.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CLIR Problem: ext. S0 einer TK-Anlage an Asterisk HFC

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von Ozymandias, 16 Apr. 2005.

  1. Ozymandias

    Ozymandias Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    dies ist mein erster Post auf ip-phone-forum.de. Ich weiß nicht genau, ob ich in der richtigen Kategorie schreibe - wenn nicht, bitte an die richtige Stelle verschieben.


    Ich habe folgendes aufgebaut:

    Code:
    ISDN MGA    --> [ 1. ext. S0 \
                                   Telefonanlage Hicom 100E            
    Asterisk HFC--> [ 2. ext. S0 /
    Die Hicom hat für alle ext. S0 CLIR aktiviert (das Merkmal kann nur für alle externen Anschlüsse an oder aus sein, ich brauche es am ISDN MGA und deshalb ist es zwangsweise am "Asterisk-Amt" auch aktiv).

    Ein einziges Telefon an der Hicom 100E soll über Asterisk VoIP benutzen können, die anderen Telefone nicht.

    Die entsprechenden Einträge in der extensions.conf sehen wie folgt aus (SIP Telefonnummer mit * entfernt):
    Code:
    exten => _x./12001,1,setCIDNum(*******)
    exten => _x./*******,2,setCIDName(SIP-Test)
    exten => _x./*******,3,Dial(SIP/${EXTEN}@sipgate,90,tT)
    exten => _x./*******,4,Busy
    exten => _x./*******,5,Hangup
    12001 ist dabei die MSN, mit der das berechtigte Telefon über den 2. ext. S0 an die HFC-Karte des Asterisk geht. Einen Präfix für SIP habe ich nicht eingestellt, es gibt nichts anderes am Asterisk wo man hin können sollte. Deshalb das _x.

    Das Problem ist nun, dass Asterisk abgehende SIP-Gespräche nur dann zulässt, wenn ich an der Anlage CLIR deaktiviere. Das möchte ich aber nicht. Beim Asterisk kommt bei aktivem CLIR auch die 12001 an, nur mit gesetztem CLIR-Flag (geprüft mit Asterisks Debugausgaben).
    Bei gesetzem CLIR-Flag erkennt Asterisk die Berechtigung für SIP nicht und löst sofort nach der ersten gewählten Ziffer die Verbindung aus.

    Wenn ich in der ersten Zeile das /12001 rausnehmen würde, könnten alle Telefone die SIP-Verbindung nutzen. Kommt also auch nicht in Frage (ich könnte in der TK-Anlage die Berechtigungen ändern, will ich aber erstmal auch nicht).

    Gibt es einen Weg, dass Asterisk die Berechtigung trotz unterdrückter Rufnummer erkennt?

    Danke fürs Durchlesen,
    Ozymandias
     
  2. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du kannst vorher in einem anderen Kontext nach $PRI_NETWORK_CID fragen und diese als Berechtigungsnummer nutzen!
     
  3. Ozymandias

    Ozymandias Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Habs hinbekommen, danke