[Frage] CRC- und HEC-Fehler im Speedport Log

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

hätte mal eine Frage in die Runde. Ich habe seit längerer Zeit Probleme mit meinem ADSL-Anschluss in Form von sporadischen Gesprächsabbrüchen während eines Telefonats. Trotz mehrmaliger Störmeldungen und Techniker vor Ort konnte das Problem noch nicht gelöst werden.
Während der gesamten Zeit ist mir folgender Effekt aufgefallen. Das an dem Anschluss angeschlossene Gerät (Speedport Hybrid) meldet mir täglich ca 50-60 CRC-Fehler bzw. ca 350 HEC-Fehler. Die FEC-Fehler habe ich nicht weiter betrachtet - sie liegen so um die 1450/Min laut dem Speedport.
Ein Techniker der Telekom sagte mir, dass solche Raten an CRC- bzw. HEC Fehler "Normal" seien. Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, um zu sagen, dass es so ist.
Gibt es vielleicht hier in der Runde jemand, der mal solche Fehlerraten auch beobachtet hat bzw. sagen kann, dass diese CRC-Fehlerraten so keinen Einfluss auf die Gesprächsqualität hat?
Mir ist nämlich auch aufgefallen, dass - wenn ich mal direkt von einem Gespräachsabbruch betroffen bin - und mir dann direkt das Online-Log der mitgeschriebenen CRC/HEC-Fehler anschaue - etwa in dem Zeitfenster (bis ca. 1 Min vor dem Abbruch) i.d.R. auch CTC/HEC-Fehler auf der Leitung gemessen wurden.
Für mich deutet es daruf hin, dass es einen Zusammenhang geben muss!

Sollten dann aber die 50-60 CRC-Fehler aber "Normal" sein, dann heisst es für mich unter der obigen Annahme, dass auf meiner Leitung es auch zu 50-60 zu Unterbrechungen kommt. Dass man halt nicht immer dauerhaft telefoniert, bekommt man diese dann auch nur zeitweite mit.

05.04.jpg

Karl
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,635
Punkte für Reaktionen
1,105
Punkte
113

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Hallo klammeraffe2,

ich möchte helfen und bin davon überzeugt, dass wir die Ursache für die Gesprächsabbrüche bald einkreisen.

Einstellige CRC-Fehlerraten in der Minute können eigentlich vernachlässigt werden.
Wenn bereits ein Techniker vor Ort war und die Ursache nicht finden konnte, bin ich ja eher geneigt, den Router einmal testweise auszutauschen. Was hältst du davon? Wenn du mein Angebot annehmen möchtest, fülle einfach mein Kontaktformular aus.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank fürn das Angebot...nur den Speedport habe ich schon dreimal getauscht, inkl aller zugehörigen Kabel, Netzteil etc.. Das Problem besteht eigentlich schon seit der Umstellung von ISDN auf IP vor mehr als 2 Jahren...
Daher sehe ich eigentlich keinerlei Erfolgsaussichten, diese HW ein weiteres Mal auszutauschen....

Karl
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Hallo klammeraffe2.

Daher sehe ich eigentlich keinerlei Erfolgsaussichten, diese HW ein weiteres Mal auszutauschen....
Das sehe ich ein.

Wollen wir dann noch mal einen genaueren Blick auf deine Leitung werfen? Ich biete gerne meine Unterstützung an. Hier ist meine Karte.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Hallo klammeraffe2.

Wollte aber erst mal mehr Informationen, wie die Leitungswerte bei anderen aussieht

Wie du möchtest. Mittelfristig halte ich es aber doch für zielführend, noch mal einen Techniker vor Ort zu schicken.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,276
Punkte für Reaktionen
785
Punkte
113
Dazu sollte Problem aber besser eingegrenzt werden, und der Kollege muss wirklich hinter stehen und Lust haben, sonst heißt es wohl DSL Sync steht, Geschwindigkeit im AGB Bereich, Problem erledigt.

Ist kein VDSL 25/50 verfügbar? Mittelfristig wird ADSL eh verschwinden.
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Dazu sollte Problem aber besser eingegrenzt werden, und der Kollege muss wirklich hinter stehen und Lust haben, sonst heißt es wohl DSL Sync steht, Geschwindigkeit im AGB Bereich, Problem erledigt.

Ich begleite solche Fälle nicht zum ersten Mal und habe ein großes Netzwerk an Kollegen, die hochmotiviert sind.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 
W

weißnix_

Guest
Gesprächsabbrüche während des Telefonats können auch noch einige andere Ursachen haben.
Hilfreich wäre hier bestimmt auch mal eine verbale Skizze Deines Hardwareaufbaus und der Hardware.

