.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Config Firmware .22, leeres Feld STUN-Server

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von erik, 6 Jan. 2005.

  1. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi, seit der Firmware 03.22 gibt es ja in der Konfiguration bei jedem VoIP-Anbieter ein zusätzliches Eingabefeld "STUN-Server". Bei meiner Freenet-Edition stand da default freenet.de drin, bei allen Anbietern. Jetzt ist das Feld leer, trotzdem funktioniert alles. Wozu also diese Eingabemöglichkeit und bringt es Vorteile, wenn man da Eingaben (welche) macht?
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    STUN braucht man nur, wenn sich der SIP Client mit privaten IP Adressen hinter einem Router befindet. Die Fritz!BoxFon ist mit ihrem SIP Client direkt mit öffentlicher Adresse im Internet, deshalb wird kein STUN benötigt.

    jo

    PS, ich verschiebe es mal nach Fritz!Box, hat ja nichts mit mods zu tun.
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also meine FBF ATA ist bestimmt mit ihrem SIP-Client nicht mit öffentlicher IP im Internet, da ist (siehe sig.) noch ne Menge Hardware dazwischen.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Sorry, hatte nicht in deine Sig geguckt.

    Ich würde anstelle von STUN immer ein Portforwarding im Router eintragen. Bei der FBF sind das UDP 5060 und 7077-7081, nehme an das ist bei der ATA auch so.

    Wenn Du STUN brauchst kannst Du überall den gleichen Server eintragen. Es muss nicht der vom Provider sein.

    HTH,

    jo
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dann hab ich das ja richtig gemacht :)
    THX, da bekommt man aber bei jedem Anbieter andere Ports genannt :(
     
  6. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    IMHO hat der Port nichts mit dem Anbieter zu tun. Den Port auf dem SIP läuft, legst du selber fest. Verbindest du dich mit einem Provider, so wird dieser (UDP-)Port als Absendport ins Paket eingetragen. Der Provider kennt deshalb deinen SIP-Port (meist 5060). Die eigentliche Sprache wird dann per RTP übertragen. Auf welchen Ports die Übertragung stattfindet, wird über das SIP Protokoll ausgehandelt.
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke, Du siehst schon, ich habe das System noch nicht ganz verstanden. Es funktioniert aber, das ist das wichtigste.
     
  8. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    @MODERATOR

    Könnt ihr das nicht mal in die ATA-Sektion verschieben?
    Das verwirrt hier nur.
     
  9. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Bin ich blind? Das Feld ist bei mir nicht. (.22 und .23)

    Wo genau soll das sein?

    Udo
     
  10. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi udosw, das feld gibt es wohl nur in der ata.



    kudde
     
  11. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich hab mal einen Screenshot gemacht:

    [​IMG]

    Das Feld macht nach den bisherigen Aussagen auch nur bei der FBF ata Sinn. Firmware ist die 11.03.22, ich hab die Box auf OEM AVM umgestellt.

    Die Fw. xx.03.23 läßt sich nicht mehr in die Box einspielen.
     
  12. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Mit recover schon ;-)
     
  13. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,486
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und - läuft?
    Habs versucht, ich bekomme mit recover.exe keinen Zugriff. Das Tool will laut Bildschirmausgabe manchmal irgend etwas mit Subnet 255.255.255.255 veranstalten und bricht dann mit no root to host ab. Meistens allerdings kommt keine Fritz Box gefunden. Ich warte dann mal lieber auf offizielle Updates, zumal im Moment alles so läuft, wie es soll.
     
  14. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich mache es mit enriks recover perl script unter Linux. Ja, das läuft.

    Das STUN Feld habe ich auch gefunden.

    Udo