.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Cisco 7960 : Wieviele Nummern fasst das Personal Directory ?

Dieses Thema im Forum "Cisco" wurde erstellt von CTU, 28 Juli 2005.

  1. CTU

    CTU Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ,

    ich hoffe , dieses Thema gibt es noch nicht.

    Ich habe folgendes Problem :
    Ich habe gestern angefangen einige Telefonnummern ins Personal Directory meines Cisco 7960 zu schreiben.

    Aber bei der 42. Telefonnummer war dann das Directory voll.

    Daher wollte ich fragen , ob das Directory wirklich auf 42 Nummern beschränkt ist oder ob da normaler Weise mehr geht.

    Dass die Cisco Phones nur kleine interne Speicher haben , war mir ja klar , aber sind da 42 Nummern für so ein teueres Gerät nicht etwas wenig ?

    Gibt es vll die Möglichkeit , andersweitig , vll durch einen Server , das Phone mit mehr Nummern versehen zu können ?

    Ich danke euch schon mal im voraus

    CTU
     
  2. MarkusS

    MarkusS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. CTU

    CTU Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja , im Prinzip schon , nur hätte ich noch gerne ein paar INfos bezüglich des internen Speichers , also ob da wirklich nict mehr als ca. 40 Nummern gehen.

    CTU
     
  4. MarkusS

    MarkusS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann sein dass da nicht mehr geht. Da ich nicht mit der SIP-Version arbeite bin ich da auch nicht wirklich firm drin. Auch wenn das Gerät selber "teuer" ist sagt das noch nichts über die Leistungsfähigkeit aus - immerhin ist das Hardwaredesign auch schon knapp sechs Jahre als und initial hat bei Cisco wahrscheinlich niemand an SIP gedacht. Unter SCCP am CM / CME hat man diese ganzen Probleme nicht weil da sehr viel on Demand per TFTP nachgeladen wird, z.B. das Directory. Wenn meine Infos stimmen reserviert das Phone keinen Speicher für irgendwas. Initial wird die Firmware und die Konfig geladen, wenn dann noch Speicher frei ist kann man einen Klingelton oder ein Directory laden und wenn der Soeicher voll ist ist er halt voll - reicht wenn die Konfigdatei zu gross ist, dann legt sich das Telefon beim laden ebendieser auf die Nase.

    Gruss
    Markus
     
  5. CTU

    CTU Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info ... also ok , das sehe ich auch ein , weil ich weiß ja auch , dass die Cisco s ursprünglich nicht für SIP ausgelegt waren.

    Nunja , ok , ich schau mal , was sich machen lässt .....

    Offtopic : Gibts die 7960 wirklich schon seit 1999 ???? *g*


    Danke

    CTU
     
  6. MarkusS

    MarkusS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die ersten Infos über die "neue Telefongenaration" (7910, 7940, 7960) habe ich - wenn der Dr. Alzheimer nicht wieder die Finger im Spiel hat - irgendwann Ende 1999 / Anfang 2000 bekommen - damals noch unter NDA. Da war die Optik schon klar, die Features ebenfalls. Bei meiner ersten Cisco VoIP-Zerti (11/2000) gab es die 7960er schon, zumindest hatte Compu-Shack die im Trainings-Lab.

    Auch wenn man eine Menge Ressourcen hat dauert es eine gewisse Zeit, sowas aus dem Boden zu stampfen. Ich würde fast vermuten dass die eigentliche Entwicklung schon früher als 1999 begonnen hat, möglicherweise hatte Selsius das damals schon in der Schublade als Cisco die Ende 1998 aufgekauft hat.

    Gruss
    Markus
     
  7. CTU

    CTU Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da ich wieder ein bisschen Zeit zum spielen hatte , habe ich mal in der test config von RB das directory.xml getestet und muss sagen klappt hervorragend.

    Nun habe ich hierzu 2 Fragen :

    1.) Kann man mit dieser Methode mehr oder weniger unendlich viele nummern speichern , da diese ja nicht intern auf dem phone , sondern auf dem pc gespeichert sind und von dort geholt werden ?

    2.) Was benötigt man konkret , damit ein Webserver auch ohne eingeschalteten PC immer für das Telefon bereit steht ?

    danke euch

    CTU
     
  8. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Radio Eriwan: Grundsätzlich schon. Auf dem Server kann ja ein Skript mit Anbindung an LDAP/MySQL o.ä. laufen, das dann alles regelt. In solchen Fällen muß man sich aber auch mit der Programmierung der Funktionstasten befassen, da man u.U. nicht alles auf einmal ins Telefon kriegt (Speichermangel).

    Verstehe ich nicht ganz...
    Irgendeine Art von Rechner muß schon laufen, damit das klappt. Aber man kann natürlich durchaus einen vServer von einem Web-Spave-Provider nehmen. HostEurope hat z.Z. noch ein ganz nettes Angebot (Stichwort: VPS). Es ist kein Problem, die Daten auch aus dem Internet zu holen...
     
  9. CTU

    CTU Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok , vielen dank , ich werde dann noch ein bisschen rumprobieren ...


    CTU