Die DSL-Verbindung scheint ja nicht unterbrochen...
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,371
Punkte für Reaktionen
108
Punkte
63
Das Problem besteht eigentlich schon seit der Umstellung von ISDN auf IP vor mehr als 2 Jahren..

Hast du denn auch alles entfernt aus deiner Leitung wie der alte Splitter, NTBA.
Evtl müssen auch die TAE Dosen neu gemacht werden .... da diese defekt sein können
 

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
zur näheren Erläuterung. Der Speedport Hybrid ist direkt mit der ADO verbunden. Daran angebunden ist eine Fritzbox 7590 (entsprechend den diversen Hinweisen auf diversen Internetseiten - inkl. der notwendigen Ausnahmen etc).
Ausgetauscht bzw. mit diversen Geräten wurden bisher: Speedport Hybrid (3x), Netzteil Speedport, Anschlusskabel ADO-Speedport, ADO, 50m Teilstück des Anschlusskabels vom Verzweiger(ca. 150 mtr entfernt - wegen schlechter Werte-soweit mir bekannt), FBF (2x), Netzwerkkabel zwischen Speedport und FBF, Netzteil des FBF. FBF und Speedport sind auf den neuesten FW-Stand

Die DSL-Verbindung scheint ja nicht unterbrochen...
Nach dem Log des Speedport kommen Unterbrechungen evtl. vor, aber das versuche ich noch herauszufinden, ob es Monitoring-Problem der Software (wegen der 1 Sek-Messzyklen) ist oder reale Unterbrechungen (siehe Anhang). Wegen der LTE-Anbindung merke ich keinen Einfluss auf dem Datenzugang (Internet) - weil aber für die IP-Telefonie nur der DSL-Anteil genommen wird, merke ich halt nur in dem Bereich evtl. Kabel-Fehler.

Ist kein VDSL 25/50 verfügbar? Mittelfristig wird ADSL eh verschwinden.

Das hoffe ich auch mal, ob es aber in déinem "kleinen Dorf auf dem Land" wirklich mal kommt, da habe ich meine Befürchtungen - aber die Hoffnung stirbt ja zu letzt!

Wie du möchtest. Mittelfristig halte ich es aber doch für zielführend, noch mal einen Techniker vor Ort zu schicken.

Bin ich auch dabei, aber leider kam bisher nur die Aussage wegen der Konstellation mit der FBF handelt es sich nicht um eine "Standard-Einrichtung" und immer wieder kam nach einer kurzen (statischen Messeung über 4-5 Min) dann die Aussage, dass leitungsmäßig alles in Ordnung ist. Die oben erwähnten Fehler auf der Zuführung treten halt nur sporadisch auf...Also bleibt mir letztendlich nur die Möglichkeit weitere Informationen erst mal zu finden, die für Argumentationshilfe sein können....

Karl
 

Anhänge

  • 07.04-Groß.jpg
    07.04-Groß.jpg
    535.4 KB · Aufrufe: 14
W

weißnix_

Guest
Die DSL-Leitung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht Dein Problem.
Treten die Gesprächsabbrüche sporadisch auf oder nach einer bestimmten Zeit (15min?).

Edit: Hast Du hier besonders die Punkte zum register-fetch und "portweiterleitungen aktiv halten" beachtet?
Focus sollte im Log der Fritte ggf. auch auf Verlust der Registrierung gelegt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo

DSL-Leitung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht Dein Problem.
Ist schon richtig, nur wenn bei der Überprüfung nur mal für einen kurzen Zeitraum die Leitung gemessen wird, tritt ein solch sporadischer Fehler halt nur sehr selten auf....

Treten die Gesprächsabbrüche sporadisch auf oder nach einer bestimmten Zeit (15min?).
Die Gesprächsabbrüche sind sporadisch (manchemal nach 2-3 Minuten, manchemal auch erst nach 40-50 Minuten...zum anderen Mal einseitig (der Anrufer bzw. der Angerufene hört nichts mehr, zum anderen ist in beide Richtungen die Verbindung unterbrochen.

Punkte zum register-fetch und "portweiterleitungen aktiv halten" beachtet?
Ja, die Werte sind entsprechend gesetzt...

Die FBF zeigt keine Informationen bezüglich Leitungsproblemen im Log - und da der Speedport das erste Gerät nach der ADO ist, nehme ich die Werte von dem Gerät. Im Endeffekt reicht es mir, wenn ich dort einen "Sauberen Anschluss" habe. Der Rest ist "mein Anteil" und nicht in der Verantwortung des Providers...

