappt.

    Interessant ist zumindest für mich als Schweizer eben eine eingehende CH Rufnummer, da ich gar keinen Festnetzanschluss mehr habe (also kein ADSL, sondern Internet via Kabel, aber ohne digitalphone). Bisher musste man mich daher zuhause über meine deutsche sipgate Rufnummer erreichen, und da ist eine CH Nummer natürlich praktischer. Und 1.50 im Monat kann man sich ja noch leisten...

    Stimmt schon, die ausgehenden Tarife sind nicht deutlich billiger als bei anderen Providern, aber fürs Festnetz sind die üblichen Tarife (z.B. Stanaphone) ja bezahlbar. Und dass Anrufe aufs Mobilnetz nicht billiger werden ist ja bei allen anderen auch so... Falls man eh eine Linux Kiste als Firewall am Laufen hat, so installiert man darauf am besten Asterisk, so dass man ein normales Voip-Telephon (z.B. BT101) problemlos gleichzeitig an mehreren Providern hängen lassen kann, dann geht das Zusammenspiel problemlos (einziger Nachteil ist natürlich der Stromverbrauch, bei meinem alten PC macht das aber nur etwa 40W aus).

    Kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass dadurch etwas ins Rutschen kommt - vor allem bei den monatlichen Fixtarifen der anderen CH Voip-Providern...

    [Edit]: Hab die Anmeldedaten soeben bekommen, klappt prima, habe mich soeben zuhause angerufen (mit dem g729 Codec, da dieser weniger Bandbreite braucht als g711). Wahrscheinlich kann man auch g726 benutzen (zumindest kommt das als verfügbaren Codec mit), habs aber noch nicht getestet. Schade dass sie kein ilbc anbieten...

    PS: Uebrigens erstaunlich dass die eingehende Rufnummer sofort aktiviert wurde... ausser einer E-Mail Adresse haben sie von mir ja noch nix.
     
  9. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    hallo!

    hier haben wir uns schon ausführlich über die provider in der schweiz unterhalten.

    mein favorit ist zur zeit noch www.citytel.ch. die wollen einmalig für die aufschaltung einer festnetznummer 35 sfr und dann zahlt man monatlich keine gebühren mehr. aufschaltunhg der vorwahlen 031, 041, 044, 052, 061, 071 sofort, auf alle anderen vorwahlen muss man laut support ca. 10 tage warten. eigentlich genau das, was ich suche. wenn sie jetzt noch portierung von swisscom anbieten würden, wäre es noch besser!

    vielleicht habt ihr ja diesbezüglich noch ein paar ideen? ach ja eine komplette übersicht aller schweizer voip anbieter findet ihr hier.

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  10. klaymen

    klaymen Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tip, wusste gar nicht, dass sich so viel tut... scheint da aber ein paar sehr parallele Angebote zu haben (z.B. sipcall und guest-voip), die untereinander aufh roamen. Glücklicherweise brauche ich keine Rufnummernportierung, so dass sipcall oder guest-voip ideal scheinen (sofern sie nicht nach ein paar Monaten verschwinden). Citytel will ja 35.- für eine Rufnummer, und das entspricht immerhin 2 Jahre zu 1.50 monatlich.