.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Cisco 7960 kein 2. Telefonat möglich

Dieses Thema im Forum "Cisco" wurde erstellt von wiphone, 20 Nov. 2004.

  1. wiphone

    wiphone Neuer User

    Registriert seit:
    6 Aug. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo unf Hilfe !!!

    Ich nutze mein Cisco 7960 mit Sipgate.

    Der erste Anruf funktioniert einwandfrei.

    Ab dem 2. Anruf steht beim Cisco (out INV). Das angerufene (externe) Festnetz-Telefon klingelt. Der Anrufer hört niemanden und ich auch nicht. Nach einer Weile kommt auf dem Cisco ein Besetztzeichen und der Hinweis "recorder".

    Nach einem Reset (über telnet) geht der nächste Anruf wieder normal (aber nur der Erste).

    Ich meine schon mal etwas über diese Problem im Forum gelesen zu haben, aber ich finde den Beitrag nicht mehr. :cry:
     
  2. Raffi

    Raffi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als Tip: Reset mit dem Drei-Finger-Griff: Sternchen, sechs, Settings-Taste zusammen drücken. (Wenn Sip Image drauf). Spart einem das Telnet gehampel ;-)

    Raffi
     
  3. wiphone

    wiphone Neuer User

    Registriert seit:
    6 Aug. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke. Cool den Trick kannte ich noch nicht.
    Ja ist drauf.

    Nur löst das Problem nicht. Hat noch jemand eine Idee was ich tun kann.
     
  4. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Also, so einen Effekt kenne ich bei mir auch nicht. Der eigentliche Verbindungsaufbau scheint ja zu klappen. Nur die RTP-Ports stolpern beim zweitenmal anscheinend.
    Da bleibt nur der übliche Tip: Alle verfügbaren Log-Files konsultieren. Schauen, ob irgendwelche Ports angemosert werden (wäre bei meinem Router z.B. so. Dann steht irgendwo ein "denied" drin).

    Benutzt Du einen Router? Mach doch mal ein paar Angaben zu Deiner Arbeitsumgebung (siehe z.B. mein Profil). Ich weiß zwar nicht, ob das weiterhilft, aber in solchen Fällen ist es immer sinnvoll, alle verfügbaren Informationen zusammenzutragen und dann langsam sacken zu lassen. Vielleicht gibt's ja einen Geistesblitz...

    Im Notfall kann man natürlich auch den Debug-Modus des Cisco nutzen und sich genauer angucken was passiert (z.B. mittels Putty, der kann komplette Sitzungen mitprotokollieren).

    Tut mir leid, daß ich keine Patentlösung anbieten kann :(

    Gruß,
    Ralf
     
  5. mick666

    mick666 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe exakt das gleiche Problem und vermute auch, dass mein Cisco Phone einen Port benutzt der nicht irgendwo dokumentiert ist.

    Ich habe noch folgendes festgestellt: Wenn ich den Proxy auf 1 stelle und einen Anruf tätige, dann kann ich danach nur noch angerufen werden. Disable ich dann den Proxy und starte das Telefon neu, dann kann ich so oft anrufen udn angerufen werden wie ich lustig bin. Ändert sich die öffentliche IP Adresse aber, muss ich den Proxya vorher wieder einschalten.

    Ist ein ganz komisches verhalten. Habe mal gedebuged, aber da wird man ja erschlagen von Infos. Kann da auch nichts feststellen. An meiner Firewall kann ich auch nichts sehen, ausser das da z.B. UDP Requests auf Port 135 (Müsste Netbios sein) kommen und den will ich wirklich nicht ausmachen (Sasser lässt grüßen).

    Bin auch für jeden weitere Tip dankbar. Ich glaube ich werde gleich mal mit Ethereal den Port scannen um zu sehen wohin das Telefon noch so will.