Karl
 
W

weißnix_

Guest
Ich sag es nochmal ganz klar: Dein Fokus ist falsch. Die DSL-Leitung hat kein Problem. Auch eine längere Leitungsmessung wird nix ergeben ausser dass es dem Telekomiker berechtigt in den Kopf kommt, den Einsatz zu berechnen.
Es ist ein Problem im Zusammenwirken der Transportprotokolle UDP ivm. NAT und Firewall von Fritzbox und Speedport Hybrid.
Wo da was nicht weitergeht könnte ein Trace (Wireshark) klarstellen. Du bist nicht der erste mit diesem spezifischen Problem.
Tip am Rande: Im Telekom-hilft-Forum sind da ein paar Spezies unterwegs, die sich schon intensiv mit diesen Problemen auseinandergesetzt haben.
@Telekom hilft Team wird mir beipflichten: Deine Konfiguration entspricht nicht der Standardkonf. Resultierende Probleme werden durch den Techniker weder diagnostiziert noch behoben. Zumindest nicht für umsonst.
Mir war so, als ob die betrefffenden Nummern im Speedport nicht registriert sein sollten. Ist das bei Dir so?
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,309
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
63
@klammeraffe2

Besteht denn die Möglichkeit, dass du die Telefonie zu Testzwecken mal eine Weile direkt über den Speedport Hybrid und nicht über die Fritzbox abwickelst? Der Speedport Hybrid hat ja zwei Anschlüsse für Analoggeräte sowie eine integrierte DECT-Basis. Wenn deine Telefoniegeräte direkt mit dem Speedport verbunden sind und es dann keine Gesprächsabbrüche mehr gibt, kannst du deinen DSL-Anschluss als Fehlerquelle ziemlich sicher ausschließen und dein Provider Telekom wäre "raus aus der Nummer". Anschließend könntest du dann versuchen die Ursache der Verbindungsabbrüche weiter einzugrenzen, also z.B. Probleme beim Zusammenspiel Speedport Hybrid und Fritzbox bzgl. Port-forwarding, NAT, Firewall, Transportprotokolle usw.
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Ich bin bei weißnix_ und pw2812.

Zielführend wäre an dieser Stelle tatsächlich, mal eine Minimalverkabelung nur mit dem Speedport Hybrid zu testen. So hätte man recht schnell Klarheit. Treten die Telefonieprobleme damit weiterhin auf, kann man guten Gewissens einen Technikermarathon starten.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 

klammeraffe2

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2016
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

diesen Test hatte ich schon mal vor längerer Zeit gemacht - bedingt durch die Konstellation, dass der Speedport im Keller steht, kabelgebundene Telefone nur bedingt nutzbar sind und das DECT-Signal des Speedport nicht für den (Haupt-)Telefon nicht ausreichend ist. Daher habe ich diesen Test immer nur mal sporadisch gemacht - musste aber feststellen, dass da der Effekt auch eintrat - auch bei dem kabelgebundenen Telefon. Deswegen bin ich noch nicht weg von einem eventuellen Kabel-Problem....dies wird halt bestärkt durch die Tatsache, dass wohl nach den Worten aus der Nachbarschaft (die am gleichen Kabelstrang vom KVz hängen) auch den ein oder anderen es zu solchen Gesprächsunterbrechungen kommt...Habe dort nur den Tip gegeben, einfach selbst Störungsmeldungen an den Provider zu geben...und kurz vor meiner Umstellung auf ISDN vor 3-4 Jahren wurde ein Teilstück der Anschlussleitung wegen "Feuchtigkeit im Kabel" schon mal getauscht....

Wo da was nicht weitergeht könnte ein Trace (Wireshark) klarstellen.
Gibt es irgendwo weitergehende Informationen zu dieser Möglichkeit (Konfiguration/Einstellungen im Wireshark etc.) wäre für Hinweise dankbar...

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,138
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Daher habe ich diesen Test immer nur mal sporadisch gemacht - musste aber feststellen, dass da der Effekt auch eintrat - auch bei dem kabelgebundenen Telefon.

Und jetzt würde mich interessieren, wie das Routerlog dazu aussah.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
 
W

weißnix_

Guest
Womit ich hier ein Problem habe: Du beschreibst explizit Telefonieprobleme. Implizit heißt das für mich das keine Internetprobleme auftreten.
"Kabelprobleme" äußern sich in der Regel durch häufige Synchronisationsverluste des Routers zur Gegenstelle. Da folgt anschließend eine Neuaushandlung der Verbindungsparameter was gerade bei einer gestörten Leitung schonmal >60Sekunden dauert. In dieser Zeit geht weder Telefon noch Internet. Im Routerlog sind diese Neuaushandlungen schnell sichtbar.

Ach und nochwas: IMHO geht die Telefonie bei DSL-Ausfall auch über LTE (@Telekom hilft Team : war das richtig?)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
239,982
Beiträge
2,137,100
Mitglieder
363,638
Neuestes Mitglied
testblabla
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via